.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

lohnt sich VoIP überhaupt noch?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von noto, 14 Nov. 2006.

  1. noto

    noto Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 noto, 14 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14 Nov. 2006
    O2 bietet mit Genion 'M' Tarif eine Festnetz Flat innerhalb der Homezone für 10,00 ¤/mtl. an. 19 Cent/min in Mobilfunknetz + Festnetz (ausserhalb Homezone).

    Zum Vergleich:

    billigste VoIP Festnetz Flat kostet 7,99 ¤/mtl. lidl-carpo, 16,9 Cent/min in Mobilfunknetze.

    Homezone ist ~ 12 km Radius wo man 'mobil' die Flat nutzen kann. Mit VoIP ist diese Mobilität - wenn überhaupt - nur per WLAN Hotspot möglich.

    Wenn O2 weiter die Preise senken wird, stellt sich mir die Frage, wozu denn überhaupt noch VoIP?

    Derzeit macht VoIP für mich nur noch Sinn bei:

    - wer ins Ausland telefonieren will
    - über WLAN + Hotspot telefonieren will

    lol kaum den Beitrag geschrieben sehe ich nun einen Artikel bei Heise.de zum Thema wVoIP

    O2 u. Eplus sind der Meinung, dass wVoIP (Wireless VoIP) keine Chancen bei Inlandgesprächen hat. Da mittlerweile die Mobilfunktarife s.a. O2 Genion 'M' Flat sehr günstig sind.
     
  2. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Gibt es hierzulande eigentlich nur noch Dauertelefonierer? Ich persönlich brauche keine Flatrate, sondern zahle monatlich ca. 2,- bis 4,- an GMX. Die "Hauptziele" meiner Frau sind inzwischen (von mir) ebenfalls mit Fritz!Boxen oder vergleichbarem aufgerüstet, dahin ist die Telefonie also (dank VoIP!) sowieso umsonst.

    Weiterhin war es im letzten Urlaub dank einem IAX-Softphone auf dem Laptop sehr bequem und günstig, von offenen Hotspots aus dem Ausland "nach Hause" zu telefonieren - da hilft mir auch keine Mobil-Flatrate.

    Für mich macht VoIP also definitiv Sinn, die ganzen Flatrates allerdings nicht.


    Gruß,
    Wichard
     
  3. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wer keinen Telefonanschluss hat freut sich ueber VoIP. :)
    Damit kann man prima zu Hause telefonieren und ist ueber mehr als eine Rufnummer erreichbar.

    voipd.
     
  4. noto

    noto Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja, die meisten nutzen aber VoIP als Ersatz für Telefonanschluss und zahlen ~ 15,00 ¤ für die Telefon Flat im Paket mit DSL Flat. Die Zukunft wird wohl GSM/WLAN Handy sein. Wo ich kostenlos WLAN Zugang habe nutze ich VoIP, ansonsten GSM Mobilfunknetz.
     
  5. sd8rdb

    sd8rdb Neuer User

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was ist wenn mal Frau/Tochter/Sohn/Oma mal telefonieren wollen und du gerade Einkaufen bist? Wenn sich jeder so ein Handy mit Homezonevertrag zulegen müsste in der Familie, dann relativiert sich wieder alles.

    Somit halte ich die VoIP Flat für sinnvoll denn diesen Anschluss (Fritzbox sei dank) können mehrere Leute gleichzeitig benutzen.
     
  6. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Beantwortest Du Dir damit nicht gerade Deine eigenen Frage, ob sich VoIP noch lohnt? :confused:


    Gruß,
    Wichard
     
  7. sagichnicht04

    sagichnicht04 Gesperrt

    Registriert seit:
    6 Juli 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Internet-Telefonie ist nichts weiter als ein Hype der langsam aber sicher wieder vorbei geht.

    Ich persönlich komme mit T-NET u. Call-Plus bestens aus. Für 2 bis 5 Euro mtl. Gesprächsgebühren rentiert sich der Ärger und Streß den man sich mit der Internet-Telefonie einhaldelt einfach nicht.

    Ich will doch einfach nur telefonieren alles andere interessiert mich nicht mehr.
     
  8. Flauschi

    Flauschi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2006
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wer einen Festnetzanschluss - warum auch immer - benötigt, braucht renditemäßig auch nicht unbedingt VoIP.

    Ich nutze zum Beispiel die Doppelflat von tele2, da ist eine Telefon-Festnetz-Flat drin.
    Qualitätsmäßig ist ISDN dem Otto-Normalverbraucher-VoIP noch überlegen, preislich sind die Festnetz- und die VoIP-Phone-Flats identisch.

    Da bis zu 10 verschiedene Telefonnummern (MSNs) bei einem ISDN-Anschluss möglich sind, wäre auch aus diesem Grund nicht zwingend VoIP nötig.

