Laufend Verbindungsabbrüche, T58W Pro über FB7590

IP-Phone-tom

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2015
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hallo,
ich habe ein Yealink SIP-T58W Pro (150.86.0.50) an einer Fritzbox 7590 (7.59) registriert (Telekom-Anschluss). Der DSL-Anschluss ist störungsfrei und hat beste Leistungsqualität (Down 292, up
45,6 MBit/s).

Es kommt unregelmäßig zu Verbindungsabbrüchen, mal 10 Gespräche ohne, dann wieder in jedem Gespräch und bei erneutem Verbindungsaufbau nach wenigen Sekunden wieder eine Totalabbruch ....

Weitere Problem/Fehler sind nicht festzustellen. Alles anderte läuft rund.

Meine Störungsmeldung bei der Telekom und deren Prüfung blieben erfolglos. Ich habe das Netzwerkkabel erneuert, das SIP-T58W Pro erneuert (tatsächlich! -wie blöd!), das Telefon erneut an der Fritzbox registriert .... es bleibt bei den unregelmäßigen Verbindungsabbrüchen.

Wo kann ich zu einer weiteren Fehlersuche ansetzen?

tom
 
Für das Yealink T58W Phone ist die letzte Firmware 150.86.0.50 vom 19. Dezember 2022!
Wurde bei Yealink ein Support Ticket aufgemacht und welche Antwort gab es dazu?
 
Wurde bei Yealink ein Support Ticket aufgemacht und welche Antwort gab es dazu?
Nein, halte ich eigentlich auch nicht für angebracht.
Ich habe zwei identische SIP-T58W Pro Modelle mit gleichem Fehlerbild, ohne dass irgendwas an den Geräten oder -einstellungen verändert wurde. Das Problem sollte doch irgendwo anders liegen, oder? Bis vor ca. drei Wochen lief das alte T58W Pro ein Jahr fehlerfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Rufnummern sind in der Fritz!Box eingerichtet und die Geräte von Yealink als IP Telefon in der Fritz!Box?

Welche Codes sind im Yealink eingerichtet? G711a und G722 sollten es sein.

Wenn der Fehler mal wieder häufiger auftritt, hilft ggf. ein Mitschnitt der SIP Daten beim folgenden Gespräch. Ansonsten helfen vielleicht die Support Daten der Fritz!Box direkt nach einem Abbruch weiter.
 
Die Rufnummern sind in der Fritz!Box eingerichtet und die Geräte von Yealink als IP Telefon in der Fritz!Box?
genau so!
Welche Codes sind im Yealink eingerichtet?
1. PCMU, 2. PCMA ... unverändert
Wenn der Fehler mal wieder häufiger auftritt, hilft ggf. ein Mitschnitt der SIP Daten beim folgenden Gespräch. Ansonsten helfen vielleicht die Support Daten der Fritz!Box direkt nach einem Abbruch weiter.
Gute Ideen, Danke! Wenn ich am Wochenende Zeit habe ...
Gibt es irgendwo eine Beschreibung, wei ich die SIP-Daten mitschneiden kann? (Über Netzwerk -> Diagnose -Traceroute ?)
 
Das Problem sollte doch irgendwo anders liegen, oder?
Die Telekom braucht an Ihrer NIMS-Plattform nur eine kleine Änderung vorgenommen haben, und ein IP-Telefon mit einer vergleichsweise alten Firmware steht dann (zeitweise) im Regen.
Wenn es vor drei Wochen noch lief, nichts verändert wurde und alle anderen Telefone ohne Probleme an der 7590 laufen, dann bitte eine Supportanfrage an Yealink. Dort hat man teilweise Firmwareversionen, welche nicht öffentlich zum Download sind, zu Fehlerbehebung.
 
Wenn es vor drei Wochen noch lief, nichts verändert wurde und alle anderen Telefone ohne Probleme an der 7590 laufen, dann bitte eine Supportanfrage an Yealink. Dort hat man teilweise Firmwareversionen, welche nicht öffentlich zum Download sind, zu Fehlerbehebung.
Danke! Habe ich gemacht, inkl. upload eines diagnostic-files, in dem der Fehler einmal auftrat. Die (automatische?) Reaktion von Yealink:

"Solution:
1.Please make sure that the phone account password is correct.
2.Please check whether the issue can be solved by configuring parameter sip.basic_auth.enable=1.
3.If the above methods do not solve the problem, please provide the diagnostic file in the working scenario for comparison so that Yealink FAE could do further analysis."

zu 1. gecheckt, OK
zu 2. wo finde ich die Einstellung "sip.basic_auth.enable=1"?
zu 3. Soll ich noch ein diagnostic-file hochladen?

Und was ich noch vergessen habe - ob es dabei evtl einen Zusammenhang geben könnte? Ich habe kürzlich den Telekom Tarif gewechselt. Vorher "MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart", jetzt "MagentaTV 2.0". Aber wie gesagt: Die Telekom hat den Anschluss und die Telefonfunktion nach dem Wechsel und Auftreten des Fehlers geprüft und konnte keinen Fehler feststellen.

tom
 
zu 2: Das ist ein Parameter aus einer Provisionierungsdatei via TFTP. Ob dieser Parameter auch im Webinterface existiert, kann ich dir nicht sagen.
zu 3: Wenn das nicht hilft, sollst du noch ein Beispiel eines Gutfalls nachreichen, damit Yealink die Diagnosen vergleichen kann.

Und nein, beim Tarifwechsel gibt es keinen Zusammenhang.
 
