Mehrere FritzFon C6 - Anruflisten nicht syncron

huste511

Neuer User
Mitglied seit
19 Jun 2016
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Moin!

Es ist hier eie 7590 mit aktueller Firmware und mehrere C6, ebenfalls mit aktueller Firmware, vorhanden.

Keine komplizierten Einstellungen ohne div Telefonbücher vorhanden ... einfach für älteren Menschen mehrere C6 mit anderen Gerätenamen, wie Küche, Wohnzimmer, 1. Stock usw., die alle über die gleiche Nummer angerufen werden bzw. nach draußen telefonieren sollen. Das funktioniert auch soweit.

Nur die Telefonlisten sind nicht syncron. Bei allen Geräten hat man in beiden Listen jeweils komplett andere Einträge.
Soll das so sein?
Ich bin davon ausgegangen, dass die Geräte syncron sind.
Ist so ziemlich umständlich, je nachdem wo man ein Anruf angenommen oder getätigt hat, muß man nun im Haus nach passendem Gerät suchen um diesen wiederzufinden.

Firtzbox und alle Telefone wurden bereits neu gestartet. - Keine Änderung.


Wie bekommt man dies syncron? Und was muß man vermeiden bzw, darauf achten, dass die syncron bleiben?

Gruß
 
Zeigt denn eines davon zumindest das an, was unter "Telefonie > Anrufe" auch gelistet ist?

Dann würde ich bei dem/denen, welche davon abweichen folgendes probieren:
 
Alle anders. Selbt wenn bei zwei Geräten mal 3 Einträge gleich sind, passen ein paar Zeilen weiter nichts mehr zusammen.
 
Hallo, denke vielleicht darum.
Wenn Du alle Anrufe schaust werden die wohl unterschiedlich sein.
Denn wenn da ausgehende aus der Wahlwiederholungsliste zwischen sind werden die ja nur am eigenen Mobilteil gezeigt
 
Nope, dass war auch bei eignehenden.

Ähm? ... wenn man über ein Gerät ein Gespräch nach außen aufbaut, ist dies dann nur in der Liste von diesem Gerät? Ich dachte dies wäre dann bei allen hinterlegt, da sich die Telefone diese Info aus den Box holen (-> Ausgehende Anrufe).

Hab jetzt alle Geräte rausgeworfen, zurückgesetzt, abgemeldet, FB neugestartet usw ...
Listen sind nun leer ... jede Menge Feindberührung und es ist WE. ;-(((
 
Aber auch in der Anrufliste der Fritz!box sind angenommene und ausgehende Anrufe einem "Telefoniegerät" zugewiesen, warum sollte dann ein einzelnes Mobilgerät die Anrufe der anderen Geräte ebenfalls anzeigen? Das ergibt keinen Sinn. Das machen auch Gigasets, die man an einer gemeinsamen Basis betreibt nicht.
Lediglich die verpaßten (nicht angenommenen) Anrufe werden bei allen Geräten, die der entsprechenden Telefonnummer zugewiesen sind, gleichzeitig signalisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aber auch in der Anrufliste der Fritz!box sind angenommene und ausgehende Anrufe einem "Telefoniegerät" zugewiesen, warum sollte dann ein einzelnes Mobilgerät die Anrufe der anderen Geräte ebenfalls anzeigen? Das ergibt keinen Sinn.
Ich verstehe nicht ganz, was daran unsinnig sein soll. Ich habe zwei C6, eines im Wohnzimmer und eines in meinem Arbeitszimmer. Ich denke, das ist keine so exotische Konstellation. Mal telefoniere ich mit dem Einen und mal mit dem Andern. Wie es sicher Tausende, wenn nicht Millionen, auch tun. Mich ärgert es jedes Mal, wenn ich z. B. im Wohnzimmer angerufen wurde und möchte dann im Arbeitszimmer diese Nummer zurückrufen und ich dann ins Wohnzimmer gehen und dieses Telefon greifen muss, um zurückzurufen. Das gleiche gilt auch für Wahlwiederholungen. Oder hast nicht mehrere Telefone, die du wahlweise benutzt? Oder du hast beide Telefone immer nebeneinander liegen? Dann ergibt es tatsächlich keinen Sinn. Ist dieses Ansinnen wirklich so weltfremd, dass man die gleichen Rufinformationen, die in der Anruftliste der FB zu sehen sind, auch auf jedem angeschlossenen Telefon sieht? Die Anzeige des jeweiligen Telefongerätes in der Anrufliste der FB dient doch nur zur Information von welchem Gerät aus das Gespräch geführt wurde. Und das muss doch nicht heißen, dass es auch nur auf dem jeweiligen Gerät angezeigt werden kann.
O.K. zu Zeiten der analogen Wählscheibentelefonie war das ja auch nicht möglich.
Für mich gibt es nur dann einen Sinn, wenn die Telefone fest an Partner oder Kinder vergeben sind und die Eltern oder Partner nicht sehen sollen, mit wem der Sprössling, bzw. Partner, telefoniert. Aber dann ist in einer solchen Partnerschaft ohnehin was kaputt.
Vielleicht spielen auch Datenschutzgründe eine Rolle, wer weiß. Aber dann müsste man auch verschiedene Benutzer für die FB anlegen, die dann, auch nur die eigenen Telefonate sehen dürfen. Aber vielleicht habe ich auch deine Antwort nur nicht richtig verstanden.
Ich verstehe auch nicht, warum dieser Thread nicht fortgesetzt wurde. Haben sich alle damit abgefunden? Oder hat AVM diese Möglichkeit bereits geschaffen und ich habe es nur noch nicht bemerkt.
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo.
Ich denke es ist so.
Ein Anruf ist nur in der Anrufliste des Telefons wenn es auch an dem Telefon geklingelt hat. Er kann auch nur durch einen Rückruf von einem Telefon wo er geklingelt hat gelöscht werden. Ein Rückruf ist nicht nur ein abgehendes Gespräch.
Die Anrufliste im Telefon ist nur ein Teil der Anrufliste in der FB.
Die Wahlwiederholung steht nur in dem Telefon wo auch der Anruf getätigt wurde.
Wäre ja nicht schön wenn eine andere Nst Einträge in meiner Wahlwiederholungsliste macht.
 
