.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[LÖSUNG] Echo unterdrücken Anrufer --zu--> Wildcard (analog)

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von HobbyStern, 2 Feb. 2006.

  1. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    #1 HobbyStern, 2 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3 Feb. 2006
    Ich habe seit geraumer Zeit ein Problemchen bei Gesprächen die ich auf meine Wildcard leite, es geht dabei um ISDN (mISDN) und SIP Gespräche.

    Mein Problem tritt verstärkt auf wenn meine analogen Telefone in einem Raum (Produktion) mit Lärmpegel eingesetzt werden. Bei anderen Geräten mit ruhigen Background ist die Sache eigentlich ganz gut.

    EIn konkretes Beispiel :

    Anruf von einem SNOM 320 per SIP auf die Wildcard Port x , ein schnurloses Telefon von Philips wird angesprochen - im Hintergrund sind Produktionsgeräusche, jedes einzelne Wort des Anrufenden hallt wie in einem Konzertsaal, nach einer Weile (ca. 30-40 Sekunden) nimmt der Hall ab, so lange dauern aber die wenigsten Gespräche.

    Meine Abhilfeversuche sehen so aus :

    zapata.conf
    Gespielt habe ich bereits mit 128 und yes (was dasselbe ist), echocancelwhenbridged=yes (was die sache auch nicht verbesserte) und dem an/ausschalten des trainings. Das Training brachte mir immerso einen Wert von 128, egal ob "yes" oder "128"...

    Hat jemand dafür Erfahrungswerte wie ich ein Echo abwürge, folgende Faustregeln sind klar :

    - Analoges - Telefon sollte ordentlich sein (Hörer,Mikroproblem)
    - in meinem Problemfall ist es ein Philips DECT Telefon (also nicht das teuerste), andere analoge schnurlose wie ein T-Sinus 720 (720?) sind von diesem Problem nicht betroffen.
    - Latenz im SIP Protokoll
    - Codec im SIP (u und a law)

    Beste Grüße,

    Stefan
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
  3. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wie kamst Du denn da ran ? ;-)

    Das ist eine Idee/Überlegung allemale Wert.

    Sollte man so etwas nicht in die Wiki packen ?

    Grüsse, Stefan
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Mein Leben besteht ja nicht nur aus diesem Forum hier :wink:
     
  5. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Grins... ;-)
     
  6. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Für alle mit Echo Problemen bei analogen Leitungen sei hier ergänzend ein Tipp gegeben ohne direkt Kanonen aufzufahren :

    VORHER : Asterisk herunterfahren ("stop when convenient")

    1. Man besuche das Quellpaket zaptel (bei mir /usr/src/zaptel).
    2. Man öffne die Datei "zconfig.h".
    3. Man suche die Einträge zur Echo Cancellation und ändere ihn penibelst genau so ab.
    3a. Dadurch erreicht man den MG2 statt KB1 Algorithmus, dies ist die neuere Variante.

    (Achtung bei den Ausklammerungen, nicht in Asterisk-Manie mit "#" wüten!)

    4. im Quellverzeichnis bei ausgeschaltetem * ein "make clean" und "make install" (oder : "make install26").
    5. ztcfg -vvvvv laufen lassen, austesten.

    Auf Fehler achten, Fertig.

    Durch diesen Eingriff konnte ich meine Echos (Echo bei lt. Hintergrundgeräuschen) zwar noch nicht gänzlich eliminieren aber drastisch einschränken.

    Beste Grüße,

    Stefan
     
  7. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Prima !

    Na dann mach mal - falls noch nicht geschehen :wink: