.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kompletter VoIP-Newbie -> Fragen über Fragen... ;-)

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von BigBlue007, 5 Aug. 2004.

  1. BigBlue007

    BigBlue007 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Forum,

    zunächst mal sorry, falls man auf einzelne meiner Fragen sicher mit der Suche Antworten gefunden hätte. Mein Problem ist momentan noch, dass ich von der Materie insgesamt zu wenig verstehe, als dass mir die bestehenden Threads wahnsinnig viel bringen würden. Dies ist natürlich zuallererst mein eigenes Problem, trotzdem würde ich mich freuen, wenn sich vielleicht User finden, die mir ein klein wenig auf die Sprünge helfen können.

    Also:

    Ich bin am Überlegen, ob ich von meinem derzeitigen ISDN-Anschluss nicht auch auf eine VoIP-Lösung umsteigen soll. Nachdem mich die ersten Gehversuche mit reinen PC-Softwarelösungen (Skype, SIPgate) hinsichtlich Sprachqualität und Verfügbarkeit eigentlich schon vollends überzeugt haben, stünde für den finalen Wechsel natürlich die Anschaffung richtiger VoIP-Hardware an.

    "Dummerweise" bringe ich aus meiner "ISDN-Vergangenheit" gewisse Ansprüche mit, auf die ich nicht verzichten kann. Und genau da liegt mein Problem: Trotz intensiven Lesens ist mir noch nicht so recht klar, ob das, was ich brauche, mit VoIP realisierbar ist. Und zwar brauche ich Folgendes:

    1. Ich muß, wie bisher via ISDN, unter zwei verschiedenen Festnetznummern erreichbar sein (privat und Homeoffice), und muss bei ankommenden Rufen auch erkennen können, welche dieser Nummern angerufen wurde.

    2. Für abgehende Gespräche muss ich ebenfalls wählen können, über welche meiner beiden Nummern ich telefoniere.

    3. Ich benötige einen Anrufbeantworter (entweder einen "richtigen", der über einen Adapter eingebunden wird, oder eine PC-Software), welcher ebenfalls wieder nach den beiden Nummern getrennt Ansagetexte unterstützen muss.


    Hintergrund ist schlicht und ergreifend, dass ich häufig im Homeoffice arbeite. Ich brauche einen AB für privat und Büro, und ich muss natürlich auch vor der Gesprächsannahme wissen, ob mich jemand privat oder geschäftlich anruft.

    Die beiden Nummern lassen sich ja sicher einfach dadurch realisieren, indem ich mir bei einem Anbieter meiner Wahl (oder auch bei zwei verschiedenen) einfach zwei Accounts mit Festnetznummer einrichte. Die Frage ist nun nur, wie ich das dann über die VoIP-Hardware abbilden kann. Alle Geräte, deren Datenblätter ich mir durchgelesen habe, unterstützen ja immer nur einen Account. Das Zyxel P2000W wäre z.B. ein Teil, was mir gefallen würde, unterstützt aber nur einen Account. An die Fritz!Box kann man nach meinem Verständnis zwar mehrere Geräte anschließen (also z.B. zwei separate analoge Telefone), aber lassen die sich dann auch über zwei unterschiedliche Accounts ansprechen?


    Ihr seht - Fragen über Fragen... :D Wenn irgendjemand eine Idee hat, wie ich meine Anforderungen mit einer VoIP-Lösung gebacken bekomme - immer her damit!

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Nimm Dir einen Sipura SPA2000 (s. Signatur) und hänge 2 Telefone mit AB dran. Beide können dann mit unabhängigen Accounts arbeiten. Billiger: Nutze Nikotel und deren AB. Dann wirst Du auch per mail über eingegangene Anrufe benachrichtigt.
     
  3. BigBlue007

    BigBlue007 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Nikotel-Variante klingt interessanter, da ich keine zwei analogen Telefone mit eingebautem AB habe und ehrlich gesagt auch nicht anschaffen wollte. D.h. ich könnte mir bei Nikotel zwei Accounts anlegen, diese im SPA2000 konfigurieren, zwei beliebige analoge Telefone dranhängen und hätte somit meine beiden "Online-ABs" und halt die getrennten Telefone für die beiden Nummern. Soweit korrekt?

    Ist Nikotel der einzige Anbieter, der Online-Anrufbeantworter anbietet? Nicht, dass ich was gegen die Firma hätte (warum auch, kenne sie noch gar nicht); ich habe halt nur im Zweifelsfalle gerne eine Auswahlmöglichkeit... ;)
     
  4. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Korrekt

    Beide Accounts laufen sogar über einen Namen, d.h. die Kostenkontrolle wird ziemlich einfach. Leg Dir die Accounts an und schau einfach mal nach. Solange Du keine FN-Nummer beantragst, kostet es nichts. Am besten such Dir einen Reseller, der verschafft Dir gleich einen Sekundentakt, hilft bei Startproblemen und kann wohl auch die Nummernportierung übernehmen. Wie ich die Jungs kenne, werden sie sich gleich melden.

    Alternativen - derzeit meines Wissens nach nicht. Aber ich lasse mich gerne berichtigen.
     
  5. BigBlue007

    BigBlue007 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Aug. 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe eben schon den fetten Haken bei Nikotel gefunden: Die Festnetzrufnummer kostet monatlich 6,99 Mindestumsatz. Und das pro Nummer, wären also 13,98. Aufgrund der sehr günstigen Gesprächsgebühren ist abzusehen, dass ich auf keinen Fall auf diesen Betrag kommen werde. Da ich meinen normalen Telefonanschluss zum einen wegen DSL, zum zweiten als "fallback" behalten möchte und daher dessen Grundgebühr ja weiterzahle, wäre dies eine zusätzliche Ausgabe, die mir das Ganze dann ehrlich gesagt nicht Wert ist.
     
  6. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Ja, stimmt und ups, hätte ich erwähnen sollen. Allerdings, wenn man hin und wieder mal zu mobil telefoniert, kommt man recht schnell dort hin. Dann vielleicht doch 2 Billig-ABs bei ebay und ein anderer Provider. Allerdings weiß ich nicht, wie es dort mit der Nummernportierung aussieht.
     
  7. BenjaminS

    BenjaminS Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Purtel hat auch solche Voice- Boxes und ist kostenlos !