.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Konfiguration Fritzbox analog Anschluss + 2 Festn.Rufnummern

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von daelch, 20 Jan. 2005.

  1. daelch

    daelch Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Mainz
    Hallo,

    wir wohnen in einer WG und haben einen analogen T-Net 120 Anschluss der T-Com. Seit gestern haben wir die Fritzbox und idealerweise hat Sipgate die Mainzer Rufnummern freigeschaltet. Unser Provider ist GMX.

    Da wir durch den analogen Anschluss nur eine Festnetznr haben, haben wir uns bei Sipgate angemeldet und eine 2. Festnetznr geholt, diese in der box eingetragen (konnte auch sofort angerufen werden). Diese 2. Nr haben wir dann bei GMX regstriert und auch den Freischaltanruf bekommen.

    Nun haben wir die Sipgate-Account und den GMX Acount in die Box eingetragen. Sinn und zweck des ganzen sollte sein, dass jeder seine eigene Nr (die bestehende Analog-Nr und die Sipgate/GMX-Nr) hat und die Kosten besser getrennt werden können.

    Nachdem aber beide Accounts eingetragen waren, konnte man nicht mehr über das Internet raustelefonieren. Es kam eine Ansage, dass der Dienst nicht möglich sei. Dabei spielte es keine Rolle, ob man *13# oder *14# (13=Sipgate oder 14=GMX) vorgewählt hat.
    Unter Telefonie--->Nebenstellen konnte man "Internet:<Rufnr>" auswählen, wobei der gleiche Eintrag 2 mal vorhanden war (da die gleiche Nr einmal auf Sipegate und GMX regstriert ist).

    Sobald der Sipgate Account aber deaktiviert wurde, konnte man über GMX raustelefonieren, jedoch -verständlicherweise- nicht mehr unter der Sipegate-Nr angerufen werden.

    Hat jemand eine Lösung für dieses Problem? ich weiß, es ist eine sehr abenteuerliche Lösung, aus einem Analoganschluss einen quasi ISDN Anschluss zu machen. Von Sipegate GMX gibt es technisch meiner Meinung nach keine Probleme, aber ich denke, dass die Fritzbox (neueste Firmware, WLAN) die identischen Rufnummern nicht verkraftet.

    Also, wäre Euch dankbar wenn Ihr eine Idee habt, vielleicht haben wir etwas übersehen...

    Gruß,
    Elch
     
  2. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hannover
    Re: Konfiguration Fritzbox analog Anschluss + 2 Festn.Rufnum

    Hi, willkommen im Forum.
    Welche Firmware habt ihr drauf? Mit den neuesten Versionen (.22, .23) ist *13# nicht mehr möglich. Da geht es einfach mit *1#, *2# usw.

    Udo
     
  3. daelch

    daelch Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Mainz
    Hallo udosw,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich kann es leider erst morgen testen, werde dann aber berichten, ob es geklappt hat. Der Tip klingt auf jeden fall "heiss"!!

    also *3# bezieht sich dann auf die 3. Auswahl für Nebenstelle FON1 ? (wenn über FON1 gewählt wird ?)

    EDIT: es ist die Firmware .23 :)

    Danke!!
     
  4. digi-daddler

    digi-daddler Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Konfiguration Fritzbox analog Anschluss + 2 Festn.Rufnum

    das scheint mir nicht an der fb, sondern eher daran zu liegen, dass ihr die gleiche voip-nummer zweimal registriert habt. mit dem anmelden bei sipgate habt ihr doch schon eine zweite nummer, warum registriert ihr diese nochmals bei einem anderen voip-anbieter? wenn jetzt jemand diese nummer anruft 'streiten' sich zwei anbieter darum wem sie gehoert. sowohl sipgate als auch gmx reklamieren diese nummer ja nun fuer sich. was dabei herauskommt wage ich mir kaum vorzustellen...
     
  5. 07000fernweh

    07000fernweh Mitglied

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    mir erscheint es wie oben beschrieben ander gleuchen BoIP Nummer zu liegen, bei Gmx ins Menue, GMX Rufnummer ändern und damit die echte Festnetznummer "klonen" , d h unter dieser den Gmx VoIP account führen.
    Gmx ist ja nur zu "raustelefonieren", man bekommt ja keine eigenständige Rufnummer, nur aus GMX ind 1&1 Netzen kann man über Sip angerufen werden.
    Für ne WG empfehl ich dann jedem Mitbewohner eine Sipgate Nummer anzumlden, damit hat jeder eigene Nummer und jeder zahlt selber an Sipgate.
    Viel Spass.
     
