.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Konfiguration ausgehende Nummer bzw. ausgehender SIP-Account

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von kirchy, 28 Jan. 2005.

  1. kirchy

    kirchy Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    ich lese hier seit inigen Wochen mit und habe mich jetzt kopfüber in Asterisk gestürzt und gleich mal meinen Telekom-ISDN-Anschluß gekündigt und stelle auf QDSL+SIPgate um.

    Ich will der Einfachheit die Config der ISDN-Anlage beibehalten und einfach nur umstecken auf den Asterisk-Server.
    Ich hab das mal anhand der Anleitung von
    http://de.bach-online.de/blog/index.php?p=18
    angefangen zu konfigurieren und das lief auch alles ganz gut nach anfänglichem "gestolper".

    Mein derzeitiger Stand:
    Ich habe mehrere SIP-Accounts, die werden auf ISDN-Nummern gemappt, die entsprechenden Telefone an der ISDN-Anlage klingeln auch, ich kann telefonieren usw. -> eingehende Anrufe alles gut.
    Nur wie kriege ich es hin, daß ich den ISDN-Nummern beim rauswählen auch bestimmte SIP._Accounts zuweise? Zum einen wegen der Rufnummerübermittlung, zum anderen wegen der Abrechnung (ist ne WG hier). Alles was ich hier bishger in die Richtung gefunden habe sah sehr kryptisch aus... lasst es mich so sagen: es hat sich mir nicht wirklich erschlossen. Vielleicht kann mir hier jemand den entscheinden Tip geben?
    Das Ergebnis würde ich hier dann auch gerne mal als Howto/Demo-Config posten, denn ich glaube die Herangehensweise "Ich habe eine ISDN-Anlage und will die jetzt per SIP versorgen" ist doch nicht gerade abwegig, oder? (insbesondere wenn sie demnächst tatsächlich die DSL-Anschlüsse entbündeln...)
    Anbei meine derzeitigen Configs:

    sip.conf
    ..und meine extensions.conf
    Meine Hardware:
    Creatix-ISDN-Karte im Duron 1200, TELNETmax 8 a/b ISDN-Telefonanlage, SIPgate-Accounts, mit Netgear WGR614-Router noch über T-DSL, ab nächste Woche über QSC.
    Meine Software:
    Debian unstable, bristuff-0.2.0-RC3a, asterisk-1.0.3, libpri-1.0.3, zaptel-1.0.3


    Danke für Tips!

    Jan
     
  2. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Jan

    Für Dein Vorhaben ist eigentlich die makrogesteuerte extensions.conf von allesOK ideal, da hier beim abheben eines ISDN-Telefons verschiedene Variablen vorbelegt werden und für jeden User (MSN des Telefons) ein eigener SIP-Account zugewiesen werden kann. Diese extensions.conf ist sicher nicht einfach zu durchblicken, lässt sich in Deinem Fall aber sehr stark reduzieren (kein LCR nötig, etc.) und wäre ideal für Dein Vorhaben geeignet. JEder WG-Bewohner hätte sein eigenes sipgate-Konto und man muss sich um Abrechnung keine Sorgen machen, sofern jeder auch "sein" Telefonendgerät benutzt. Wenn nicht jeder ein eigenes Telefon hat, dann kann man auch mit Kennziffern arbeiten um den sipgate-account zu wählen über den der Ruf rausgehen soll (1*, 2*, 3* oder ähnlich).

    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=3661

    Ist halt wirklich nicht sooo einfach aber durchaus zu verstehen wenn mkan sich den Dialplan mal ausdruckt und gezielt nachvollzieht was bei ankommenden und ausgehenden Rufen passiert. Dann kürzen und glücklich sein. Eine Lösung musst Du Dir wohl aber selber bauen, es wird hier niemand für Dich einen Dialplan fertigen können.

    Jui
     
  3. kirchy

    kirchy Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Jui,

    Den Thread hatte ich auch schon gesehen, aber hab gehofft es gebe eine einfachere Lösung :( Na ja, ich werd mich wohl mal versuchen heute abend etwas in die Materie reinzulesen... war das ganze WE nicht zu Hause.
    In 3 Tagen schalten sie meinen Telekom-Anschluß ab, bis dahin werd ichs schon irgendwie hinbekommen. Für den Notfall geht meine bisherige Lösung ja auch übergangsweise ;)

    Danke für den Hinweis! Wenn man hier so rumliest fragt man sich ja doch, ob man nicht was ganz entscheidendes überlesen hat.

    Hat sich eigentlich noch nie irgendjemand mal hingesetzt und nen Config-Tool oder Perl-Skript geschrieben um solche Standardkonfigurationen zu erstellen?

    Gruß
    Jan
     
  4. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mittlerweile in meinen beiden produktiven System, die Nutzerverwaltung in eine msn.conf Datei geschrieben. Allerdings bin ich noch nicht dazu gekommen, die Sache zu veroeffentlichen. Weis noch nicht, bin wann ich das schaffe. Ausserdem ist der Dialplan viel einfacher geworden. Details in Kuerze!
     
  5. kirchy

    kirchy Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo allesOK,
    Also wenn Du Deinen Dialplan schon vereinfacht hast würde ich den natürlich gerne mal sehen bevor ich mich durch o.g. Thread arbeite.
    Meinst Du, Du bekommst das kurzfristig veröffentlicht oder kannst mir die Configs einfach mal schicken?

    Gruß
    Jan
     
  6. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem ist, das es so wie es momentan ist, nicht "an sich" funktioniert. Ich muss erst noch was anderes fixen! Beeile mich aber! Und solange betreibe doch deinen Plan.
     
  7. kirchy

    kirchy Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Na ich werd mir mal 1-2 Stunden nehmen und versuchen durch Deine alte Version durchzusteigen. "Learning by doing", schadet ja nicht, sich mal intensiver mit der Materie zu befassen. Wenn ich da irgendwann kein Licht mehr sehe warte ich halt auf Deine neue Version ;)
     
  8. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @kirchy

    Ist ideal für learning by doing geeignet :) Obwohl ich nicht geeignet bin sowas from scratch selber zu schreiben fällt es mir eigentlich nie schwer mich in gut strukturierten code (auch wenn es etwas komplexer ist) einzulesen um diesen anzupassen. Hilft ungemein beim Verstehen von Dialplänen :)
     
  9. kirchy

    kirchy Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @jui
    Ich bin selbst Softwareentwickler und habe eigentlich so nen Draht zu solchen Bastelsachen und probier z.B. in diesem Fall *natürlich* erst aus sowas mit Asterisk zu bauen bevor ich mir so nen Fritz-Dings kaufen würde.
    Aber ich bin so schon beruflich jeden Tag zwischen 10 und 12 Stunden am Rechner und starre auf irgendwelche Datenbanken und Quellcodes, da fängt man irgendwann an, bei neuen Sachen mal nachzufragen bevor man sich gleich komplett einarbeitet. Ich bin lange raus aus der Phase wo man alles selbst machen muß, ich nehm auch gerne was fertiges ;)

    Bin aber immer noch nicht dazu gekommen mir die Files von allesOK anzugucken... heute abend vielleicht!

    gruß
    Jan
     
  10. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann warte lieber noch ein paar Tage, dann wird mein Code einfacher (also er ist es schon) aber noch nicht publish-ready!