.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kompilieren von zaptel unter SuSE V9.2 klappt nicht

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von sutterp, 3 Feb. 2005.

  1. sutterp

    sutterp Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe Asterisk installiert und habe endlich meine Digium TDM Karte erhalten. Ich möchte zaptel unter SuSE V9.2 kompilieren, und das klappt hier im Augenblick nicht. (Unter SuSE V8.2 klappt dies).

    Ich bin den Instruktionen in http://www.voip-info.org/wiki-Asterisk+Zaptel+Installation ziemlich genau gefolgt.

    Die Kernel Quellen sind installiert.

    Hier meine Resultate:
    Code:
    asterisk:/usr/src/linux # make dep
    *** Warning: make dep is unnecessary now.
    
    und make von zaptel bringt:
    make[1]: *** No rule to make target `modules'.  Stop.

    Code:
    asterisk:/usr/src/zaptel # make clean
    rm -f torisatool makefw tor2fw.h
    rm -f ztcfg torisatool makefw ztmonitor ztspeed  zttest fxotune
    rm -f *.o ztcfg tzdriver sethdlc sethdlc-new
    rm -f zonedata.lo tonezone.lo libtonezone.so.1.0 *.lo
    rm -f *.ko *.mod.c .*o.cmd
    rm -rf .tmp_versions
    rm -f gendigits tones.h
    rm -f libtonezone*
    rm -f tor2ee
    rm -f fxotune
    rm -f core
    asterisk:/usr/src/zaptel # make linux26
    cc -I. -O4 -g -Wall -DBUILDING_TONEZONE    -DSTANDALONE_ZAPATA
    -DZAPTEL_CONFIG=\"/etc/zaptel.conf\"   -c -o gendigits.o gendigits.c
    cc -o gendigits gendigits.o -lm
    ./gendigits
    cc -I. -O4 -g -Wall -DBUILDING_TONEZONE    -DSTANDALONE_ZAPATA
    -DZAPTEL_CONFIG=\"/etc/zaptel.conf\"    makefw.c   -o makefw
    ./makefw tormenta2.rbt tor2fw > tor2fw.h
    Loaded 69900 bytes from file
    ./makefw pciradio.rbt radfw > radfw.h
    Loaded 42096 bytes from file
    cc -I. -O4 -g -Wall -DBUILDING_TONEZONE    -DSTANDALONE_ZAPATA
    -DZAPTEL_CONFIG=\"/etc/zaptel.conf\"   -c -o ztcfg.o ztcfg.c
    cc -c -fPIC -I. -O4 -g -Wall -DBUILDING_TONEZONE    -DSTANDALONE_ZAPATA
    -DZAPTEL_CONFIG=\"/etc/zaptel.conf\" -DBUILDING_TONEZONE -o zonedata.lo
    zonedata.c
    cc -c -fPIC -I. -O4 -g -Wall -DBUILDING_TONEZONE    -DSTANDALONE_ZAPATA
    -DZAPTEL_CONFIG=\"/etc/zaptel.conf\" -DBUILDING_TONEZONE -o tonezone.lo
    tonezone.c
    ar rcs libtonezone.a zonedata.lo tonezone.lo
    cc -o ztcfg ztcfg.o -lm -L. libtonezone.a
    cc -I. -O4 -g -Wall -DBUILDING_TONEZONE    -DSTANDALONE_ZAPATA
    -DZAPTEL_CONFIG=\"/etc/zaptel.conf\"   -c -o torisatool.o torisatool.c
    cc -o torisatool torisatool.o
    cc -I. -O4 -g -Wall -DBUILDING_TONEZONE    -DSTANDALONE_ZAPATA
    -DZAPTEL_CONFIG=\"/etc/zaptel.conf\"   -c -o ztmonitor.o ztmonitor.c
    cc -o ztmonitor ztmonitor.o
    cc -c ztspeed.c
    cc -o ztspeed ztspeed.o
    cc -I. -O4 -g -Wall -DBUILDING_TONEZONE    -DSTANDALONE_ZAPATA
    -DZAPTEL_CONFIG=\"/etc/zaptel.conf\"    zttest.c   -o zttest
    cc -I. -O4 -g -Wall -DBUILDING_TONEZONE    -DSTANDALONE_ZAPATA
    -DZAPTEL_CONFIG=\"/etc/zaptel.conf\"   -c -o fxotune.o fxotune.c
    cc -o fxotune fxotune.o
    make -C /lib/modules/`uname -r`/build SUBDIRS=/usr/src/zaptel modules
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.8-24.11-obj/i386/default'
    make[1]: *** No rule to make target `modules'.  Stop.
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.8-24.11-obj/i386/default'
    make: *** [linux26] Error 2
    
    Was übersehe ich?

    Vielen Dank für Hinweise

    Peter
     
  2. WrMulf

    WrMulf Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Unter

    /usr/src/linux

    sollte die kompletten kernel-sourcen installiert sein. In der Regel ist es ein link auf "linux-2.6.x-suse-subversion-schlagmichtot". Wichtig ist, das kernel-sources-paket sollte installiert sein. Zu überprüfen mit

    rpm -q kernel-sources

    Mir scheint, das ist nicht der Fall - statt dessen hast du nur die obj-Files oder aber der Link ist falsch.

    BTW, vielleicht willst du unabhängig davon statt dessen lieber bristuff von www.junghanns.net nehmen?
     
  3. sutterp

    sutterp Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank, WrMulf

    Wahrscheinlich war der Link falsch. Ich hab die Kernel Sources weggeputzt und dann nochmals installiert. Jetzt hats geklappt (die Kompilierung), dafür kann ich jetzt die Modules nicht laden. Aber immerhin, ich bin einen Schritt weiter.

    bristuff - Ich weiss nicht so recht, das ganze Asterisk ist im Augenblick noch so im Fluss, alle paar Wochen eine neue Version, und mehr oder weniger gilt das gleiche für zaptel. Ich brauch ja Digium's TDM Karte, und bevorzuge im Augenblick die Drivers vom Hersteller.

    Ich will erst einmal das ganze zaptel ans laufen bekommen. Die Digium Karte hat ja hier in Australien immer noch keine Zulassungsgenehmigung. Wenn ich dann mal das ganze ans Telephonnetz anschliessen kann, ist immer noch Zeit zum experimentieren.

    Vielen Dank,

    Peter
     
  4. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @suttersp

    Gruß nach Oz ... ich war erst kürzlich 7 Monate in Brisbane und bin "leider" wieder zurück in good cold germany. Planst Du was größeres mit Asterisk?
     
  5. sutterp

    sutterp Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, im Augenblick habe ich nur vor Asterisk besser kennenzulernen. Ich brauch es nur für mich. Ich versuche seit Jahren die Aussies von den Vorteilen von Open Source Software zu überzeugen und Asterisk passt halt da so schön dazu.

    Die Preise von den hiesigen Telefonservice Anbietern sind horrend, und Asterisk bietet sich gerade so schön an; alles was gratis ist hier zieht immer, warum also nicht mal mit gratis telefonieren probieren an den Mann zu kommen. Daneben spare ich auch noch Geld mit meinen eigenen Telefonaten.

    Es ist leider hier sehr schwierig auf dem IT Sektor Arbeit zu finden, im Zuge der Globalisierung wird halt alles nach Indien und Indonesien outgesourced. Selbst der Notruf wird seit kurzem von Indien aus beantwortet, mit dem Resultat dass der Rettungsdienst dann nach Armadale in NSW statt nach Armadale in West Australien ausrückt.

    Gruss

    Peter