Und hier noch Yealinks Analyse-Ergebnis:
"Result is :The local end cancels the call (code = "401"). It might be a phone compatibility error. Server authentication failed."

sip.basic_auth.enable=1 finde ich nicht im Webinterface des Telefons ...
 
Eventuell (!) habe ich die Lösung gefunden. Meine anschließenden Verbindungsversuche (insgesamt ca. 60 min) waren bisher zumindest ungestört. :D
Ich werde das Telefon erst morgen im Tagesbetrieb endgültig und länger testen und mich nochmals melden, falls der Fehler wieder auftaucht.

Falls andere auf ähnliche Probleme stoßen sollten, hier meine Vorgehensweise:
Beim Registrieren des T58W an der Fritz!Box über das Webinterface des T58W hatte ich folgende Einträge vorgenommen :

Konto-> Registrieren->
SIP-Server 1: 192.***.***.*** [also die lokale IP-Adresse der Fritz!Box]
Ausgehenden Proxy-Server aktivieren: aktiviert
Ausgehender Proxy-Server 1: fritz.box [ohne "http://" anstelle der IP-Adresse, hatte bisher im lokalen Netzt immer funktioniert]

Neu (vermeintliche LÖSUNG):
Ausgehender Proxy-Server 1: 192.***.***.*** [auch die lokale IP-Adresse der Fritz!Box]

In meiner naiven Fantasie könnte es einen Zusammenhang mit der "feindlichen Übernahme" der Domain fritz.box durch einen Unbekannten geben. AVM hat unlängst zwar wohl ein Schiedsverfahren gewonnen - vielleicht lag mein Problem aber trotzdem daran?
Haltet Ihr - die davon mehr verstehen als ich - das für möglich?

tom

[Edit Novize: Beiträge zusammengefasst - siehe Forumsregeln]

Nein, daran lag es leider nicht!
Auch nach dem Wechsel von "fritz.box" in die lokale IP-Adresse der Fritz!Box "192.***.***.***" kommt es weiter unregelmäßig zu Verbindungsabbrüchen. Heute in jedem meiner drei Telefonate.:mad:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hast du denn mal auf der Fritz!Box einen Mitschnitt erstellt, damit man überhaupt mal sieht, was da passiert?
 
Auch nach dem Wechsel von "fritz.box" in die lokale IP-Adresse der Fritz!Box "192.***.***.***" kommt es weiter unregelmäßig zu Verbindungsabbrüchen
Das eine hat ja auch mit dm anderen nichts zu tun - wenn einmal die IP-Adresse aus dem Namen aufgelöst wurde, dann wird dies Verbindung aufgebaut und fertig. Dieser Name wird nicht sekündlich neu aufgelöst und neu verbinden.
Du hast ein komplett anders Problem, als die Namensauflösung. Um dem auf den Grund zu gehen, ist der Mitschnitt, wie chrsto schon schrieb unersetzlich.
 
Hast du denn mal auf der Fritz!Box einen Mitschnitt erstellt, damit man überhaupt mal sieht, was da passiert?
Ja, bin aber mit der Wireshark-Analyse überfordert. Gerade habe ich nochmal einen Mitschnitt von "1. Internetverbindung" gemacht, bis es zu einem Verbindungsabbruch kam (5 min). Die .eth-Datei ist 14 MByte groß!?

Wie / in welchem Format kann ich die entscheidenden Zeilen des Mittschnitts denn hier am besten reinstellen?

[Edit Novize: Beiträge zusammengefasst - siehe Forumsregeln]

so vielleicht:
Code:
43010    16:14:21,189645    87.183.171.93    217.0.146.69    SIP    1161    Request: BYE sip:mavodi-0-266-f51-5-fffffff1-eae90000-616401333bada-858-ffffffffffffffff-@217.0.146.69:5060 |
43011    16:14:21,298088    217.0.146.69    87.183.171.93    SIP    586    Status: 200 OK (BYE) |
142    16:08:23,054443    217.0.146.69    87.183.171.93    SIP/SDP    867    Request: INVITE sip:+4930******[email protected];uniq=3F03C66B15A8C391DEB7363DDB681B5;user=phone |
211    16:08:25,980200    87.183.171.93    217.0.146.69    SIP/SDP    1378    Status: 200 OK (INVITE) |

[Edit Novize: Beiträge zusammengefasst - siehe Forumsregeln]

Du hast ein komplett anders Problem, als die Namensauflösung. Um dem auf den Grund zu gehen, ist der Mitschnitt, wie chrsto schon schrieb unersetzlich.
Danke für die Klarstellung!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Das Phon ist lokal an der FB registriert*. PCMU würd ich löschen.
Zunächst würde ich aber mal checken, ob die Abbrüche auch lokal passieren.

*Wozu muss ein Proxy eingetragen werden?
 
Der Yealink Support hat mir eine neue Firmwareversion geschickt (T58W-150.86.0.66.rom).
Die lässt sich aber installieren "Firmware update failed! ROM Invalid".

[Edit Novize: Beiträge zusammengefasst - siehe Forumsregeln]

PCMU würd ich löschen.
Also nur PCMA?

Wozu ein Proxy eingetragen werden soll weiß ich auch nicht :confused: hatte ich irgendwo bei der Telekom gelesen, betraf aber wohl eine
direkte Verbindung zwischen IP-Phone und der Telekom, hatte ich aber in meiner Verzweiflung irgendwann trotzdem eingerichtet. Ich verstehe mangels Kenntnissen gar nicht, wozu. Soll ich den ausgehenden Proxy-Server ganz deaktivieren?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Statistik des Forums

Themen
245,346
Beiträge
2,229,848
Mitglieder
372,276
Neuestes Mitglied
Ip Man
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.