    Ja, es hat sich viel verändert in den letzten Monaten. Aber ohne den VoIP-Hype wären die Preise nicht so dramatisch gesunken - gut so! :D

    Gruß
    Flauschi
     
  9. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Das setzt aber vorraus, dass ich mt einem Handy am Ohr rumlaufe. Was macht der der das nicht will?

    Und eine Kellerwohnung darfst du auch keinen haben. Da funktionieren die Handys auch nur manchmal.
     
  10. noto

    noto Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #10 noto, 14 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14 Nov. 2006
    stimmt !

    hmmmm ...

    Ein Telefon muss also immer Zuhause bleiben.Demnach benötigt jede Familie min. ein VoIP Telefon + Rufnummer. Ohne VoIP geht es nicht!

    Hier ein interessanter Beitrag Arcor + Twintel :)
     
  11. sagichnicht04

    sagichnicht04 Gesperrt

    Registriert seit:
    6 Juli 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OT:
    Bist du Frickler und lebst in einem muffigen Keller? Sorry, das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.
     
  12. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Wenn ich mir für meine wesentlichen Ziele (Deutschland Festnetz, UK, Frankreich, Schweiz, Norwegen, USA, Russland Mobil, Thailand, Japan) die Preisstrukturen anschaue, dann ist VoIP durchaus sehr attraktiv. Flatrates dafür gibt es nicht oder sie sind zu teuer. In diesem Sinne ist die Kostenersparnis per VoIP deutlich, d.h. ein Mobiltelefon mit D-Flatrate würde meine Kosten nur wesentlich steigern. Was kostet denn ein Anruf von O2 nach Russland Mobil? Öh, 89 ct/min? :shock:

    --gandalf.
     
  13. sagichnicht04

    sagichnicht04 Gesperrt

    Registriert seit:
    6 Juli 2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber nicht wenn man Call by Call nutzt. Der ganze Aufwand den man für Internet-Telefonie betreiben muß ist einfach zu groß und die Qualität von Internet-Telefonie ist miserabel.
     
  14. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bahnhof? :gruebel:

    Bei ISDN:

    1. NBTA
    2. a/b Wandler oder meist kleine TK-Anlage
    3. Schnurlostelefon
    4. DSL Modem (mit WLAN)
    5. PC mit WLAN oder Kabel

    Bei VoIP

    1. Kabelmodem
    2. FBF_WLAN
    3. Schnurlostelefon
    4. PC oder Laptop mit WLAN

    Zur Qualitaet:

    Genauso! wie im Festnetz wenn man ordentlich konfiguriert hat. Dazu trete ich ich jeden Beweis an!


    Also hoert auf diesen Mist zu erzaehlen. VoIP ist kein Allheilmittel, aber kann durchaus viele Kosten sparen!

    voipd
     
  15. mister_wichtig

    mister_wichtig Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen Noto!

    Wie kommst du auf einen Radius von 12 km? Laut o2 ist die HZ ca. 12 km² groß (500 m Radius)!

    (Hervorhebung durch mich)

    Damit ist die Bewegungsfreiheit nämlich schon wieder stark eingeschränkt;) !

    Aber nix für ungut, grds. hast du mit deiner Frage schon recht!

    Meiner Meinung lohnt es sich nur noch für Vieltelefonierer oder wie schon gesagt, für Leute, die viel ins Ausland telefonieren (wie z.B. meine bessere Hälfte, die ihre ganze Familie in Österreich sitzen hat;) ). Just my 2 cents!
     
  16. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Irgendwann in grauer Vorzeit hatte ich mal Mathematik in der Schule... Pi*r²...

    Hmm...

    500 m Radius => ca. 0,8 km²
    12 km² Fläche => ca. 2,0 km Radius

    Was denn nun? http://gsm.yz.to/hz.php

    --gandalf.
     
  17. mister_wichtig

    mister_wichtig Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gut, ich habe nicht nachgerechnet, hab nur die Daten von o2 ungeprüft übernommen (sch.... copy`n`paste ;))
    :oops:
     
  18. manowar

    manowar Mitglied

    Registriert seit:
    8 Dez. 2005
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    53° 9'20.40"N 8°12'2.66"E
    Der Radius von 500 m ist garantiert. Tatsächlich jedoch ist die HZ weitaus größer, im Durchschnitt eben 12 qkm.
     
  19. crus4der

    crus4der Neuer User

    Registriert seit:
    19 Apr. 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Brauch man nicht im VoIP zu nutzen min einen Telefonanschluss? Also wenn ich einen DSL Anschluss beantrage benötige ich doch auch einen Telefonanschluss? Oder habe ich da was falsch verstanden?

    Gruß
     
  20. drping

    drping Mitglied

    Registriert seit:
    19 März 2005
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja da hast du was falsch verstanden-es gibt mittlerweile auch entbündelte DSL Anschlüsse die KEINEN Telefonanschluss voraussetzen.Und Kabelkunden brauchen auch keinen Telefonanschluss um zu voipen.