LCR und z.B. 0800- gehen nicht mehr

tigershark

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, immer wenn ich LCR-Vorwahlen nutze, egal ob über Fritzbox eingetragene oder per Hand gewählt, kommt ein Besetztzeichen. Das gleiche ist wenn ich z.B. eine 0800-Rufnummer anwähle. Ich habe die Wahlregeln in der Fritzbox schon zurückgesetzt.
Seit wenigen Tagen habe ich mein Analog gegen ISDN getauscht, hat es damit etwas zu tun ?

VoIP Provider ist 1und1, Fritzbox ist die 7170.

HAt jemand rat.
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Heisst also im Klartext: Dein Festnetz (ISDN) funktioniert nicht!?
  1. Kommen denn über dein Festnetz Anrufe an?
  2. Hast du die FBF umprogrammiert auf ISDN?
  3. Hast du den NTBA angeschlossen?
 
B

beckmann

Guest
tigershark schrieb:
Seit wenigen Tagen habe ich mein Analog gegen ISDN getauscht, hat es damit etwas zu tun ?
Und hast hoffentlich auch die Box auf ISDN umgestellt und die einzelnen MSNs eingestellt :doktor:
 

tigershark

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also, die Festnetzanrufe kommen alle an und gehen auch ab, VoIP geht auch. Die Fritzbox ist auf ISDN umgestellt und alle MSN eingetragen. Nur wenn ich einen Call by Call Anbieter vorwähle kommt das kurze Signal der Fritzbox, welches signalisiert, das ich jetzt über die Festnetznummer telefoniere und nicht über VoIP, und dann allerdings kommt ein Besetztzeichen.

Das habe ich eben noch heraus gefunden: Stelle ich die Fritzbox so ein, das ich über Festnetz Telefoniere, gehen die Call by Call rufnummern. Stelle ich aber als Telefon-Nr. die VoIP ein, bekomme ich ein besetzt Zeichen.

Das ganze muß also mit der ISDN umstellung an der Fritzbox zusammen hängen.

Ich habe eben noch die neuste Firmware geupdatet, das hat aber nichts geändert.
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dann ist anscheinend ja doch alles in Ordnung!?

CbC-Vorwahlen funktionieren grundsätzlich nicht mit VoIP!
Sie funktionieren nur im Festnetz der T-Com!

Ebenso funktionieren 0800er Nummern nicht immer per VoIP!
... zumindest nicht bei UI (1&1, GMX, ...)!

Daher sollte man grundsätzlich mindestens die Wahlregeln:

010 -> Festnetz
0800 -> Festnetz

in der FBF eingerichtet haben!
 

tigershark

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei 0800-, 0180- etc. Rufnummern war es bisher so, das die FBox aber automatisch auf den Festnetzanschluß rauswählte und das macht meine seit kurzen eben nicht mehr
 
B

beckmann

Guest
Hast du die Rückfalloption für das Festnetz an? Das ist genau diese Melodie die du ansprichst. Wenn das nicht an ist gibt die Box auf und wählt nicht über das Festnetz.
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Funktioniert es denn nun mit den genannten Wahlregeln, oder nicht?

Ohne diese Wahlregeln macht die FBF das jedenfalls nicht automatisch.
 

tigershark

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Rückfall option ist eingeschaltet. DIe Wahlregeln habe ich eben neu gesetzt, alle 800er u. 018er Nummern sollen über Festnetzt gehen. Funzt aber nicht, die Festnetz LED geht kurz an u. es kommt ein Dauerpiepen, Fehlerpiepen. Ich weis nicht, wieso das seit der Umstellung auf ISDN nicht mehr funzt. :noidea:
 
Zuletzt bearbeitet:

tigershark

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Komisch, wie von Geisterhand funktioniert das ganze seit eben wieder, egal ob ich eine 0800, 0180 oder Call by Call Anbieter anrufe, alles geht, die Fritzbox schaltet wieder automatisch von VoIP auf Festnetz um. Ich habe auch KEINE 0800 oder 018 etc. in den Wahlregeln mehr drinnen, so wie es auch zuvor war.

Das kommt mir alles ein bischen merkwürdig vor. Ich hatte heute die FBox schon 2 Mal komplett zurückgesetzt u. neu konfiguriert, ohne Erfolg ... und jetzt plötzlich geht wieder alles, wie wenn nichts gewesen wäre. Ich hatte auch mit dem AVM Support alles durchgekaut, die waren auch Ratlos :confused:



@ RudatNet

Wie du siehst, geht es auch ohne die Einstellung der Wahlregeln. Zumindest funktioniert das bei mir schon immer, bis auf den heutigen Fall.
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn die FBF bzw. die Nebenstellen oder ISDN-Endgeräte so eingestellt sind, dass sie standardmäßig über das Internet rauswählen, dann kann das theoretisch nicht ohne Wahlregeln funktionieren!

Und das behaupte ich nicht nur so. Das ist so!

Was passiert denn genau, wenn du wählst?

Welche LED (Internet/Festnetz) geht genau wann an?
Was steht zum Zeitpunkt der Wahl in den Systemereignissen?
Welche LED leuchtet bei normalen Orts- oder Ferngeprächen?
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Die Fallback-Funktion und der zugehötige Ton fürfen nicht kommen.
Fallback passiert, wenn es per VoIP nicht klappt.

Die Wahlregeln sollten aber eher greifen und es darf nicht zum Fallback und diesem Ton kommen.

