Media Server für Fritzbox und FBF WLAN

ds-sb

Mitglied
Mitglied seit
19 Jan 2005
Beiträge
308
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
16
Hallo,

habe gerade gesehen, das es unter http://www.twonkyvision.de/UPnP/2.9/free-fritz.zip einen Mediaserver für die FBF und FBF WLAN gibt.

Soll eine Trialversion sein für Musikwiedergabe, wird als TAR wie ein Update eingespielt und hat anscheinend ein WEB-Interface.

[glow=red:58e65b2377]Testen auf eigene Gefahr ![/glow:58e65b2377]

Gruss
ds-sb
 

fritzchen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2004
Beiträge
813
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
allein mir bleibt der Sinn verschlossen... :noidea:

ds-sb schrieb:
[glow=red:0c31ee4c30]Testen auf eigene Gefahr ![/glow:0c31ee4c30]
Mach doch mal :wink:
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Hi.
In dem Archiv ist leider nur ein ELF-Binary.
Irgendwie haben die vergessen, dass in ein tar-Archiv zu packen.
So wird das also nicht gehen...
Das File muss also von Hand auf die FritzBox gepackt werden...

MfG Oliver
 

wichard

IPPF-Promi
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
6,954
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
fritzchen schrieb:
allein mir bleibt der Sinn verschlossen... :noidea:
Hmm, lass mal überlegen...
Mögliche Anwendungen wären z.B.: Du rufst Deine FBF per VoIP an und wirst von dieser per Telefon mit toller Musik versorgt. Wenn Du dann z.B. die BASE-Flatrate hast, könntest Du so beim Joggen Musik auf die Freisprechanlage bekommen, ohne gleich Handy + MP3-Player mitzunehmen. :rock:

P.S.: Nein, das meine ich nicht wirklich ernst... :kasper:
 

ts201

Mitglied
Mitglied seit
24 Apr 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hat es schon jemand getestet ?
 

ds-sb

Mitglied
Mitglied seit
19 Jan 2005
Beiträge
308
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
16
Und wie mach ich das unter Windows ?

olistudent schrieb:
Hi.
In dem Archiv ist leider nur ein ELF-Binary.
Irgendwie haben die vergessen, dass in ein tar-Archiv zu packen.
So wird das also nicht gehen...
Das File muss also von Hand auf die FritzBox gepackt werden...
Klasse,

da haben die jetzt mal ein Stück Software was ebenfalls auf ner FBF laufen soll und dann nur halb fertig :shock:
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Ich hab's auf die Box geschmissen und aufgerufen.
Dann versucht mit fritz.box:9000 zu connecten, wie es in der Anleitung steht.
Da kam eine rote Seite mit der Meldung "Restricted for MediaServer Configuration". Soll das irgendwie anders gehen?

MfG Oliver
 

DaJetzi

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2004
Beiträge
341
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
olistudent schrieb:
Da kam eine rote Seite mit der Meldung "Restricted for MediaServer Configuration". Soll das irgendwie anders gehen?
MfG Oliver
Ja wenn du das nicht weisst, wer dann ;-)

Wie hast du den das File auf die Box gemacht?

Gruß
Sigi
 

ds-sb

Mitglied
Mitglied seit
19 Jan 2005
Beiträge
308
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
16
Neue Version, diesmal alles drin

Hallo,

habe gesehen, auf der Homepage gibt es jetzt eine neue Version, diesmal list auch ein TAR mit drin.

Gruss
ds-sb
 

aonassis

Neuer User
Mitglied seit
28 Feb 2005
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
DAs macht doch nur Sinn, wenn die Box einen USB-Host hat. Die 7050 hat den jedenfalls nicht. Sonst wäre es denkbar, dass der MediaServer die Musik von der Festplatte (USB-Stick ist auch denkbar) im Netz als UPnP Server zur Verfügung stellt.

Eigentlich eine klasse Idee!

Ich finde es sowieso schade, dass die 7050 keinen USB-Host Anschluss hat :(
 

Obi

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2004
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
aonassis schrieb:
DAs macht doch nur Sinn, wenn die Box einen USB-Host hat. Die 7050 hat den jedenfalls nicht. Sonst wäre es denkbar, dass der MediaServer die Musik von der Festplatte (USB-Stick ist auch denkbar) im Netz als UPnP Server zur Verfügung stellt.

Eigentlich eine klasse Idee!

Ich finde es sowieso schade, dass die 7050 keinen USB-Host Anschluss hat :(
Hi, gerade aus diesem ^^ Grund habe ich mir "NAS-Server" ALL6100 mit UNSLUNG "gebaut",
TwonkyVisionMediaServer drauf und am ALL6100 eine externe USB-Festplatte angeschlossen.

Fertig ist der Musik-/Media-Server.

Den Sinn eines Musik-/Media-Servers auf der FBF sehe ich auch nicht,
wg. dem fehlenden USB-Host Anschluss.

Gruß

Obi
 

DaJetzi

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2004
Beiträge
341
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habs nicht lassen können und die neue Version mal auf die Box gepackt.
Klappte auch ohne Probs, Webinterface von Twonky wird auch angezeigt,
nur wurden alle wichtigen Dienste der FBF beendet (ctlmgr, multid, dsld usw). Nachdem ich die Dienste per Hand wieder gestartet hab lief soweit alles normal.

