.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Konfiguartion mit einem 2. Router

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von WileE, 15 Apr. 2005.

  1. WileE

    WileE Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,
    ich habe an meiner FBF WLAN einen weiteren MBO Router (ohne DSL Modem) angeschlossen. Anstelle meines alten DSL Modems ist nun die FBF aktiv (Der Anschluss, der früher am Telekom DSL Modem war steckt jetzt im LAN Port der FBF). Am MBO Router hängen mein stationärer PC sowie eine Nokia D-Box. Beide Netze haben unterschiedliche IP Bereiche. (Ist so gewollt, ohne hier lange Erklärungen zu schreiben.)

    Besteht durch eine modifizierte Firmware irgendwie die Möglichkeit, dass ich per WLAN (auf der FBF) in das Netz des MBO Routers komme?
    Eine Portfreigage in der FBF und ein "virtueller Server" im MBO Router erlauben mir ja schon einmal per VNC auf den Rechner zuzugreifen.
    Ich möchte aber sehr gerne auch mal auf meine D-Box per ftp zugreifen oder Daten von meinem PC haben. Also ein echtes weiter routen einer IP Adresse zum LAN Port und nicht ins Internet.

    Vielen Dank schon einmal.
    Holger
     
  2. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    In der Konfiguration der FBF kann man (wenn man die Expertendarstellung aktiviert hat) unter System/Netzwerkeinstellungen/IP-Routen weitere Routen einstellen, damit die FBF Pakete mit entsprechenden IP intern an den MBO weiterreicht. In dem MBO müßten dann noch entsprechnede Ports für die Dienste freigegeben werden.

    Die Anleitung ist rein theoretisch, weil ich es mangels Router selbst nicht ausprobieren kann. Ich strebe aus vermutlich ähnlichen Gründen eine ähnliche Lösung an, und bin noch auf der Suche nach einem geeigneten Router. Wenn es funktioniert, würde ich mich über kurze Rückmeldung freuen.

    Gruß Telefonmännchen
     
  3. WileE

    WileE Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Telefonmännchen,
    wenn ich mir die Hilfe für das IP Routing der FBF durchlese, sehe ich nur dass das Routing für den Weg anders herum ist - sprich: ich will von meinem MBO Router in einem anderen Netz über die FBF ins Internet.

    Meine Versuche sind dahin gehend auch gescheitert, daher muss der Ansatz eines IP Routings in der FBF anders sein - eben der, der im Standard wohl nicht geht bzw. vorgesehen ist.
     
  4. vali

    vali Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Versuch doch mal die routen händisch per console (telnet/ssh) auf der firtzbox einzustellen. (befehl "route" --> man route ;))
     
  5. WileE

    WileE Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo vali,
    ich habe ja noch nicht einmal telnet freigeschaltet. :?
    Und von Linux habe ich auch kaum Ahnung. :?:?
    (Schlechte Voraussetzung für meine Frage, ich weiß)

    Wenn es aber funktioniert würde ich über ein mod nachdenken und mir diese Routen anlegen.

    Daher frage ich hier im Forum, ob so etwas schon jemand gemacht hat bzw. sagen kann ob so etwas überhaupt geht.
     
  6. vali

    vali Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schreib hier mal rein wie Dein Netz aussieht (Ip-Adressen, Netze, Submaske.... IP von der Fritzbox, vom zweiten Router, vom Rechner, von der dbox..... alles was Dir einfällt, dann muss keiner mehr Rückfragen).

    Wenn nicht ich (weil ich bin jetzt erstmal weg) dann wird Dir schon irgendwer hier die "route add..." Befehle hinschreiben ;)
     
  7. WileE

    WileE Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich habe folgendes Konstrukt:

    FBF hat folgende IP Bereiche (DHCP ist überall aktiv)
    LAN 192.168.178.X
    USB 192.168.179.X
    WLAN 192.168.188.X

    Als Subnetz ist in beiden Routern die 255.255.255.0

    Die FBF dient als DSL Modem und hat die Daten von 1&1 eingetragen.
    Zusätzlich ist die Option "Nutzug von FBF als DSL Modem, ..." aktiviert, falls ich meinen 2. Router mit zusätzlichen Zugangsdaten versorgen will. (Kommt ab und zu vor, wenn meine 2 GB erschöpft sind und ich meinen NGI Zugang nutze - ist nur ein Klick in den Einstellungen meines Routers)

    Am LAN Port der FBF ist der WAN Port meines MBO Routers angeschlossen.
    Der hat statt PPPOE eine feste IP eingetragen, nämlich die 192.168.178.10
    Als Gateway und DNS ist die 192.168.178.1 eingetragen.

    Der MBO Router selbst hat den IP Bereich 192.168.11.85-95 ohne DHCP
    An den IPs 192.168.11.90 und 92 hängen ein PC und eine D-Box

    Ich komme also wunderbar vom MBO Router über die FBF ins Internet.
    Wenn ich mit der D-Box im 2. Netz streame kann ich ohne weiteres per WLAN über das Netz der FBF ins Internet und saugen.
    Per VNC komme ich über den Port 1234 auch vom FBF Netz auf meinen Rechner im MBO Netz.

    Es geht im Endeffekt darum, dass die IP Adresse 192.168.11.90 und 92 aus dem Netz der FBF (z.B. 192.168.188.X) nicht ins Internet, sondern über den LAN Port der FBF gehen. Die Freigabe im MBO Router kann ich konfigurieren.

    Noch Fragen? Etwas vergessen?

    Holger