.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Magnetfeld Budge Tone-100 (Hörer)

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von magnamundus, 2 Jan. 2005.

  1. magnamundus

    magnamundus Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Leute,

    ich hoffe, es ist keine FAQ, aber ich habe per Suchfunktion dazu nichts gefunden.

    Grandstream Budge Tone 100 funktioniert wunderbar, stört aber noch auf 60cm Entfernung zuverlässig jeden CRT-Monitor, wie es sonst nur ein schwerer Lautsprechermagnet schaffen würde. Grund: Der in der Hörmuschel verbaute Magnet ist so stark, daß sich damit problemlos Büroklammern und andere kleine Metallteile einsammeln lassen.

    Kann das jemand reproduzieren oder sollte man das Gerät umgehend umtauschen?
     
  2. rsl

    rsl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2004
    Beiträge:
    1,027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    berlin?
    An meinem BT- Hoerer bleibt _1_ Bueroklammer haengen. Ich finde das nicht ungewoehnlich. Meinen TFT schert es sowieseo nicht.

    rsl
     
  3. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein Mobil-Telefon an Ohr ist mit Sicherheit gefährlicher als das Magnetfeld deines Tel-Hörers.

    (die Störung von CRT-Monitoren aus der Entfernung ist aber schon ungewöhnlich)
     
  4. magnamundus

    magnamundus Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alles klar, scheint also wohl eher nicht normal zu sein (bei meinem BT bleibt beim Büroklammertest nicht eine Klammer, sondern eher die halbe Schachtel hängen). Werde das mal reklamieren.