LAN-Ports Maxspeed anpassen ab FW 7.24

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
491
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
...kann mir jemand einen praktischen Anwendungsfall für die zeitweise Einstellung des LAN-Ports auf "0" nennen?
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,630
Punkte für Reaktionen
256
Punkte
83
Wenn die Einstellung 0 tatsächlich den Port sperren würde, erklärt sich das von selbst.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,393
Punkte für Reaktionen
404
Punkte
83
Schön wäre auch wenn jemand den Befehl für die Console dazu raus bekommen könnte. Da könnte man das schneller ändern und muss nicht immer erst die Konfig änder, Prüfsumme erneuern, einspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,848
Punkte für Reaktionen
447
Punkte
83

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,393
Punkte für Reaktionen
404
Punkte
83

IhaveNoNick

Mitglied
Mitglied seit
28 Okt 2006
Beiträge
224
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
ich habe es dann eben mal an einer original 7520 (mit 7.29) probiert - einmal mit dem Wert maxspeed = 1000 und einmal mit maxspeed = 4294967295.
In beiden Fällen sah man zwar einen Unterschied im WebIF (siehe Bild), die Verbindung wurde in beiden Fällen aber nur mit 100mBit aufgebaut.
 

Anhänge

  • nachher.JPG
    nachher.JPG
    43.9 KB · Aufrufe: 42
  • Like
Reaktionen: NDiIPP und B612

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
491
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
@Grisu_ Was kann man denn alles verlangen für 120 Euro ?
Seien wir doch froh, daß es Geräte gibt, die sich so einfach Im Gebrauchswert steigern lassen.
Irgendwann kommt jedes "tuning" an die Grenzen.
@B612, Das Ein- und Ausschalten eines LAN-Ports ersetzt nur das Stecken bzw. Abstecken eines vorhandenen LAN-Kabels. Das kann z.B. über einen Switch und eine fernschaltbare Steckdose geschehen.
So kann man Steckverbindung und Umwelt schonen, sowie Kraftstoff sparen;)
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,393
Punkte für Reaktionen
404
Punkte
83
  • Like
Reaktionen: Grisu_

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,848
Punkte für Reaktionen
447
Punkte
83
Ebenso wie einige andere Dinge die früher einstellbar waren und heute noch genauso wären, würde sie es im GUI nur anbieten wollen.
10/100/1G bzw. auch ganz deaktiveren oder div. manuelle Einstellmöglichkeiten für WLAN die dann auch tatsächl. angewendet werden.
Immer mehr fällt einer Automatisierungswut zum Opfer obwohl es die HW hergibt.
 
  • Like
Reaktionen: alexandi

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
1,515
Punkte für Reaktionen
220
Punkte
63
Und wenn ich ne Config mit 100 Mbit/s LAN z.B. aus ner 6490 in ne 6591 importiere, habe ich 100 Mbit/s LAN und kann es über die GUI nicht verändern...
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,393
Punkte für Reaktionen
404
Punkte
83

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,630
Punkte für Reaktionen
256
Punkte
83
Das passt auch zu meinem Ergebnis und zu der hardcoded-Vermutung von "NDilPP":
1. Versuch: Das Setzen von 1000 ergibt nur wieder 100
2. Versuch: Das Setzen von 4294967295 auch.
1638543292923.png 1638543488985.png

Das wäre ja auch zu einfach gewesen, 4x Gigabit ohne 7530mod.

Habe die Box erst für den Test heute Mittag über Kleinanzeigen geschossen mit Übergabe auf dem Supermarkt-Parkplatz. :cool:
Immerhin war der Preis nicht höher als für eine 7560.
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,785
Punkte für Reaktionen
121
Punkte
63
Dumme Frage (hab jetzt nicht alles gelesen):
Der PC hängt auch direkt an LAN1 oder LAN2? Was passiert, wenn man den fest auf 1GBit FD setzt? Kabel ok?
 

