.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Linksys WRT54G Portforwarding Einstellungen

Dieses Thema im Forum "Linksys" wurde erstellt von mctronics, 13 Okt. 2005.

  1. mctronics

    mctronics Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo !

    Ich habe einen WRT54G und habe mehrere Geräte die eine Weiterleitung der Ports benötigen.

    Doch da gibt es jetzt ein Problem: Ich würde gerne ein weiteres VOIP-Gerät hinzufügen, aber alle Felder, in denen ich die Portweiterleitung konfigurieren kann, sind voll.

    Was nun ?

    Die DMZ ist mit einem Webserver belegt und damit auch nicht mehr nutzbar.

    Kann ich dem Router noch anders Portweiterleitung beibringen ? Oder habe ich was übersehen ?

    Was ich so beiläufig rausgelesen habe: Wenn ich eine andere Firmware aufpsiele aufspiele die "sip-aware" ist, dann brauche ich für meine VOIP-Geräte keine Weiterleitung mehr einrichten ? Das würde schon einiges sparen (insgesamt drei Telefone).

    Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.

    Mfg. Nils
     
  2. a_schiller

    a_schiller Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    DD-WRT 23b kann Portforwarding auch für Ranges.
    Es gibt auch eine voip-Version der DD-WRT 23b, welche u. a. SIPatH
    beinhaltet.
    http://sipath.sourceforge.net
    Soweit ich das verstanden habe, reicht es aus, wenn sich alle deine
    VoIP-Geräte beim WRT54G registrieren. Am WRT ist der SIPatH konfigurationsfrei.

    Ich selbst benutze SIPatH (noch) nicht. Bei mir hatte es genügt, den Port
    5060 (UDP) im ersten WRT auf die FBF ATA zu forwarden.

    HTH
    a_schiller
     
  3. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Bei mir hat es genügt, den WRT54 einfach in der Grundkonfiguration zu lassen, um 7 VoIP Endgeräte problemlos betreiben zu können
     
  4. a_schiller

    a_schiller Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @betateilchen:
    An meiner Signatur ist erkennbar, dass die FBF ATA hinter drei Routern hängt.
    Ohne das forwarding kamen nur 30% aller SIP-Calls von aussen durch.

    Bei "einfachen" Konstellationen ist der WRT54G wirklich SIP-Aware.
     
  5. mctronics

    mctronics Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo !

    Vielen Dank für die Antworten.

    Die sipath Seite habe ich mir mal angeschaut, anscheinend genau das, was ich suche.

    In der Grundkonfiguration konnte ich meinen Router leider nicht lassen, mein Cisco Telefon spielte da nicht mit.

    Mfg. Nils