.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kurzwahl Problem: setzt @VoIP dahinter

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von gecko1a, 15 Juli 2005.

  1. gecko1a

    gecko1a Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich meine, ich hätte das Problem schon irgendwo gelesen, finde es aber nicht mehr.

    Folgende Konfiguration:

    Fritz!box ata Freenet edition
    Firmware 3.65


    Will ich jetzt im Kurzwahlverzeichnis eine Nummer mit *11# davor eintragen, hängt er mir eine @VoIP meines 1. VoIP Eintrag dahinter
    z.B. *11#022112345 nach dem abspeichern *11#022112345@sipgate.de
    was natürlich dann nicht funktioniert.

    Ich möchte aber als Kurzwahl festlegen, dass er über Festnetz rausgeht, da er standardmäßig über VoIP rausgehe soll und funktioniert.

    Eine direkte Wahl mit *11# über Telefon funktioniert.

    Gruß gecko
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Willst du diese Nummer immer über Festnetz wählen,
    dann erstelle einfach eine Wahlregel für diese Nummer!

    Soll sie nur bei Bedarf über Festnetz gehen,
    mußt du die o.a. Sequenz in den Speicher deines Telefones eingeben.

    Anders wird es nicht gehen!
     
  3. max18

    max18 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    Ich habe das selbe Problem. Ich wollte über Kurzwahl dieverschieden Nebenstellen, ISDN und analog erreichen-.
    Gibt es dafür eine Lösung?
    MAX
     
  4. gecko1a

    gecko1a Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Über Wahlregel geht es nicht, weil ich aus dem Kurzwahlspeicher die Rufnummer wählen möchte.
    Gebe ich die Rufnummer so ein, also z.B. 0221123456 wird die Nummer auch so abgelegt. Setze ich ein *11# davor wird automatisch mein ertser VoIP - Eintrag dahintergesetzt.
    Das verstehe ich nicht.
    Hintergrund ist XXL. von Mo-Fr wird die Nummer normal über VoIP rausgeschickt, Sa-So möchte ich etliche Festnetznummern im Kurzwahlspeicher ablegen und dann mit *11# davor über Festnetz rausgehen.

    Gruß gecko
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nun leider geht es eben nicht! Da mußt du mit leben.

    Kündige XXL!
    Hast du mal ausgerechnet, ob du nicht doch günstiger wegkommst,
    wenn du nur die ISDN-Grungebühr bezahlst, und den Rest per VoIP machst?
     
  6. gecko1a

    gecko1a Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann muß ich leider damit leben und alles in die einzelnen Telefone programmieren.
    XXL rechnet sich bei uns, die die ganze Verwandschaft weiter weg wohnt und Sa und So die Gespräche geführt werden und das sind mehr als 12 Stunden im Monat.

    Danke und Gruß gecko
     
  7. Ralph

    Ralph Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn die Verwandten ( oder einige ) auch eine FBF7050 nehmen
    und dyndns machen und du dann eine sip-url in die Kurzwahl machst
    ist es immer umsonst ( nicht nur sa/so ... ) und dann ist XXL ueber ...
     
  8. gecko1a

    gecko1a Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ???

    Es gibt auch ein Leben außerhalb des Internets 8)

    ca. 97% haben keine Flatrate bzw. Internet

    Gruß gecko
     
  9. hanseugen

    hanseugen Neuer User

    Registriert seit:
    19 Juni 2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    >ca. 97% haben keine Flatrate bzw. Internet

    Sind das die statistischen Werte von 1980 oder von Afrika?? :)
    Rechne nochmal, wenn du die Kosten von XXL mit einer Telefonflat vergleichst. Ich zahl jedenfalls 9 EUR und kann an jedem Tag deutschlandweit kostenlos telefonieren. Und ich muß nicht vorher bei der Telekom anrufen und erfragen, ob mein XXl-Anruf wirklich kostenlos ist oder ob der Anzurufende einen Arcoranschluß hat.
     
  10. gecko1a

    gecko1a Neuer User

    Registriert seit:
    22 März 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Bitte den ganzen Beitrag lesen, es geht um meine Verwandten

    Gruß gecko1a