Ich verstehe nicht ganz, was daran unsinnig sein soll.
Weil das meines Erachtens einfach Unsinn ist! Ich möchte definitiv nicht, das Anrufe an eine Rufnummer in Anruflisten von Telefonen landen, die nicht auf das Signalisieren von Anrufen dieser Rufnummer eingestellt sind. Ich verstehe nicht, weshalb das unklar sein sollte!

Ich denke, das ist keine so exotische Konstellation. Mal telefoniere ich mit dem Einen und mal mit dem Andern. Wie es sicher Tausende, wenn nicht Millionen, auch tun. Mich ärgert es jedes Mal, wenn ich z. B. im Wohnzimmer angerufen wurde und möchte dann im Arbeitszimmer diese Nummer zurückrufen und ich dann ins Wohnzimmer gehen und dieses Telefon greifen muss, um zurückzurufen.
Daher erhält bei mir auch das Wohnzimmertelefon die Anrufe der Bürotelefonnummer (und umgekehrt). Allerdings so eingestellt, dass für Anrufe auf der Bürorufnummern das Wohnzimmertelefon nicht klingelt (Klingelton "lautlos", also dem Telefon ist die Rufnummer zugeordnet klingelt aber eben nicht), Problem gelöst.

Andererseits möchte ich es auch definitiv nicht, dass auf einem 3. (und 4. usw.) Telefon die Anrufe bspw. über die Bürorufnummer dort in der Anrufliste erscheinen! Dementsprechend ist die Bürorufnummer diesen Telefonen auch nicht zugeordnet, auch nicht mit dem Klingelton "lautlos".



Ich denke es ist so.
Ein Anruf ist nur in der Anrufliste des Telefons wenn es auch an dem Telefon geklingelt hat.
So ist es und so soll es auch bleiben!

Wäre ja nicht schön wenn eine andere Nst Einträge in meiner Wahlwiederholungsliste macht.
Exakt! Es wäre nun mal nicht schön, wenn jeder andere (mit anderen Rufnummern im gleichen Haushalt, bei gleichen Rufnummern sieht das anders aus) auf das einfachste/schnellste quasi sofort/jederzeit sieht (auch wenn man es gar nicht bewusst möchte, es quasi einem aufgedrängt wird), welche Anrufe die jeweils anderen erhalten und getätigt haben, das kann (und sollte) nicht Sinn der Sache sein.
 
  • Like
Reaktionen: Thomas5
Auf keinen Fall sollten die Ruflisten synchronisiert werden! Anderes Telefon bedeutet hier: Anderer Benutzer, andere Rufnummer und andere Anrufziele. Die will ich doch nicht alle in meiner Liste haben und darin dann jedesmal mühsam „meine“ Telefonate suchen müssen!
 
