LANCOM DSL/I-1611 Office

NA-UND

Mitglied
Mitglied seit
12 Apr 2004
Beiträge
251
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Blackvel

Mitglied
Mitglied seit
4 Mai 2004
Beiträge
624
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Interessant!
Habe gelesen Lancom Router haben QOS built-in ?
Aber die sind natürlich entsprechend teuer, 300 EUR aufwärts. Stimmts ?
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Lancom rockt. Deren Geraete kann man fast immer uneingeschraenkt empfehlen. Innovative kleine Schmiede aus Deutschland, die sehr viele interessante Features fuer lau bietet. Die Geraete selbst sind meiner Erfahrung nach sehr zuverlaessig.

Ciao, Mike
 

jp-trading.de

Neuer User
Mitglied seit
20 Jul 2004
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
LANCOM DSL/10 office

Hi,

o.g. Router ist bei mir im Einsatz mit einem BT101 Telefon, Provider für VoIp ist sipgate and ISP mit 2,0 MBit ist Versatel (vormals Komtel)

Läuft nach aktiver Hilfe durch Günther (Dank an Dich!) supergut und problemlos, international ist die Sprachqualität etwas besser als national.

Zumindestens ist das mein subjektiver Eindruck. Ich führe vor allem Gespräche ausserhalb Europas.

MFG
Udo
 

NA-UND

Mitglied
Mitglied seit
12 Apr 2004
Beiträge
251
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Teil ist OK!

Blackvel schrieb:
Interessant!
Habe gelesen Lancom Router haben QOS built-in ?
Aber die sind natürlich entsprechend teuer, 300 EUR aufwärts. Stimmts ?
Hallo, hab den Router schon fast 1,5 Jahr hat damals ca. 300¤ gekostet stimmt , aber DSL Router, VoiceIP, Remotecapi für ISDN , Firewall usw. bin wie gesagt sehr zufrieden.

CU NA-UND
 

schakal2k

Mitglied
Mitglied seit
16 Aug 2004
Beiträge
309
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Vor allem hat der 1611 VPN, meiner leider nicht :(
Aber er kann wengstens VPN-Pass-trought
 

e18

Mitglied
Mitglied seit
9 Sep 2004
Beiträge
420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
kann ich bestätigen, robustes gerät, manchmal ein bisschen tricky zu konfigurieren (insbes. web-frontend ist grausig) - aber VIEL robuster als z.B. D_Link, soll heissen: keine Probleme mit überhitzung oder dropped packets etc.
 

schakal2k

Mitglied
Mitglied seit
16 Aug 2004
Beiträge
309
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
e18 schrieb:
...

keine Probleme mit überhitzung oder dropped packets etc.
Also mit Überhitzung habe ich manchmal ein Problem. Der Router steht bei mir in einem Schrank (ok, nicht der beste Platz, werde ich auch bald ändern) aber manchmal wenn er zu heiß wird, wird die Internet-Verbindung kreichend langsam. Allerdings bricht sie nicht ab oder so. ein wenig kühlen reicht dann schon...
 

germania6

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Re: LANCOM DSL/10 office

jp-trading.de schrieb:
Hi,

o.g. Router ist bei mir im Einsatz mit einem BT101 Telefon, Provider für VoIp ist sipgate and ISP mit 2,0 MBit ist Versatel (vormals Komtel)

Läuft nach aktiver Hilfe durch Günther (Dank an Dich!) supergut und problemlos, international ist die Sprachqualität etwas besser als national.

Zumindestens ist das mein subjektiver Eindruck. Ich führe vor allem Gespräche ausserhalb Europas.

MFG
Udo
Wer kann mir helfen? Habe den DSL/I1611 Office mit LCOS3.50 im Einsatz. Ich habe die genau die Probleme, die SIPGATE auf dieser Seite als Routerprobleme beschreibt:

http://www.sipgate.de/faq/index.php?aktion=artikel&type=faq&rubrik=011002&id=298&lang=de

Die Ports habe ich für die entsprechende Adresse beim Maskieren aufgemacht.

Gibt es irgendwo eine Anleitung wie man im Lanconfig den Router für den Grandstream Handytone 486 konfigurieren muss?

