.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Lose Kabel an FBF 7050 anschliessen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von MHeinrich, 5 Juli 2005.

  1. MHeinrich

    MHeinrich Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juli 2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo! Nachdem ich nun halbwegs glücklicher Besitzer der FBF7050 bin, habe ich nun das Problem, daß meine bisher mit der alten Telefonanlage lose verdrahteten Kabel an die Fritzbox sollen. Leider paßt nur 1 Anschluß, ich brauche aber 3. Gibt´s innen hintern den Westernsteckern evtl. noch eine Anschlußmöglichkeit, oder muß ich mir Westernstecker kaufen und welche Belegung haben die???? (Soweit ich mich erinnere gibt´s unterschiedlich breite Stecker und wo müssen die 2 Kabel dann hin???)

    Danke für Info´s!!!
     
  2. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    An den Fon-anschlüssen verwendet AVM die inneren beiden Kontakte. Ich habe TAE-Steckdosen an die losen Kabelenden geschraubt und diese mit üblichen TAE auf Western Anschlußkabeln mit der Fritz verbunden.
     
  3. Taxi-hias

    Taxi-hias Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Erik,

    stehe vor dem gleichen Problem. Daher die Frage, lose Kabelenden an Dose 5&6 oder?

    Grüße

    Matthias
     
  4. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das hängt von den verwendeten TAE-Kabeln ab. Sind es stinknormale neuere TAE-F auf Western Kabel, so mußt Du die losen Drähte an Klemme 1 und 2 der TAE anklemmen. Verwendest Du TAE-N Kabel und stellst beim Durchprüfen fest, daß die inneren Kontakte des Westernsteckers auf anderen Kontakten der TAE enden, mußt Du das Kabel natürlich dort anklemmen. Diese TAE sind dann logischerweise für nichts anderes zu gebrauchen, sollen sie ja auch nicht, oder?
     
  5. Taxi-hias

    Taxi-hias Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich glaube, da war ein Logikfehler meinerseits drin. Ich habe im Keller eine "alte" TK-Anlage, von der mittels Schraubklemmen "Telefonkabel" (die 4adrigen roten mit verschiedenen Ringen) zu den einzelnen Dosen in den Stockwerken gehen. Diese Kabel sollen jetzt irgendwie an die FON1 und FON2 der FBF 7050. :?: Die dritten Nebenstelle kann ich ja direkt anklemmen. (FON3)
     
  6. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nö. Steck einfach ein handelsübliches TAE-Kabel für Telefone verkehrt herum in die Buchsen der Fritz box und den TAE-Stecker am anderen Ende in eine handelsübliche Aufputz-TAE. An deren Klemmen schließt Du dann die vorhandenen Drahtenden an.
     
  7. Nano79

    Nano79 Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Warum so aufwendig einfach im Baumarkt TAE stecker kaufen gibts in jedem baumark zum auflöten die dann auf die Kabel löten einstecken fertig klappte bei mir ohne Probleme hatte das schon so bei meinem Terminaladapter bei meinem ISDN Anschluss.
     
  8. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Man muß das nach den örtlichen Möglichkeiten entscheiden (Länge des freien Kabelendes usw.) und löten ist nicht jedermanns Ding. Prinzipiell hast Du natürlich Recht.
     
  9. shadow000

    shadow000 Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2005
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    6polige Westernstecker, RJ11 oder so.
    Gibt es bei eurem bevorzugten Elektronikversender für ca. 15ct.
    Die mittleren beiden Pole sind belegt. Polung? Hab nicht nachgesehen, funktionierte 3x einfach ;)
    Kleiner Tipp: Mit viel Geduld oder etwas mehr roher Gewalt kriegt man die Stecker auch ohne Crimpzange zusammen - am besten einfach die Äusseren Kontakte rausziehen und wegwerfen und die inneren beiden solange mit einem Schraubenzieher o.ä. malträtieren bis es passt.
    Aber macht das auf ner Werkbank, nicht auf dem Schreibtisch ;-)
     
  10. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich hab auch schon zwei Klingeldrähte einfach so in das Plastikteil eines leeren Westernsteckers reingebastelt, daß es funktioniert hat. Die Polung bei analogen Anschlüssen ist modernen Telefonen egal. Hier war ja ursprünglich nach einer "ordentlichen" Lösung gefragt worden, und Installationskabel ist nun mal keine Litze und deshalb zum Crimpen nicht gut geeignet, auch sollte man es irgendwo fest auflegen und die Verbindung dann mit kurzen Patchkabeln herstellen, zumindest wenn man das bei anderen Leuten installiert.

    Daß der Schuster selbst die schlechtesten Schuhe hat, ist eine ganz andere Frage ;-)
     
  11. shadow000

    shadow000 Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2005
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ausserdem werden Netzwerk- und Telefonverbindungen schonmal grundsätzlich nie gelötet ;-)

    Für die mit den Kabelenden, die sich mit meiner Methode von oben nicht die Finger zerhacken wollen hab ich aber noch ne Alternative:
    Kauft euch die billigsten Telefonkabel die ihr finden könnt, schneidet sie passend ab und isoliert die Enden ab. Dann habt ihr auf der einen Seite einen passenden Westernstecker, auf der anderen Seite lose Kabelenden die ihr z.B. mit handelsüblichen Elektroklemmen mit eurem Telefonnetz verbinden könnt. Ich habe übrigens einfach die Kabel aus der Fritzbox mit auf die Anschlussklemmen der Telefonanlage (Natürlich jetzt ohne Strom) gelegt.
    Viel Spaß beim Basteln ;-)

    edit: Meine Rechtschreibung ist schon ins Bett gegangen...
     
  12. Bort

    Bort Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also bei dem Elektonikversender meines Vertrauens kosten auch die Modularcrimpzangen nur 2,35¤ (die 6-4 Stecker 6c)... das war mir der Verzicht auf einen kaputten Finger und langwieriges Friemeln allemal wert :) Abgesehen, davon das ein auf RJ-11 umgecrimptes Kabel in der Box einfach im Wohnzimmer besser aussieht als dieses TAE-Gedongel dahinter.
     
  13. Nano79

    Nano79 Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wiederspreche dir ungern aber ich bin Elektroingeneur und arbeite in der Elektronikentwicklung. Bei uns werden Analoge Telefonleitungen immer in den Geräten und Steckern gelötet. Bei Netzwerk und ISDN ist das ein anderes Thema