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
491
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
...an Lan1 und 2 ist es original (Lieferzustand 7430) auf 1Gbit FD gesetzt.
Du kannst auch im Betrieb umschalten auf 100Mbit FD.
Und Du kannst es im Rechner im Netzwerk- und Freigabecenter ansehen (wenns der NIC mitmacht).
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,393
Punkte für Reaktionen
404
Punkte
83

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
1,515
Punkte für Reaktionen
220
Punkte
63
Wieso? Hat die 6591 keine Einstellmöglichkeit dafür?
Man kann die Einstellung versehentlich durch Import einer Sicherung von z.B. einer 6490 einspielen, die hat die Einstellung in der GUI.

Anders gesagt:
6490 LAN 3 via GUI auf 100 Mbit/s begrenzt, Export der Config und Import in eine 6591 --> LAN 3 weiter auf 100 Mbit/s begrenzt, das kann man dann nur noch über Export, editieren, Import beheben, nicht via GUI.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,393
Punkte für Reaktionen
404
Punkte
83
Also hat die 6591 keine Einstellmöglichkeit dafür. Dann hätte mir ein einfaches "Ja" genügt. Ist aber schon komisch. Alle andren FB haben das doch.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
5,642
Punkte für Reaktionen
1,108
Punkte
113
ich habe es dann eben mal an einer original 7520 (mit 7.29) probiert - [...] aber nur mit 100mBit aufgebaut.
Danke für den Test! So hatte ich das auch noch in Erinnerung, also max. 100Mb/s hardcoded im Linux-Kernel der 7520 für die Ports 3+4. Kann man auch im Quelltext nachlesen.

---

Was kann man denn alles verlangen für 120 Euro ?
Na abschaltbare und/oder konfigurierbare Ethernetports, das bieten ja schließlich auch schon (managed) Ethernetswitches für weit unter 100,- €... Aber keine "erhöhte Sicherheit", denn im Bootloader-Modus bleiben die weiterhin in Betrieb. ;)

Das Ein- und Ausschalten eines LAN-Ports ersetzt nur das Stecken bzw. Abstecken eines vorhandenen LAN-Kabels. Das kann z.B. über einen Switch und eine fernschaltbare Steckdose geschehen.
Was aber auch einen entspr. vorh. Switch oder fernschaltbare Steckdose erfordert, was man sich so sparen kann.
 

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
491
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
...ich bin gerade etwas verwirrt.
Fakt ist doch: die Fritzbox 7520 wurde von 1&1 bei AVM bestellt, mit angepaßter Firmware und anderem Gehäuse, um den Kunden einen etwas preiswerteren Zugang ins Internet zu verschaffen.
Daß die Box in den freien Markt kam (meine habe ich bei Amazon gekauft), schadet dem Geschäft von 1&1 nicht.
Vielleicht aber dem Umsatz von AVM...
Was mich ein bißchen stört, daß man hier mitdiskutiert, ohne selbst eine Fritzbox 7520 zu haben.
(@kleinkariert hat ja jetzt endlich eine.)
Vielleicht schafft es jemand, daß wir auch 10 oder 0 Mb/s per Web-IF auswählen können.
Die Idee mit dem VPN ist schon mal nicht schlecht.
Man könnte damit jetzt schon die angeschlossenen Geräte vom Datenverkehr abtrennen (bzw. Gruppen bilden), indem man deren Netzwerk-Interface auf eine bestimmte, feste Geschwindigkeit einstellt.
Das werde ich wohl als nächstes testen, aber z.Z. habe ich Gäste im Haus, da will ich nicht experimentieren.
Bisher habe ich "Benutzergruppen" über das WLAN gebildet, weil es keinen zusätzlichen Aufwand bereitete.
(Switche, auch "managebare" hätte ich auch noch in meinem "Fundus", aber das wäre hier OT.)
 

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
240,005
Beiträge
2,137,440
Mitglieder
363,665
Neuestes Mitglied
routern00b
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via