.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Lohnt sich das mit skype out wirklich???

Dieses Thema im Forum "Skype" wurde erstellt von Fritzboxtweaker, 10 Feb. 2005.

  1. Fritzboxtweaker

    Fritzboxtweaker Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    man liest sowas über skype lohnt sich das wirklich????

    und kann man bei Denen auch das sogenannte Lastschriftverfahren machen??????

    Im Moment haben die wohl einen Fehler.
     
  2. mirkomueller

    mirkomueller Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der größte Fehler: Es fehlt ein SkypeIN - du kannst also aus dem Festnetz nicht angerufen werden.

    Zweiter Fehler: Skype funzt nur mit dem PC-Sykpe-Programm. IP-Telefone können kein Skype.
     
  3. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Vorteil von Skype ist, es funktioniert normalerweise ohne irgendwelche besonderen Portfreigaben. Du kannst somit an WLAN Hotspots, oder einen Internetzugang z.B. in einem Hotelzimmer abgehende Gespräche über Skype ins Festnetz führen. Mit anderen Lösungen, z.B. SIP, geht das nur, wenn die entsprechenden Ports freigegeben sind. Anrufe an Dich gehen nur übers Internet. Aus dem Festnetz kann man keine Skype Teilnehmer erreichen. Recht lustig ist es, mit einem Pocket PC (PDA) über einen WLAN Hotspot zu telefonieren, ist auf jeden Fall billiger, als mit dem Handy.
     
  4. NA-UND

    NA-UND Mitglied

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lach & Lebensträner
    Ort:
    Freiburg
    SkypeIN -Kommt - wer es braucht!
    Blöde IP-Telefone ;-)
    Cu NA-UND
     
  5. Fritzboxtweaker

    Fritzboxtweaker Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber wie sieht es mit dem bezahlen der Anrufe ins Festnetz aus, ich meine ich telefoniere nicht so viel aber lohnt sich dann Skype trotzdem????

    Also möchte mich auf keinen Fall vertraglich binden da ich leider im Moment gerade Geldprobleme habe.
     
  6. NA-UND

    NA-UND Mitglied

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lach & Lebensträner
    Ort:
    Freiburg
  7. mirkomueller

    mirkomueller Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hehe.

    Habe aber keine Lust, mir immer den ganzen Computer ans Ohr zu halten.
    Der ist so schwer.
    Und das sieht so albern aus. ;) ;)

    IP-Telefon rulz. :)
     
  8. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn der ganze Computer am Ohr ein PPC (Pocket PC) ist, dann geht es ganz gut. :lol:
     
  9. EwaldB

    EwaldB Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  10. rockefeller

    rockefeller Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...um nochmal zum Ausgangsthema zurückzukommen....
    SkypeOut lohnt sich eigentlich nur, wenn man normalerweise über Telefonanbieter wie z.Bsp. Versatel, Alice oder auch Arcor telefoniert, da es dort nicht möglich ist, eine Billigvorwahl zu wählen. Bei der Telekom hat man wenigstens die Möglichkeit, diese Billigvorwahlen zu nutzen, die meist auch günstiger sind, als die bei Skype.
    Ich nutze Skype trotzdem viel, da in meinen Freundes- und Verwandtenkreis Skype auch rege genutzt wird!
    Ein SkypeIn würde ich mir auch wünschen........

    Gruss RF
     
  11. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Da Skype bei Gesprächen ins deutsche Festnetz teurer ist als beispielweise GMX, nutze ich Skype hauptsächlich dort, wo ich keinen Einfluß auf die Portfreigaben des Routers habe, beispielsweise in der Firma, oder an Hotspots. Zu Hause nutze ich mit der Fritz Box preiswertere Anbieter.
     
  12. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Software sieht gut aus das Protokoll ist mies.
    Es lebe alles andere was mit * (Asterisk) funktioniert.
     