Nur nach einem Neustart der Box ist das installierte Twonky image wieder dahin.

Gruß
Sigi
 

guidos

Mitglied
Mitglied seit
9 Okt 2004
Beiträge
375
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also hab bei denen wegen des fehlenden .tar mal nachgefragt und seit heute gibts das neue zip mit .tar
Gruß Guido
 

trielchen

Neuer User
Mitglied seit
6 Jun 2004
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

habe neulich die selbe Erfahrung gemacht und mit dem Twonky Support gemailt. Das kam dabei raus:

The installation for Fritz!Fon is still in an emperimental state.
The mediaserver binary for the box is working well, but to get it run on the box automatically is difficult...
und das
if you have attached an USB disk *before* you upload twonky-fritz.tar,
these disks should be mouted somewhere at /var/media and the mediaserver should media files, because contentdir is set to this path.
If this a different location in your case, you should adapt contentdir appropriately

There are several brands of Fritz!Box available.
I made my tests with "Fritz!Box Fon WLAN" and "Fritz!Box WLAN".
As I told before, the whole Fritz stuff is in experimental state (not the mediaserver, but the installation and configuration).

See also discussion in http://www.akk.org/~enrik/fbox/
There, you can also find, how to enable telnet on that box (If you are Linux expert, you can also modify the install file inside twonky-fritz.tar to enable telnet).
Also ganz klar ist mir das nicht...
Wenn ich das in mehreren anderen Posts richtig verstanden habe ist es softwaremäßig unmöglich den USB Anschluß der 7050 als Host zu nutzen weil das harwaremäßig eben nicht so ausgelegt ist und bis jetzt auch noch keiner ein andere Möglichkeit gefunden hat...
Sollte das an den Entwickler von TwonkyVision vorbeigegangen sein, oder haben sie doch einen Weg gefunden? Irgendwie wird das aus der Antwort, zumindest für mich, der ich technisch nicht so versiert bin, nicht ganz klar...

Wie startet man denn die Dienst von Hand neu? Soweit war ich nämlich auch schon...

Es bleibt zu hoffen daß, das rege Interesse an diesem Thema die Entwicklung etwas vorantreibt...
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,897
Punkte für Reaktionen
72
Punkte
48
Für mich wird da nur klar, daß die Programmierer des Mediaservers technisch so versiert sind, dieses Hardware-Problem der Fritzbox zu erkennen. ;)

Oder anders ausgedrückt, die haben versucht, das Prog auf möglichst viele Hardware (mit Linux/busybox) zu adaptieren, ohne sich Gedanken zu machen, ob es denn auch Sinn macht. Und bei der Fritboxohne USB-Host macht es nun mal keinen Sinn.
Es soll doch auch eine FritzBox rauskommen (oder ist sogar schon?), die USB-Host hat. Dann macht das ganze vielleicht wieder Sinn...
 

MaZderMind

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2005
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi
Gab es nichtmal die möglichkeit einen NFS-Server (hieß das so..? *gübel*) über das Netzwerk zu mounten. Kann man nicht darüber Dateien ablegen?
Gruß, Peter
 

fritzchen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Dez 2004
Beiträge
813
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
aber mounten kann man nur über das netzwerk, also muss ein Rechner an sein. Dann kann aber auch gleich dieser Rechner einen stream-server laufen lassen - dafür braucht man die fritzbox nicht
 

pscheid

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2005
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hm... ich habe im Forum mal was von FTP-FS, also der Möglichkeit
einen FTP-Server als Dateisystem zu mounten gelesen.
(Funktioniert das mittlerweile?)

Also angenommen ich hätte ein NAS ( da hab ich schon relativ
günstige Dinger gesehen. ~200GB für 150¤ - das hab ich aber
nichtmehr richtig in Erinnerung ) dann könnte sich die Fritzbox
die Daten vom NAS holen und als Mediaserver zur Verfügung
stellen...

Gruß
Peter

(NAS = Network attached Storage - externe Festplatte mit LAN-Interface)
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38

TomX

Neuer User
Mitglied seit
18 Aug 2005
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich möchte das Thema TwonkyMedia-Server auf der Fritz!box nochmals aufnehmen. Es wird hier immer nur kaputtgeredet, aber es bleibt dennoch interessant. Ich habe beispielsweise einen Longshine NAS, der mit dem All6200 baugleich ist. Auf diesen nehme ich direkt mit meiner Dbox2 auf. Auf diesem NAS lässt sich aber kein Twonky installieren. Ein Ausweg wäre es Twonky auf der Fritz!box zu installieren und dabei übers Netzwerk auf die Daten vom NAS zuzugreifen. Dann könnte ich mit einem günstigen Media-Client wie dem D-Link DSM-320 meine Filme im Schlafzimmer anschauen.

Hat schon jemand Twonky auf der FB installier? Erfahrungen?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,335
Beiträge
2,021,259
Mitglieder
349,890
Neuestes Mitglied
andy-meyer