.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

kostenlose Gespräche ins Festnetz via Mobiltlefon

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Zuse, 13 Juni 2005.

  1. Zuse

    Zuse Neuer User

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    viele haben sicher auch aufmerksam den Beitrag in der ct 13/05 gelesen, dieser beschreibt, wie mit der Asterisk (Telefonanlage in Software - Linux)kostengünstig von einem Mobiltelefon telefoniert werden kann.

    Jetzt wäre ich auf eure Meinung gespannt, ob man das vielleicht auch mit der FritzBox umsetzen kann - und noch einen draufsetzen und völlig kostenfrei telefonieren!

    Doch zunächst kurz die Beschreibung des Vorganges:
    1. "Mobiles Festnetz": Man nehme ein Handy mit Genion-Vertrag, ein Handy mit Loop-Karte (Prepaid). Das Genion-Handy (irgendein alter Knochen) wird ständig in der HomeZone aufbewahrt und alle Festnetzgespräche auf das Loop-Handy umgeleitet (nach ct ist dies kostenfrei möglich, solange das Umleitungsziel auch ein O2 Telefon ist).
    Dadurch ist man nun ab sofort überall zum Festnetztarif erreichbar. Dieser legale Trick ist wohl schon länger bekannt, aber es geht noch weiter,

    2. Man ruft mit seinem Loop-Handy daheim an. Die Telefonanlage erkennt anhand der Nummer den Besitzer und legt sofort auf. Der Benutzer wird zurückgerufen (Festnetz über Genion, siehe 1.) und hört einen Freiton. Jetzt kann man eine beliebige Nummer wählen. Das Guthaben auf der Loop-Karte nimmt dadurch nie ab, es wird sogar immer mehr, da O2 2 Cent/Min gutschreibt (Man wird angerufen).

    Soviel zur Anleitung in der ct. Wie können wir dies mit der FritzBox umsetzen? Mit der orinalen Firmware geht das nicht, aber gibt es bereits einen Mod, der dies gestattet?

    Meine Ergänzung wäre dann, mit der VoIP-Flatrate von 1&1 damit endlich vom Handy aus beliebig lange kostenlose Gespräche ins Festnetz führen zu können!! Man richtet sich 2 VoIP Nummern ein, die eine ruft man an und die andere verwendet man, um wieder rauszutelefonieren. Das schöne an dieser Lösung: Man braucht keinen ISDN Anschluss, bzw selbst eine analoge Leitung bleibt frei. :D

    :habenwol:
     
  2. KiRKman

    KiRKman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Sache hat nur zwei Haken:
    1. Wie verbindest Du Dein Genion-Handy, welches in der Homezone liegt, mit Asterisk oder gar der FRITZ!Box?
    2. Gespräche vom Genion-Handy zu Loop sind doch kostenpflichtig, sofern die nicht umgeleitet werden? D.h. Dein Punkt 1 funktioniert, Punkt 2 aber nicht.

    Ich kenne mich jetzt mit Starter, Genion und Loop nicht so aus, da ich zu Hause kein O2-Netz habe. Wollte mir vor Urzeiten mal Genion mit Homezone holen, konnte mich aber zu Hause nur in D1 einbuchen. Deren O2-Netz endet ca. zwei Kilometer von hier an einem Waldrand...


    EDIT: Achso, jetzt habe ich kapiert, was Du vorhast. Du willst vom Loop-Handy unterwegs aus eine Deiner geographischen VoIP-Nummern anrufen. Dies löst einen Callback von VoIP auf Deine Genion-Festnetznummer aus, welche wiederum kostenlos auf Deine Loop-Karte umgeleitet wird! Dann kannst Du per VoIP raustelefonieren. Ich hatte zuerst gedacht, man müßte für dieses Verfahren auch noch einen richtigen Festnetzanschluß haben! Oder eben das Genion-Handy mit Asterisk oder Box verbinden. Aber mit zwei 1&1 Festnetznummern müßte das ja gehen. Nur wüßte ich jetzt leider auch nicht, wie ein Callback zu realisieren wäre.
     
