.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Kommunikation: Einbahnstraße

Dieses Thema im Forum "GMX" wurde erstellt von nenem, 3 Juli 2015.

  1. nenem

    nenem Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen.

    hier im Ausland habe ich es z.Zt. mit folgender Konstellation zu tun: Kabelanschluss -> Kabelmodem -> dahinter eine Fritzbox 7390 -> dahinter eine Fritzbox 7113. Die letztgenannte benutze ich für VoIP. Mit sipgate kein Problem, aber mit gmx schon. Die Registrierung funktioniert zwar, aber die Kommunikation findet nur in eine Richtung statt. Ich habe testweise meinen eigenen Anschluss zuhause angerufen, höre aber weder das Rufzeichen, noch die Ansage meines AB. Später habe ich bei einem Blick in meine heimische Fritzbox festgestellt (mittels Myfritz), dass alle Anrufe registriert und in einigen Fällen auch Nachrichten (Umgebungsgeräusche von hier) aufgenommen waren. Hmm,... Kann es sein, dass noch irgendeine zusätzliche Einstellung vorgenommen werden muss? Die Benutzeroberfläche für die Bearbeitung eigener Rufnummern bietet mir allerdings so gut wie keine Option dafür an.

    Viele Grüße

    nenem
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    48
    Eine Option, die in der Benutzeroberfläche für die Bearbeitung eigener Rufnummern angeboten wird, ist der STUN-Server. Damit hast du es sicher schon versucht, bei den wenigen möglichen Optionen.
     
  3. nenem

    nenem Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die Option wird leider nicht angeboten. Auf dieser 7113 ist FW-Version 60.04.68 installiert. Eine Online-Suche ergab: keine neuere vorhanden. Angebotene Optionen für gmx-VoIP: Rufnummer, Passwort, Passwortbestätigung. Das ist alles.
     
  4. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    9,932
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    #4 koyaanisqatsi, 3 Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 3 Juli 2015
    Abend

    Nicht bei Anbieter GMX, richtig.

    Wähle bei dieser GMX Nummer: [ Anderer Anbieter ] (Da wo GMX steht)
    ...dann erscheint die STUN Option.

    Der STUN Server kann auch der von Sipgate sein.

    ...eintragen, abspeichern und ausprobieren.
     
  5. nenem

    nenem Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Eben ausprobiert: Leider ohne Erfolg. Dasselbe Verhalten wie vorher. Meine Einträge:

    Internetrufnummer = örtliche Rufnummer ohne Vorwahl
    Benutzername = 49 + Ortsvorwahl + Rufnummer (alles ohne Leerze
    Kennwort
    Kennwortbestätigung
    Registrar = sip.gmx.net
    Proxy-Server = sip.gmx.net
    STUN-Server = stun.gmx.de
    Internetrufnummer für die Anmeldung verwenden - deaktiviert
    Ausgehende Notrufe ohne Vorwahlen übermitteln - deaktiviert
    Sonderrufnummern ohne Vorwahlen übermitteln - deaktiviert

    DTMF-Übertragung = automatisch
    Rufnummernunterdrückung (CLIR) = CLIR über Displaynamen

    Rufnummernformat anpassen:
    Diese Vorwahlziffern werden der gewählten Rufnummer vorangestellt 0 + Ortsvorwahl (ohne Leerzeichen)

    VoIP-Anbieter mit amerikanischem Rufnummernplan (internationale Vorwahl 011 statt 00) - deaktiviert
    Suffix für Internetrufnummern - leer
    Anbieter unterstützt G.726 nach RFC 3551 - deaktiviert

    Fehlt etwas, oder ist etwas falsch?
     
  6. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    9,932
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    Womöglich...
    STUN-Server = stun.sipgate.de:10000

    Oder...
    STUN-Server = stun.1und1.de
     
  7. nenem

    nenem Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Vorläufig werde ich es erstmal sein lassen und schauen, ob sich die jetzige Lösung bewährt: Habe die 7113 von der 7390 ab- und direkt in das Kabelmodem eingestöpselt. Damit funktioniert auch die gmx-Telefonie. Die Hürde für gmx-VoIP war also nicht das Kabelmodem - wie ich angenommen hatte - sondern die 7390 :-(
     
  8. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    9,932
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    Die Hürde kann auch sein, dass die 7113 Port 5060 benutzt.
    Wenn STUN dann die öffentliche IP aber den lokalen Port (5060) der 7113 angibt/benutzt,
    muss das ja im/am Port 5060 (als Rückkanal) der 7390 internetseitig landen.

    Also ist die 7113 deswegen als SIP Klient der 7390 wesentlich Unproblematischer.
    ...so mach ich dass übrigens auch.
     
  9. nenem

    nenem Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    So ganz verstanden habe ich Überlegung nicht - vor allem nicht den letzten Satz: Das Problem hatte ich ja mit der 7113, als sie an der 7390 hing und habe es nicht mehr, seitdem ich sie am Kabelmodem angeschlossen ist. Dort zeigen sich bisher keine Probleme - im Gegenteil: Gestern gab es z.B. bei der 7390 enorme Probleme mit dem Internet (bzw. mt der Leitung): Schnarchlangsame Suchmsachine, ständige Verbindungsabbrüche mit Skype, etc. Mit der 7113 hingegen verlief offenbar alles normal. Ist in diesem Thread aber OT.
     
  10. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    9,932
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    Moins

    Eventuell überhitzt die 7390?
    Denn die 7113 ihr Prozessor ist um die Hälfte ihrer eigentlichen Leistung gedrosselt.

    Dann die 7390 nicht liegend auf den Gummifüsschen sondern stehend,
    wie bei Wandmontage. Das bringt bis zu 10° kühlere CPU.
     
  11. nenem

    nenem Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Falls das Problem heute weiterhin auftritt (der Tag hat hier gerade erst begonnen), werde ich es mal ausprobieren. War vielleicht ein guter Tipp ;-)
     
  12. Theo Tintensich

    Theo Tintensich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2008
    Beiträge:
    1,140
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    So, wie du es beschrieben hattest, hattest du die 7113 direkt bei GMX angemeldet, die Box aber hinter der 7390 hängend angeschlossen.

    Damit muss der Verkehr von der 7113 durch die 7390 zum Internet. Und die 7390 belegt natürlich die beim VoIP verwendeten Ports.

    Die Idee war, die 7390 bei GMX anzumelden, und die 7113 an der 7390.

    Frage:
    Warum nutzt du nicht die 7390 für die Anmeldung bei GMX und hängst das Telefon an diese?
     
  13. nenem

    nenem Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Abgesehen davon, dass das Thema für mich längst durch ist (weil wieder zuhause), erscheinen mir Deine ersten Sätze nicht logisch: Mit sipgate gab's keine Probleme - nur mit gmx. Wenn Deine Überlegungen zuträfen, hätte dasselbe Problem ja auch mit sipgate auftreten müssen. Außerdem hatte ich - soweit ich mich erinnere - die Anmeldungen vor der Aktivierung in der 7113 bei beiden Providern in der 7390 deaktiviert. In der war bzw. ist standardmäßig sogar noch eine weitere Rufnummer bei sipgate.co.uk aktiviert.

    Weil ich erstens die fremde 7390 nicht mit meinen Daten füttern und zweitens bei möglichen Problemen nicht ständig an selbiger herumfrickeln wollte.