Es kann aber auch sein, das ISDN nicht ging, dann macht die Box ein Fallback auf Analog und wenn auch das nicht da ist, auf VoIP.
 

tigershark

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie gesagt, gestern Abend ging wieder alles und heute war ein anderes Problem aufgetreten, Anrufe von aussen auf die Festnetznummer kamen nicht durch, es kam immer die nette Dame mit "... der Teilnehmer ist nicht erreichbar". AVM und ich sind schlußentlich dazu gekommen, das ein Defekt an der Box vorliegt. Ich hatte zwischenzeitlich eine TK-Anlage angeschlossen, mit der kommen ein- u. ausgehende Anrufe problemlos an. Die Box wird nun ausgetauscht.


Ich hab da noch eine Frage an euch Spezialisten. Kann ich mit der TK-Anlage an der S0 Schnittstelle der FBF kostenlos über VoIP telefonieren ?
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
tigershark schrieb:
Ich hab da noch eine Frage an euch Spezialisten. Kann ich mit der TK-Anlage an der S0 Schnittstelle der FBF kostenlos über VoIP telefonieren ?
Ja natürlich!

Und bei der Einrichtung der neuen Box
beachtest du bitte auch die zwischenzeitlichen Beiträge, ok? ;)
 

tigershark

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, neue Box ist da ... und wieder Probleme, das die Festnetzanrufe zeitweise nicht ankommen und die nette Damen sagt, das der Anschluß nicht zu erreichen ist. Mitlerweile habe ich eine ISDN TK-Anlage angeschlossen. Dort kommen Anrufe jeder Zeit an. Ich habe den verdacht, das dass ganze Problem bei 1und1 liegt.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
BItte trenne auch gedanklich:
Festnetz ist gleichzusetzen mit T-Com und dem Telefonkabel bis hin zum NTBA / Analog-Anschluss
1&1 ist bei Dir gleichzusetzen mit DSL und VoIP bis zum VoIP-Gateway.
Nur zufällig landen beide Kabel in einer gemeinsamen Telefonanlage (Fritzbox). Damit sollte Dir klar sein, dass 1&1 nicht für Festnetzprobleme verantwortlich sein kann.
Wenn bei Anrufen vom Handy aus auf Deine T-Com-Festnetznummer diese obige Ansage kommt, dann stimmt was mit Deiner Verkabelung nicht oder die T-Com hat eine Telfonstörung auf Deiner Leitung.
Also kontrolliere mal Deine Festnetzverbindung bis in die Fritzbox ganz genau!
Alternativ, wenn Du den Fehler nicht findest, beschreibe doch mal mit allen Einzelheiten präzise, was Du wie verkabelt hast.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
:mrgreen: Zum einen verlinks du mit beiden Links auf den selben Thread, dann noch dort auf Deinen eigenen Beitrag.
Zum anderen heisst es dort im Titel "VoIP eingehend gestört..." und Du schreibst oben "Festnetz gestört". Was denn nun?
Festnetz ist Festnetz und bleibt Festnetz. Da hat 1&1 nichts mit zu tun!
1&1 ist ein Internet- und VoIP-Provider, kein Festnetzprovider ;)
Das kann aller höchstens ein Problem Deiner Telefonanlage (Fritzbox), Deiner Konfiguration oder Deiner Verkabelung sein. Und genau da habe ich Dich gebeten, alles präzise zu beschreiben :?
 

jaja

Mitglied
Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
257
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
tigershark schrieb:
So, neue Box ist da ... und wieder Probleme, das die Festnetzanrufe zeitweise nicht ankommen und die nette Damen sagt, das der Anschluß nicht zu erreichen ist. Mitlerweile habe ich eine ISDN TK-Anlage angeschlossen. Dort kommen Anrufe jeder Zeit an. Ich habe den verdacht, das dass ganze Problem bei 1und1 liegt.
Mal etwas ganz anderes:
Bekannte hatten kürzlich ein ähnliches Problem: ISDN-Festnetzanrufe gingen teilweise nicht (ankommend und abgehend). Ich dachte auch erst an ein Verkabelungsproblem, aber da nur die original Kabel benutzt waren, konnte da nicht viel falsch sein...

Ich hatte dann den NTBA getauscht und seither ist alles gut!

Grüße,
Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

tigershark

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@ Novitze, es gibt aber bei meinem Problem eben doch einen zusammenhang, wenn es dich interessiert dan such mal danach, es gibt da Threads mit eben diesem Problem und geht es eben darum VoIP und ISDN mit diesen Fehler und das da ein Zusammenhang besteht (habe es für Jaja unten kurz beschrieben)

@ Jaja, der NTBA ist schon getauscht. Das Problem bleibt. Ich habe mich da letzte Nacht durchs Forum gewuselt, das Problem hängt mit der Zwangs-Trennung des Routers zusammen, nach der Trennung kommt es vor, das die FBF zwar anzeigt, das sie mit den VoIP-Nr. Regestriert sind, aber sie sind es nur Teilweise so, das nur ausgehende Anrufe funktionieren. Aber eingehende VoIP bzw. ISDN gehen nicht. Ich habe ja geschrieben, das ich eine TK-Anlage am S0 der FBF habe und da alles geht, auch in dem Moment wo kein ISDN-Nr., welche über die FBF nicht funktioniert an der TK funktioniert. Es liegt auch nicht an dem VoIP Provider, da andere auch das Problem mit anderen Anbietern besteht. Es liegt zweifelsfrei an der FBF , das diese bei einer Zwangs-Trennung des DSL die VoIP-Nr. nicht korekt konfiguriert.
Ein paar minuten nach einen Reboot oder Stromstecker rein/raus geht meistens alles wieder. Das kann aber nicht die Lösung sein. Ich habe mich gerade Selbständig gemacht, da habe ich keine Zeit mich um so'n schei** tagelang zu kümmern.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,827
Beiträge
2,027,133
Mitglieder
350,902
Neuestes Mitglied
ichwillnurwasdownloaden