LCR für Festnetz und VoIP

TelefonSparbuch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Nov 2004
Beiträge
2,504
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo,

auf meiner Website www.Telefon-Sparbuch.de können für verschiedene TK-Anlagen kostenlos LCR Steuerdateien erstellt werden.

Für die Asterisk Software würde sich LCR anbieten, evtl. könnte auch ein VoIP-LCR ermöglicht werden. Die Tarifdaten stehen zur Verfügung und müssten nur entsprechend den Bedürfnissen aufbereitet und zum Download angeboten werden. Wenn von Interesse und hilfreich, kann ich auch weitere ausländische VoIP Anbieter in die Datenbank aufnehmen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie diese Tarifinformationen der Asterisk Software zugänglich gemacht werden könnten. Entweder, was für mich auch am einfachsten ist, via LCR Steuerdatei (so wie bereits für die TK-Anlagen) oder als LCR-RPC, also ein Service, der es erlaubt, mit einem moeglichst sparsamen Protokoll die guenstigste CbC-Vorwahl fuer eine bestimmte Entfernungszone zu einem bestimmten Zeitpunkt abzufragen.

Für die Berechnung der LCR Steuerdatei gibt es eine Schnittstelle für die automatische Abfrage via Script, wo auch nur dann eine neue LCR Datei erstellt wird, wenn sich etwas an den Tarifdaten geändert hat. Dadurch können auch "häufigere" Update-Anfragen problemlos erfolgen.

Bevor nun eine Lösung entwickelt wird, wollte ich Fragen, welche Lösungen schon existieren auf denen man sinnvoller Weise aufsetzt und ob Interesse besteht, daran mit zu entwickeln :)

Grüße
Harald
 

streawkceur

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielleicht könnte ich eine Option in mein LCR-Script einbauen, dass die Datenbank einliest.
Oder man könnte ein Script schreiben, das die Datenbank einliest und daraus eine Config für mein Script generiert:

http://ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=7397

Wobei mein Script eher simpel gestrickt ist und vermutlich nicht alle Anwendungsfälle der Datenbank abfangen kann.
 

TelefonSparbuch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Nov 2004
Beiträge
2,504
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo,

das Problem, das ich noch sehe ist, dass Du nur anhand des Preises auswählst, welcher Provider der Beste ist.

Es kann aber auch sein, dass man dem Festnetz dem VoIP-Netz den Vorzug gibt, oder Tarife mit Preisansage bevorzugt oder ...
Das sollte bei der Programmierung des LCR ermöglicht werden (nicht immer entscheidet der Preis allein).

Bislang sind die LCR Steuerdateien so programmiert, das diese auch festlegen welcher Provider für welche Zone und Zeit verwendet werden soll. Falls dann ein Provider gerade keine Verbindung herstellen kann, gibt es eine entsprechende Fallback Programmierung.

Eine flexibel programmierbare Steuerdatei ist zum Beispiel die der Elmeg Anlagen:
Code:
# Zeilen mit '#' sind überflüssig (dienen nur als Kennzeichnung für Kommentarzeilen)
# Alle Einträge dürfen selbst kein Sonderzeichen haben '[,]'

[version]
1.01


[lcr activ]
1
# LCR aktiv Ja oder Nein: 0 oder 1

[fallback tries]
4


[public holidays]
25.12.2004
26.12.2004
01.01.2005

# Sperrnummern. Bzw. überflüssig, da über Zone programmiert werden kann
[locked numbers]
01,
0700,
0800,
0900,
11,Notruf

# Provider-ID, Vorwahl, Bezeichnung-Name
# ID 0 ist Preselection Provider (bzw. LCR AUS - kein LCR)
[provider]
0,,Deutsche T
1,0190031,Teledump_C
2,01051,01051 Tele
3,01077,Callax_Cal
5,090050,Centalk_Ca
6,0190047,Surprise-T
7,0190025,Clever25_C
8,01015,01015_Call
9,0190079,Smart79_Ca
4,0190051,Junior Tel