Michael
 

andreas

Mitglied
Mitglied seit
29 Mrz 2004
Beiträge
485
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Michael,

ich habe leider keinen 486 im Einsatz. Mein Lancom hat keinerlei spezielle Einstellungen, ich habe lediglich die Ports frei gegeben (Kein Masquerading) und mit einem SNOM-Telefon und X-Pro läuft alles prima.
Wie sieht es den bei dir mit der Software X-Lite aus, funktioniert die?

btw, willkommen im Forum

Viele Grüße,
Andreas
 

germania6

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
andreas schrieb:
....., ich habe lediglich die Ports frei gegeben (Kein Masquerading) .
Hallo Andreas, wie hast Du die Ports freigegeben?Mittels Lanconfig ist im Menü IP-Router unter INVERSES MASKIEREN in der Service Tabelle einzutragen welcher Port auf welche interne IP Adresse gehen. Ich weis von keiner anderen Möglichkeit.

Ich habe mal geguckt ob ich irgendwo die interne IP vom Handytone486 auch in die DMZ eintragen kann, finde da aber nichts!

Leider sind die Jungs bei LANCOM auch keine Hilfe. Sie hätten keine Möglichkeit das zu prüfen weil sie keinen Handytone486 besitzen.

Mittels Software mache ich nichts und möchte ich auch nicht machen.
 

andreas

Mitglied
Mitglied seit
29 Mrz 2004
Beiträge
485
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mit frei geben meine ich, dass in der Firewall die Ports auch durchgelassen werden. Ich habe eine Deny-All Strategie.

Vorschlag:
Mache mal den Lancom dumm (vorher config sichern)
Dann mit dem Assistenten die Minimaleinrichtung, also interne IP vergeben und dann den Internetprovider einrichten. Keinerlei andere Mätzchen und dann ausprobieren.

und dann moch mal die Empfehlung X-Lite testweise zu installieren, es ist ja immer noch nicht geklärt wo der Fehler liegt.
 

germania6

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also jetzt ist es wirklich sehr merkwürdig. Ich habe unter Firewall eine neue Regel angelegt. Dabei habe ich als Ports mit Durchleitung angegeben.

Port: 5060
Port: 5004,5005,5006,5007
Port: 10000

Diese Eintragungen habe ich mittels Lanconfig gemacht. Beim Abspeichern findet man in den Eintragungen 16,139,140,141,142,143,144,196

Ich habe keine Ahnung warum diese Eingaben von der Software umgesetzt werden.

Wie machst Du Deine Eintragungen? Über das Web-Interface?

Das merkwürdigste an der ganzen Sache ist, das nachdem ich den Handytone neu gestartet habe und er per DHCP eine IP Adresse bekommen hat, das Telefonieren genau EINMAL funktioniert. Danach ist Schluss, gleiches Problem wie vorher.

Mir würde es schon helfen wenn hier mal einer eine saubere Regel für VOIP für Einstellungen im Lancom Router mal sauber dokumentieren könnte!

Wer ist hier in diesem Forum eigentlich Günter? Möglicherweise hat Günter ja eine Idee oder Lösung!
 

andreas

Mitglied
Mitglied seit
29 Mrz 2004
Beiträge
485
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Warum so kompliziert?

Lösche mal alle Deine Firewallregeln (bzw schalte sie aus, das geht ja in 3.50) und probiere ob es dann funktioniert, danach kannst du dich immer noch um die Regeln kümmern, aber warum willst du auf gedei und verderb Regeln aufstellen, wenn noch nicht mal klar ist, ob es überhaupt funktioniert?