  6. daelch

    daelch Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Mainz
    Hallo Digi-Daddler und 07000fernweh,

    Vielen Dank für Eure Antworten. GMX und Sipgate dürften sich deshalb nicht um die Nummern streiten, weil ein GMX nicht auf die Rufnummer reagiert, sondern nur über die Datenbank abgleicht, ob es an <Rufnummer>@sip-gmx.net geleitet werden soll (wenn unsere Sipgate FESTNETZ Nr von einem anderen GMX-Schlund-1und1 Teilnehmer angerufen wird). Dannn würde also der GMX Account reagieren. Ist der uns Anwählende nicht bei den 3 oben genannten, klingelt der Sipgate-Account.

    07000fernweh,
    der Grund, diese Nr nochmal bei GMX zu regristieren ist, um auch über GMX rauszutelefonieren zu können (unsere T-COM Festnetznr ist ja schonmal bei GMX registriert und wir wollen die Kosten trennen und deshalb eine 2. Nr bei GMX Freemail anmelden). Danke für den Tip bezüglich klonen. Werde ich später testen und berichten.

    Ich denke Sipgate wird nicht erfreut sein, dass jemand dort die Rufnummer holt um dann doch letztendlich über GMX zu registrieren und rauszutelefonieren. In unserem Fall sollen aber über den Sipgate alle Auslandstelefonate geführt werden, wodurch Sipgate nicht leer ausgehen wird... (Es geht vor allem um Anrufe nach Tunesien, die bei Sipgate um die Hälfte billiger sind als bei GMX).

    Ich hoffe der Sinn und Zweck der ganzen Aktion ist nun etwas klarer geworden.

    Gruß
     
  7. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich würde folgendes machen, zum Testen (es werden zwei analog Telefone benötigt.):
    1.) Box auf Werkseinstellungen zurücksetzen, dabei gehen alle Daten, auch die Zugangsdaten für Internet verloren)
    2.) Internetzugang neu einrichten
    3.) Telefonie- Internettelefonie a) gmx Rufnummer 1 einrichten
    b) gmx Rufnummer 2 einrichten
    4.) Telefonie - Nebenstellen: a) Fon 1 "gmx Rufnummer 1" zuweisen, "auf alle Rufnr reagieren" deaktivieren.
    b) Fon 2 "gmx Rufnummer 2" zuweisen, "auf alle Rufnr. ..." deaktivieren
    5.) Übersicht -- kontrolieren, ob beide Rufnummern registriert sind

    Wird eine oder beide Nummern nicht registriert, die eingegebenen Sip Daten überprüfen.

    6.) Telefone an Fon 1 und Fon 2 anschließen. a) an beiden Geräten testen ob extern telefoniert werden kann also jemanden Anrufen, dessen Nr. nicht bei gmx, 1und1 ... regisstriert ist)
    b) Probieren ob man von Fon 1 "gmx Rufnummer 2" erreichen kann und umgekehrt.

    Geht an einem der Telefone a nicht, b aber doch, dann kann über gmx nicht kostenpflichtig telefoniert werden, dazu müssen Bankdaten hinterlegt werden.

    Wenn alle klappt, muß man nur noch den Sipgate Account erinrichten und einer Nebenstelle zuweisen und der anderen Nebenstelle den analog Anschluß zuweisen ... fertig.
    Noch Wahlregeln einstellen und los geht es.
     
  8. daelch

    daelch Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Mainz
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die zahlreichen Anworten! Wir haben alles eingerichtet und es funktioniert nun. Der Fehler war, dass Sipgate als erster Acount bei Rufnummern der Nebenstelle eingetragen war (Sipgate Account hat noch kein Guthaben) und dass die *12# nicht mehr funktioniert. Mit *2# klappte es dann, den GMX Account auszuwählen. Danke @udosw für den Tipp.

    Wir haben also nun aus einem Analog Anschluss quasi einen ISDN Anschluss gemacht :)

    Internet-Telefonie ist die Zukunft schlechthin!! Okay, weitermachen Jungs und vielen Dank für die Beiträge!

    Gruß,
    Elch