.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Linksys: Netzwerkspeicher und VoIP-Technologie für Endkunden

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Udo, 24 Aug. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Udo

    Udo Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Linksys: Netzwerkspeicher und VoIP-Technologie für Endkunden
    Adapter simulieren Fileserver und IP-Telefon mit Standard-Geräten


    Der Hersteller von Netzwerkausrüstung für den Consumer- und das SOHO-Bereich Linksys, eine Tochter von Cisco Systems, kündigt gestern seinen neuen Network Storage Link (NSLU2) an. Das System ermöglicht die Einbindung von Speichergeräten in das Haus- oder Firmennetzwerk, teilte das Unternehmen in Hallbergmoos mit. Weiterhin gab Linksys eine Kooperation mit dem VoIP-Dienstleister Vonage bekannt. Dessen Services werden zukünftig in mehreren Routern und durch einen Telefon-Adapter des Herstellers direkt unterstützt.

    Der Network Storage Link verfügt über zwei USB-Schnittstellen zum Anschluss von externen USB 1.1 oder 2.0 Festplatten, wobei auch USB-Flash Speicher unterstützt werden. Das Gerät wird über Ethernet an einen Router angeschlossen und simuliert einen vollwertigen Fileserver, der über verschiedene Protokolle wie FTP oder SMB angesprochen werden kann. Auch der passwortgeschützte Zugriff über das Internet ist möglich. Sollten beim Festplattenzugriff Fehler auftreten, meldet sich das System per E-Mail beim Administrator. Der Network Storage Link ist ab sofort verfügbar und kostet 119 Euro.

    Der neue Phone Adapter, den Linksys in Zusammenarbeit mit Vonage entwickelte, ermöglicht die Anbindung herkömmlicher Telefone über WLAN an einen VoIP-Service. Das Gerät arbeitet dabei beispielsweise mit dem neuen Broadband Router der Cisco-Tochter zusammen, der zwei Telefonie-Ports für gleichzeitige Gespräche zur Verfügung stellt. Die Geräte sind in den USA ab sofort verfügbar, der Zeitpunkt der Markteinführung in Europa ist bisher nicht bekannt. Der Broadband Router kostet 89 Dollar, während der Phone Adapter für 59 Dollar zu haben ist.


    QUELLE: http://de.internet.com/index.php?id=2030467&section=Tech-Hardware
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Der Phone Adapter wird in den USA bei Staples als Vonage Version für knapp 10$ angeboten, ist dann aber gelockt. Nach einem Bericht im FWD Forum steckt ein Sipura dahinter, für den Preis allemal attraktiv. Mal abwarten ob es den hier auch bald gibt.

    Hier kann man schonmal einen Blick auf die Linksysgeräte werfen.

    Netgear hat gestern ebenfalls VoIP Hardware in Zusammenarbeit mit Vonage angekündigt.

    jo
     
  3. ganjamen

    ganjamen Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2004
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    z.z. sind nirgendwo die linksys voip adapter in VSA lieferbar ... weil ausverkauft lieferzeiten unbekannt ....
     
  4. henna

    henna Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mich würd interessieren, ob es die geräte nur in verbindung mit nem vonage vertrag gibt, oder auch "ungebrandet"!?

    bin am wochenende in new york und könnte bei staples da mal so einen router mitbringen.

    auf der linksys website steht jedoch, dass firmwareupdate und zugang zu den voip einstellungen im router durch ein passwort von vonage blockiert werden.

    weiss jemand mehr?

    henning
     
  5. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,282
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Dazu passt diese Meldung:
    Cisco wittert Milliarden-Geschäft mit Internettelefonie
    aus der FTD.

    Vielleicht kann die Redaktion auch in einen neuen Thread stellen, bei mir klappt das irgendwie nicht.

    jo

    @henna: Es soll auch eine Version ohne Vertrag für knapp 60$ geben, die sollte dann wohl nicht gelockt sein.
     
  6. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Rollo:

    Danke für den Hinweis, ist erledigt. :)

    Christoph
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.