  3. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Die gesuchte Funktion ist die berüchtigte Call-Back Funktion,
    auf die einige hier für die FBF schon sehnsüchtig warten! ;)

    Aber wie KiRKman schon sagte: Ganz so einfach geht wohl das nicht.
     
  4. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Aber der Rückruf auf der Genion-Nummer ist doch auch nicht kostenlos, oder?
    Der Anruf zu dieser Nummer muss doch auf jeden Fall bezahlt werden.
     
  5. Gman

    Gman Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit VOIPBuster schon ;-)
     
  6. felixdacat

    felixdacat Neuer User

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Aber Festnetz Festnetz wie im C't Fall oder Voip auf Festnetz - zb 1und1 mit 1ct - sind billiger als Handy ;) Sprich im idealfall hättest du wenn du jemanden im Festnetz anrufen möchtest 2ct /min
    was schonmal nicht schlecht ist :)
    ( 1x auf dein Genion was per Rufumleitung gratis weiter auf dein Loophandy geleitet wird und einmal 1x zur festnetznummer deines Gesprächspartners)

    *und ich bin grad zu e+ gewechselt * :( naja obwohl bin glücklich von o2 wegzusein :)
     
  7. KiRKman

    KiRKman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wohl auch zu Simyo gegangen, was? :)
     
  8. felixdacat

    felixdacat Neuer User

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @rudatnet - die 7050 aht doch sone callback funktion integriert damit koennte man das doch machen oder?

    EDIT: is callthrough - D'oh; schade :( Aber man kann sowas doch sicherlich mit nem mod realisieren oder ??

    @kirkman - ne normal e+ im Januar nach grösseren Streitigkeiten mit O2.
     
  9. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Jetzt bedenkt mal noch die Möglichkeiten der Telefonflat von z.B. 1und1 ... dann ist das Telefonieren wirklich fast kostenlos.
     
  10. felixdacat

    felixdacat Neuer User

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    dann wäre es kostenloos mit der flat und der homezone trickkiste ;) dann wären nur die 20¤ grundgebühr + 1 aufladung der loop /jährlcih fällig :)

    Wenn man jetzt einen mod machen würde der callback erlaubt dann wären die genion user sicherlich super glücklich :D
     
  11. felixdacat

    felixdacat Neuer User

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    dann wäre es kostenloos mit der flat und der homezone trickkiste ;) dann wären nur die 20¤ grundgebühr + 1 aufladung der loop /jährlcih fällig :)

    Wenn man jetzt einen mod machen würde der callback erlaubt dann wären die genion user sicherlich super glücklich :D
     
  12. Zuse

    Zuse Neuer User

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ergänzende Infos, Vorgehensweise

    Ich glaube so langsam scheinen die ersten zu erahnen, was ich ursprünglich versucht hatte zu beschreiben.

    Kostenlose Telefonate ins Festnetz vom Handy aus rund um die Uhr, wenn man eine Telefonflat (z.B. 1&1 rund 10 ¤ im Monat) hat.

    Wer sich für weitere Details interessiert, der sollte unbedingt den vollständigen Artikel in der aktuellen c't (13/05) ab Seite 216 lesen.

    Ein paar zusätzliche Infos noch:
    1. Das Umleiten aller Anrufe auf die Festnetznummer eines Genion-Handys (Rerouting) auf beliebige Handys von O2 (z.B. Prepaid Loop) ist tatsächlich *kostenlos*. Dies kann man als deutschlandweite Homezone bezeichnen.

    Mit diesem Feature hat man jetzt gewonnen.