  13. NA-UND

    NA-UND Mitglied

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lach & Lebensträner
    Ort:
    Freiburg
    Hi traxanos,

    was ist an dem Protokoll mies?
    Cu NA-UND
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Was mich auch interessieren würde,ob Skype wirklich soviel traffic verbraucht,wie ich es gelesen habe? 1,3 GB im Leerlauf!!!!
    Weiß jemand darüber etwas?
    Grüße von Tom
     
  15. Scoo

    Scoo Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Opilein:
    ist irgendwie quatsch.
    mit Leerlauf hab ich allerdings noch keine Messungen gemacht,
    worauf beziehst du dich mit 1,3GB?
    ist das der traffic für ein jahr im Leerlauf???

    Nur ein Beispiel:
    ich nutze skype und sipgate parallel, beides nur über PC / Notebook.
    zuletzt habe ich skype in den Osterferien von der Schweiz aus über nen 56k-Modem genutzt (mit real 44k-Verbindung), es funktioniert ohne Probleme, nur kleinere Aussetzer die ich aber in Relation zu den Kosten eines normalen Auslandsgepsprächs von der Schweiz aus verkraften kann ;)
    Der Traffic ist somit wohl eher niedrig - immer angepaßt an das Übertragungsmedium.

    Habe auch noch kein VoIP Anbieter gefunden, bei dem man ebenfalls (in guter Qualität!) über Schmalband Telefonieren kann.
    (ja ich weiß, es gibt purtel die das versprechen, hab das aber mal irgendwann getestet und es ging nicht, evtl. funktioniert das ja mittlerweile besser)

    Meine Firewall sagt mir dass ich aktuell nen Traffic von ca. 100Byte UL und so max. 160Byte DL in 5 Sekunden hab.
    Da ist jetzt allerdings Mozilla, WinMX und Skype zusammen mit drin.

    @NA-UND:
    die 1,7 cent sind aber OHNE Mwst. d.h. du zahlst als europäischer Bürger die in Luxembourg üblichen 15% VAT macht 2 cent die Minute ins PSTN.

    Ach ja, skype-in gibt's nu wirklich (nur noch nicht mit dt. Nummern).
    Ich find das lohnt sich schon, vorausgesetzt dass man kein Festnetz mehr braucht/ hat sondern wirklich nur über Internet telefoniert.
    30¤ im jahr für skype-in ist nen Witz im Gegensatz zu so ca. 40¤ Grundgebühr im Monat bei z.B. Telekom.
    Aber Telekom ist ja nicht gerade bekannt für günstige Tarife :roll:

    Naja so far..

    P.S:
    an die anderen User:
    Skype funktioniert echt genial durch alle möglichen firewalls hindurch,
    hab das auch an unserer UNI im w-lan mal getestet bzw. per vpn von zu Hause aus.
    Keine Probleme. Skype nutzt ja im schlimmsten fall Port 80, der ja eigentlich immer frei ist, sobald es Internetzugang gibt :)

    Bezahlt werden kann momentan meines Wissens nur wie beim Handy:
    prepaid (12oder 30¤ oder sowas) und das auschließlich mit Kreditkarte.
    Das Guthaben verfällt nach max. ich glaub 180 Tagen.
    Allerdings kann man diese 180 Tage immer wieder "verlängern" indem man jeweils vor Ablauf einmal ein Gespräch ins PSTN macht.

    ---------------
    na klasse
    erst nen forum fehler, jetzt doppelpost..
    naja, dieser hier ist der aktuellere :p

    edit by RB: Vorigen Beitrag deswegen auch jetzt entfernt...
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Ich hatte dies mit den 1,3 GB gelesen und bezog sich auf den Ruhestand des Programms,deshalb war das ja meine Frage!
    Wir haben Skype auch getestet,die Verbindung mit Skype out war miserabel,mit SIP geführte Gespräche nicht zu vergleichen! An dem Test haben immerhin 10 Leute teilgenommen und sind zu diesem eindeutigen Ergebnis gekommen! Für Interngespräche ist Skype wirklich gut,da stimmt auch wieder die Sprachqualität,obwohl die seit dem letzten Update schlechter geworden ist.
    Die Verbindungen über 56 k-Modems war mittelmäßig und zumeist Standortabhängig,also Verbindungen außerkontinental waren ganz schlecht,innerhalb Europas (Österreich,Italien,Norwegen und Dänemark) einigermaßen.
    Purtel klappt dagegen auf SIP-Basis mit G729 hervorragend,fast ohne Aussetzer ging das problemlos,fast perfekt war es dann über einen SER-und/oder einem Asterisk-Server auch mit G729,man hätte es kaum gemerkt,daß die Verbindung über ein normales Modem lief!
    Also alles in allem ist Skype zwar nicht schlecht,aber geschlagen!
    Wenn Du sagst,daß Skype also im Ruhestand kein Traffic verbraucht,dann war das vorher eine "Zeitungsente" ! Damit hat sich die Frage dann auch erledigt und man kann es beruhigt den ganzen Tag laufen lassen!
    Viele Grüße von Tom
     