Ich mache die Eintragungen per Telnet
 

b0mbA

Neuer User
Mitglied seit
28 Apr 2006
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also ich habe mit lancom dsl 1611 office ziemliche probleme:

ich habe es von einem freund umsonst bekommen da er sich ein neues gerät angelegt hatte!leider ohne jegliche bedienungsanleitung!

als ich es angeschlossen hatte ging dass internet lediglich über software z.B. über Icq internet seiten konnte ich nich öffnen keine weiß warum!
als dann einn freund von mir versuchte das problem zu beseitigen löschte er ausversehen die manuel eingetragenen Ips bzw die Subnetmaske!

könnte mir jemand eventuell eine anleitung schicken(oder einen link) bzw erklären wie ich den 161 konfigurieren kann,bzw welche ips ich eintragen muss etc.

danke im vorraus für diejenigen die versuchen zu helfen

mfg b0mbA


Kontakt:

e-mail : [email protected]
icq: 256803733
msn : [email protected]
Hp: www.toy-fraggtory.de
 

Nobbi_LC

Neuer User
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi

Als erstes solltest Du dir Lanconfig und Lanmonitor herunterladen.
Desweiteren gibt es auf der Lancom Website www.mylancom.de
ein Referenzhandbuch, es beschreibt sehr ausführlich die einzelnen Funktionen der Lancom Router.

Vieleicht ist es sinnvoll den Router in Werkseinstellung zurück zu setzen.
Mit Lanconfig stehen Dir einige Assistenten zur Verfügung die helfen Grundeinstellung schnell und einfach vorzunehmen.

Markiere im Lanconfig den Router und drücke die rechte Maustaste -> Setup Assistent.

Ebenfalls gibt es auf der Website unter Service und Support eine Knowledgebase.


Gruß

Nobbi_LC





b0mbA schrieb:
also ich habe mit lancom dsl 1611 office ziemliche probleme:

ich habe es von einem freund umsonst bekommen da er sich ein neues gerät angelegt hatte!leider ohne jegliche bedienungsanleitung!

als ich es angeschlossen hatte ging dass internet lediglich über software z.B. über Icq internet seiten konnte ich nich öffnen keine weiß warum!
als dann einn freund von mir versuchte das problem zu beseitigen löschte er ausversehen die manuel eingetragenen Ips bzw die Subnetmaske!

könnte mir jemand eventuell eine anleitung schicken(oder einen link) bzw erklären wie ich den 161 konfigurieren kann,bzw welche ips ich eintragen muss etc.

danke im vorraus für diejenigen die versuchen zu helfen

mfg b0mbA


Kontakt:

e-mail : [email protected]




icq: 256803733
msn : [email protected]
Hp: www.toy-fraggtory.de
 

toms2k

Neuer User
Mitglied seit
12 Nov 2005
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

ich hab hier einen LANCOM DSL/I-1611 Office rumliegen.

Wo kann ich an dem Teil was mit VoIP machen???

finde da grad mal gar nichts.


Gruß
Tom
 

DirkKn

Mitglied
Mitglied seit
15 Nov 2005
Beiträge
475
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
toms2k schrieb:
Wo kann ich an dem Teil was mit VoIP machen???

finde da grad mal gar nichts.
Musst halt erst mal eine VoIP-Option kaufen, dann zeigt sich auch das entsprechende Menu
 

andreas

Mitglied
Mitglied seit
29 Mrz 2004
Beiträge
485
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
DirkKn schrieb:
Musst halt erst mal eine VoIP-Option kaufen, dann zeigt sich auch das entsprechende Menu
@toms2k Wenn Du wirklich ein Lancom DSL-I1611 Office hast, lass das mit der Option, die läuft auf deinem Router nicht.

Du benötigst einen Lancom 1611+

Viele Grüsse,
Andreas
 

eox

Neuer User
Mitglied seit
17 Dez 2005
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe selber seit einiger Zeit einen Wireless 1811 in betrieb mit der VoIP option und fast immer mehrere VPN netze verbunden und bin sehr zufrieden mit dem ding, es kann wirklich fast "alles", kostet aber leider auch eine stange geld.
QoS geht da in fast jeder art und weise, die interne PBX kümmert sich selber drum aber auch wenn man einen asterisk oder interne IP telefone benutzt kann man es problemlos einrichten.

für VoIP begeisterte gibt es auch seit einiger Zeit eine version mit einem TE und einem NT ISDN anschluss und VoIP pbx. (1724)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
231,813
Beiträge
2,015,536
Mitglieder
348,859
Neuestes Mitglied
Munichkom