    Wir nehmen mal an, man hätte jetzt z.B. via 1&1 sich zwei VoIP-Festnetznummern zuteilen lassen und hat die Telefonflat für 10 ¤ im Monat gebucht. (gültig auf alle Festnetzgespräche)

    1. Das Genion-Handy (kann ein alter Knochen sein) liegt zu Hause in der Homezone und hat eine dauerhafte Umleitung seiner Festnetznummer zu einem Loop-Handy geschaltet.
    2. Wir rufen von irgendwo unterwegs eine der beiden VoIP Nummern an. Die Box identifiziert uns als Anrufer und legt gleich auf.
    3. Jetzt ruft uns die Box zurück (callback). Sie ruft aber natürlich nicht das Loop-Handy mit dem teuren Tarif direkt an, sondern ruft das Genion-Handy an. Dies erreicht sie über eine Festnetznummer, welche mit der Telefonflat abgegolten ist. Das Gespräch des Genion-Handys wird dann direkt kostenfrei zu unserem Loop-Handy weitergeleitet und es klingelt.
    4. Wir nehmen das Gespräch am Loop-Handy an und hören einen Freiton und wählen unsere gewünschte Nummer.
    5. Die Box baut jetzt über die zweite VoIP-Nummer das gewünschte Gespräch auf. Auch hier gilt, wenn eine Festnetznummer gerufen wird, entstehen keine Kosten, wenn eine Telefonflat gebucht ist.
    6. Jetzt hat man beide VoIP-Leitungen daheim belegt, der Analog- oder ISDN-Anschluss bleibt frei und bei einer Telefonflat kostet das Gespräch nichts, ansonsten nur zweimal jeweils 1 Cent/Minute.

    Eine Sache habe ich am ganzen System jedoch nicht verstanden, in der c't wird behauptet, dass O2 für netzintern vermittelte Gespräche pro Minute 2 Cent spendiert für das Guthaben des Loop-Handys. Demzufolge würde man beim Telefonieren Geld verdienen und zwar umso mehr, je länger man telefoniert. :eek:
     
  13. KiRKman

    KiRKman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Du könntest sogar jede Nacht Dein Loop-Handy über die Umleitung anrufen und liegen lassen bis zum Morgen. Acht Stunden wären dann 9,60 EUR verdientes Loop-Guthaben, und das jede Nacht. Das Gespräch auf Loop würde dank Flat ja nichts weiter kosten.

    Allerdings würde O2 schwere Verluste einfahren. Wenn Gespräche im Festnetz eingehen, leiten die das auf ihre Kosten in den Mobilfunk weiter. An den Interconnection-Gebühren füe die Terminierung des Gesprächs in ihrem Netz verdienen die ja nicht viel. Würde das Gespräch aus dem Festnetz direkt auf einer Loop-Nummer landen, würden die ganz gut verdienen, obwohl auch für diesen Fall bald neue IC-Gebühren verhandelt werden sollen. Dafür würden die Dir dann zwei Cent pro Minute abgeben. Nun ruft aber in Wirklichkeit niemand auf dem Mobilfunk an, so daß denen diese zwei Cent pro Minute auch noch verloren gingen.

    Wenn das Schule macht, ziehen die sicher schnell die Notbremse. Ich würde mir als Genion-Besitzer ganz schnell eine Loop-Karte und eine VoIP-Flatrate zulegen :)

    Nicht zu vergessen: der VoIP-Anbieter oder zumindest sein Carrier für's Festnetz velieren auch nochmal kräftig Kohlen. Die kriegen nur einen Festpreis von Dir pro Monat, müssen aber die teureren IC-Gebühren in's O2-Netz bezahlen, auch wenn's nur Festnetz ist. Die Regio-Carrier verlangen ja nun auch mehr Geld. D.h. zu den normalen Kosten kommen auch noch diese Gebühren hinzu, und wenn Du das Teil dann jede Nacht acht Stunden liegen läßt... Meiner Zeiten, da kommt dicke was zusammen...
     
  14. clueless

    clueless Mitglied

    Registriert seit:
    7 Mai 2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber mal ehrlich, Jungs: Lohnt sich der Aufwand? 2 Handies mit O2 Genion + Loop, Grundgebuehr fuer den Genion, Stromkosten fuer den 24x7 laufenden PC (bei niedrig geschaetzen 80 Watt immerhin ueber 100 EUR/Jahr), und dazu dann unkomfortables Telefonieren ueber Callback. Einigermassen interessant wird das ja hoechstens, wenn man wie schon angesprochen eine Flatrate fuers Festnetz hat. Aber selbst dann sind die laufenden Kosten immens.