  17. Scoo

    Scoo Neuer User

    Registriert seit:
    17 Sep. 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi opilein.
    Meine "Messung" ist natürlich nicht ausschlaggebend, da ich ja nur mal kurz auf den Traffic in 30 sekunden geschaut hab, also verlaß dich nicht allzusehr auf meine Aussage.

    Euer Test ist ja wirklich umfangreich gewesen,
    dennoch kann ich dem so nicht zustimmen. Ich bin von skype-out noch ziemlich stark überzeugt, allein weil das durch (fast) jede Firewall ohne extra Einstellungen durchkommt.
    Aber ist sowieso alles nur meine persönliche Meinung und mein persönliches Empfinden. Von daher wird sich hier eine Diskussion erübrigen :D

    edit:
    achso:
    mit den 1,3GB kann ich nach wie vor nicht viel anfangen,
    weil du / die Zeitung ja gar nicht gesagt hast auf welchen Zeitraum sich der Traffic bezieht.
    Kann ja sein, dass in einem Jahr wirklich 1,3GB anfallen.
    Wenn skype wirklich so viel Traffic verursachen würde, dann könnte man ja z.B. nicht mal mehr in ruhe im i-Net zocken mit vernünftigem Ping und sowieso wäre alles dann sehr langsam.
    Kann mir das von daher nicht so recht vorstellen.
    Aber wenn du was Neues erfährst schreib mal :)
     
  18. Gast

    Gast Guest

    Alles klar,deshalb hatte ich mich auch gewundert! Diese Angabe der Zeitung beruhte auf einen Zeitraum von 30 Tagen!!!
    Sicherlich muß jeder selbst feststellen,welches System für ihn das Beste ist,wir haben diese Test extra mal gemacht,um zu sehen,welche Voraussetzungen gegeben sein müssen für eine halbwegs anständige Verständigung auch über deutsche Landesgrenzen hinweg!
    Da hatte sich halt die Server/Purtel-Lösung durchgesetzt!
    Aber wer sich mit Skype gut verständigen kann,sollte eben auch dabei bleiben,wenn er es möchte.
    Wichtig waren ja auch die Ergebnisse im Schmalbandbereich,die sehr aufschlußreich waren. Diese hatten wir ja hier im Forum unter "SER" und auf der Info-Seite " http://www.switchtel.de " veröffentlicht.
    Sollte sich wieder was Neues ergeben,wird es hier wieder gepostet werden!
    Grüße von Tom
     
  19. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Da Skype ja auf einer Art Peer-To-Peer-Technik beruht, kann der Traffic theoretisch beliebige Mengen erreichen. Das ist wohl mehr eine Frage der Schnelligkeit der Anbindung (wird anscheinend durch den Client gemessen) und dem Vorhandensein eines NAT (bzw fehlendem Port-Forwarding durch eine NAT-Firewall).

    Wenn der eigene Client entweder nicht hinter NAT steckt oder aber ein Port-Forwarding des (einmalig zufällig gewählten, dann aber konstanten) Skype-Ports von außen auf den Skype-Client gemacht wird, kann der eigene Client als eine Art Relais-Station für die Gespräche oder Text- bzw. Datei-Übertragungen anderer Clients benutzt werden.

    Da kann dann schon ganz netter Traffic erzeugt werden. Der ist aber nicht vorhersagbar oder abschätzbar...
     
  20. Gast

    Gast Guest

    Danke für die Auskunft,also kann doch eine Menge Traffic erzeugt werden!
    Also müssen sich Leute mit Volumentarifen dabei etwas vorsichtiger mit Skype bewegen!
    Viele Grüße von Tom