# [zone:id,bezeichnuns-Name optional]
[zone:0,Sperrnummern]
# rufnummer,name (optional)
01,
0700,
0800,
0900,
11,Notruf

[zone:1,Ortsgespräch]
02421,Stolberg
02422,Stolberg


# Zonen-ID, Priorität(0=erster Versuch, 1 fallback 1 , fallback 2, ..., ff kein lcr), Tag, Kalenderwoche (0 = alle)
# Fallback wird über Priorität gesetzt
# day:
#     Hex-Wert
#     1  : Mo
#     2  : Di
#     4  : Mi
#     8  : Do
#     10 : Fr
#     20 : Samstag
#     40 : Sonntag
#     80 : Feiertag
#     daraus ergibt sich:
#			Werktage = 1f
#			Wochenende = 60
[lcr-table,zone:2,prio:0,day:1f,kw:50]
#Von(0:00-23:59)Provider-ID(0-MAX),Cents, Zuschlag, Takt
00:00,3,4.09,0.00,60/60
07:00,6,6.00,0.00,60/60
08:00,6,2.50,4.00,1/1


[lcr-table,zone:2,prio:ff,day:01]
00:00,0,4.09,0.00,60/60
07:00,0,6.00,0.00,60/60
08:00,0,2.50,4.00,1/1
Wenn Du Lust hast, kann ich gerne auch die Elmeg LCR Struktur anpassen (das ist für mich am Einfachsten), oder auf Dein bisheriges Format aufsetzen. Allerdings sollte die LCR Steuerdatei die Wahlregeln festlegen und nicht mehr das Script, das diese Steuerdatei auswertet.

Preisangaben könnten ja bei einer Gesprächskostenauswertung hilfreich sein...

Danke und Grüße
Harald
 

jobisoft

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2006
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Auch Kosten pro Gespräch über Skript abfragbar?

Hi Harald,

ich hab dir das schonmal über email geschrieben, aber ich hab noch keine Antwort, daher das ganze hier nochmal ins Forum. :)

Ich nutze die Asterisk-Version und auch das php-skript, das die Steuerdatei für asterisk herunterläd.

Diese Datei enthält Einträge, wonach festgelegt wird, zu welcher Zeit welcher Anbieter zu wählen ist (mit evtl Fallback), wobei jeder Zeitraum für gewählte Ziele eine seperate Zeile ist.

Könntest du in dieser Steuerdatei zusätzlich die Kosten eintragen, die das Gespräch zu dieser Zeit kostet? Dein Skript muss das doch theoretisch on run-time wissen, sonst könnte es doch die Reihenfolge nicht wissen. Ist es daher nicht einfach nur ein bereits bekannter Zahlenwert, der einfach noch in die Datei geschrieben werden muss?

Ich habe bereits die Asterisk-Seite so umprogrammiert, das die Asterisk-eigene Telefon-Log-Datei zu jedem Eintrag nun neben der Dauer auch die Kosten enthält (wenn welche in der Steuerdatei angegeben sind) und damit die Kosten des Gespräches berechnet werden können.

Das Ding weiss natürlich nicht alle Tarife genau, weil in mache Regionen der "durchschnittlich" günstigste Anbieter gewählt wird und daher die echten Kosten von den berechneten Kosten abweichen können, aber das ist egal, für Deutschland-Gespräche funzt es prima!

Bis jetzt sieht ein Beispiel-Eintrag so aus:

0222|02236|02232|02641|02642|02244|02246|02248|02241|02242|02254|02208|02203,R20,e0,16-18,3:2,0:1,,,

und mit Tarifinformationen sollte er so aussehen:

0222|02236|02232|02641|02642|02244|02246|02248|02241|02242|02254|02208|02203,R20,e0,16-18,3:2,0:1,0.90:0.97,60/60:60/60,

wobei die Notation analog zu den anderen Feldern ist, jedes Feld enthält die Hauptdaten und die Fallbackdaten, was vorne und was hinten steht (Vorne:Hinten) wird über das Feld mit (0:1) oder (1:0) festgelegt

Das erste zusätzliche Feld enthält die Minutenpreise und das zweite Feld die Taktung, in der abgerechnet wird.

Ich würde mich über Antwort riesig freuen!
Danke
John
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,857
Beiträge
2,027,427
Mitglieder
350,958
Neuestes Mitglied
Gerd4711