.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Linksys WRT54G gibt kein DHCP

Dieses Thema im Forum "Linksys" wurde erstellt von RSA, 16 Dez. 2004.

  1. RSA

    RSA Neuer User

    Registriert seit:
    13 Dez. 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Also Mein System:

    Cable modem
    Switch
    Zyxel firewall zum Surfen an Switch, funktioniert ohne Prebl.
    Linksys WRT5GS an selben Switch zum Tel. ZYXEL WIRELESS

    das linksys kriegt über den switch eine DHCP (Internet)
    Aber das Linksys gibt kein IP ans Telephone /DHCP error.
    DHCP ist im router enable.
    Versuchte ein Leptob tranhängen über RJ45, Kriege IP, aber
    keine Internet Verbindung. Firewall ist disable.

    Was könnte hir flasch sein?

    Danke für Tips
     
  2. thorsten001

    thorsten001 Neuer User

    Registriert seit:
    27 März 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    warum so eine seltsame Konfig? So wie Du es hier beschreibst, geht das nur, wenn Dein ISP Dir mehr als eine IP zu Verfügung stellt. Ist das so?

    Einfach den WRT54GS an das Kabelmodem und fertig.
    DHCP im WLAN ist eh eine echt schlechte Idee.
    Hoffe, Du hast WAP und MAC-Filter an.
     
  3. Malte.

    Malte. Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist in der Tat eine komische Konfig.
    Mein Linksys hängt direkt am Kabelmodem, bekommt von dort eine IP und vergibt lokale IPs an die angeschlossenen Rechner.
    Ich nehme an, dass er sowieso kein DHCP über den WAN-Port macht, also IP-Adressen an Geräte, die VOR dem Router hängen zu vergeben.
    Da ich nur eine IP-Adresse von meinem Provider bekomme, kriegt das erste Gerät im Netz die ab, alle anderen gehen leer aus. Wenn das bei Dir ähnlich ist, dann hat wahrscheinlich das Zyxel die IP und der Linksys hat keine öffentliche. Deshalb kann er auch keinen Verkehr ins Internet routen.

    Lösung sollte sein, den Router direkt ans Modem zu hängen, alle neu zu starten, damit sich alle Geräte neu registrieren und der Router nun die IP bekommt. Alle anderen Geräte können sich dann vom Router eine lokale Ip besorgen, die dieser dann per NAT auf die öffentliche IP umsetzt.

    DHCP über WLAN finde ich jetzt nicht per se besonders kritisch. Wenn einer meinen Schlüssel knackt und die zugelassenen MACs herausfindet, dann wird er auch in der Lage sein, sich selbst eine statische Adresse in meinem Netzwerk zu vergeben. Verschlüsselung und MAC-Filter sind das Wesentliche.