    Da nehm ich doch lieber nen E+ Professional S von BMW Mobil (keine Grundgebuehr, dafuer 3 Cent ins Festnetz) und kann ohne die ganzen Kruecken entspannt mobil ins Fetznetz telefonieren. Und wenn ich mal im Urlaub bin oder weniger telefoniere, fallen keine unnoetigen Fixkosten an.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kenne sowas ähnliches. Weiß nicht, ob es wirklich weiterhilft.
    Vor einigen Jahren hat der WDR-Computerclub darüber berichtet. Und zwar haben sie einen Dapter konstruiert, den man an einen ISDN-Leitung anschließen konnte. Diesen konnte man mit einem günstigen Handy-Tarif anrufen und hat auf der 2. Leitung ein Freizeichen erhalten. Von dort aus konnte man dann zu beliebigen Zielen telefonieren, gelohnt haben sich aber meist nur Handy-Anrufe.
    Die Leitungsanzahl sollt ja bei VoIp kein Problem darstellen. Vielleicht kann das ja mal jemamnd recherchieren.

    Ich weiß auf jeden Fall, dass, wenn man auf einem O2 Loop Handy angerufen wird, einem Geld gutgeschrieben wird, dass man dann wieder abtelefonieren kann. Ich glaube aber, dass das Gespräch einen gewisse Dauer haben muss.
     
  16. MrVenus

    MrVenus Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2004
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    http://www.o2online.de/o2/kunden/tarifcheck/genion/tarifdetails/zusatzinfos/index.html

    Anrufmanager
    Mit O2 Genion sind Sie überall auf Ihrer Festnetznummer erreichbar - natürlich nur, wenn Sie es auch wollen. Sogar außerhalb Ihrer Homezone. Denn der Anrufmanager ist unter der Kurzwahl 1010 immer für Sie da und leitet Ihre Anrufe auf die Festnetznummer weiter. Wie und wohin, bestimmen Sie. Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

    1. Sie leiten den Anruf auf Ihre Mobilfunknummer um. Für das Entgegennehmen von Anrufen auf Ihrer Festnetznummer außerhalb Ihrer Homezone [glow=red:1274d3adf1]berechnen wir Ihnen nur 0,19 EUR/Min [/glow:1274d3adf1](für Kunden mit Vertragsbeginn ab dem 01.07.2002).
    2. Sie leiten den Anruf auf Ihre Mailbox um.
    3. Der Anrufer erhält die Information, dass Sie zur Zeit nicht erreichbar sind.
     
  17. KiRKman

    KiRKman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Der Anrufmanager ist doch genau das, was hier umgangen werden soll, oder?? ALso daß man eben nicht 19 Cent pro Minute für eingehende Anrufe auf der Festnetznummer bezahlen muß, wenn man außerhalb der Homezone ist.
     
  18. Zuse

    Zuse Neuer User

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Etwas präziser lesen...

    Im Text steht doch klar, dass diese Option "Anrufmanager" nur dann aktiv wird, wenn man die Homezone verlässt.

    Dies ist doch gar nicht geplant. Das Handy mit der Genion-Homezone wird immer zu Hause in der Homezone herumliegen.

    Die Rufumleitung findet direkt im O2 Netz statt. Gespräche werden immer umgeleitet, ohne dass eine Bedingung zutrifft, also permanent. Die Rufumleitung wird im Menü des Handys eingestellt (nicht bei O2!).
     
  19. KiRKman

    KiRKman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,077
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Eben, und mit dem Loop rennt man dann rum und sammelt sogar noch Geld dabei :) Blöd, daß ich hier kein O2-Netz vor Ort habe... Aber so ein BMW Professional S Gedönse kommt für mich nicht in Frage ;)
     
  20. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0