Ich habe mich dabei auf meinen rein privaten Bereich bezogen, in dem es nur eine Rufnummer gibt und auch Jeder die Anrufe des Andern sehen kann. Es handelt sich ja auch nicht um eine richtige Nst. Jeder benutzt das Telefon, das gerade in der Nähe ist. Wenn ein Anruf kommt, klingeln beide Telefon. So soll es auch sein. Und wenn ich den TE, der vor 8 Jahren diesen Thread erstellt hatte, richtig verstanden habe, meinte er auch nur Telefone im privaten Bereich. Aber darauf wurde schon damals nicht eingegangen. Sondern es wurde von Unsinn gesprochen.
Nur noch mal zur Auffrischung:

[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote Eröffnungsbeitrags gelöscht - siehe Forumsregeln]

Vielleicht wäre es hilfreich gewesen, wenn meine vorherigen Poster den Thread von Anfang an gelesen hätten und nicht nur auf meinen Post reagiert hätten. Dann wäre es ihnen auch sicher klar gewesen, dass es sich nicht um Telefone in einem geschäftlichen Umfeld handelt.
Natürlich sieht es in einem Betrieb ganz anders aus. Da ist auch mir klar. Hier dürfen die Anruflisten oder Wahlwiederholungen der andern Teilnehmern nicht erscheinen.
Aber ich bleibe dabei, dass der Wunsch, wohlgemerkt im privaten Bereich, nach einer Synchronisation der kompletten Anrufliste der FB nicht so "unsinnig" ist.
Durch eine Wahlmöglichkeit in der Fritzbox könnte man beiden Interessen dienen.
Also nochmal, was ist daran so abnormal, dass das so ein Sturm der Empörung ausgelöst hat?

[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]

Um Himmels willen, es sollen doch nicht Fremde in eure Listen schauen können. Das wäre ich auch nicht in meinem Sinne.

Jetzt frage ich mich, was daran so schwer zu verstehen ist. Ob AVM so eine Möglichkeit implementiert, hängt ohnehin nicht von meinen Wünschen ab. Da könnt ihr beruhigt sein. Vermutlich steht's auch nicht auf einer To-Do-Liste. Das Thema ist für mich nicht so heiß; ich verwende auf meinem Smartphone das Anrufliste-Widget von BoxToGo, da sehe ich alle Anrufe und kann daraus auch anrufen.

Ich bin ganz zufällig auf diesen Thread gestoßen, weil ich nach einer Möglichkeit in der FB oder in den Fritz!Fon's gesucht habe, um alle Anrufe auf beiden Geräten anzeigen zu lassen.

Gruß Heinz
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe mich dabei auf meinen rein privaten Bereich bezogen, in dem es nur eine Rufnummer gibt und auch Jeder die Anrufe des Andern sehen kann.
Wenn es sich um einen rein privaten Bereich Bereich mit nur einer genutzten Rufnummern handelt, gibt es doch gar keine unterschiedlichen Listen bzgl. eingehender (entgangener) Anrufe, somit ist dann zumindest dieses Problem doch gar nicht vorhanden. :confused:

Und das ist auch genau das, was hier im Thema bereits vor deinem ersten Beitrag (#7) geschrieben/erläutert wurde (soviel zum Thema "von Anfang an gelesen hätten")…
 
Natürlich gibt es in der Fritz nur eine Anrufliste für sämtliche Anrufe. Aber in der Anrufliste oder Wahlwiederholung der Handgeräte sind eben nur die Anrufe zu sehen, die an dem Telefon auch angenommen wurden, ebenso nur die Anwahlen, die auch von diesem Apparat aus getätigt wurden.
Das sieht wie folgt aus: Ein Anruf kommt herein, beide C6 klingeln, so soll es auch sein, z.B. eines im Arbeitszimmer, das andere im Wohnzimmer oder Küche, oder irgendwo unter einem Kissen.. An einem Gerät wird der Anruf entgegengenommen und genau an diesem Telefon, und nur an diesem, erscheint dann der Anruf in der Liste des Handgerätes. Ein evtl. Rückruf kann dann auch nur von diesem Gerät getätigt werden, da ja am anderen von dieser Nummer nichts zu sehen ist. Natürlich kann ich dann vom andern aus zurückrufen.
Anders sieht es aus, wenn ein Anruf nicht angenommen wird, dann wird dieser Anruf an beiden Geräten angezeigt.

Und das ist auch genau das, was hier im Thema bereits vor deinem ersten Beitrag (#7) geschrieben/erläutert wurde (soviel zum Thema "von Anfang an gelesen hätten")…
Ich kann in deinem ersten Beitrag nirgendwo erkennen, dass du genau diese Situation angesprochen hast, die der TE vor 8 Jahren und ich beschrieben haben.
Daher erhält bei mir auch das Wohnzimmertelefon die Anrufe der Bürotelefonnummer (und umgekehrt). Allerdings so eingestellt, dass für Anrufe auf der Bürorufnummern das Wohnzimmertelefon nicht klingelt (Klingelton "lautlos", also dem Telefon ist die Rufnummer zugeordnet klingelt aber eben nicht), Problem gelöst.
Das ist eine komplett andere Situation.
Wenn ich es richtig verstehe, hörst du das Klingeln des Wohnzimmertelefons auch nur im Wohnzimmer und das andere nur im Büro. Dann weißt du ja auch nicht, dass z. B. jemand im Wohnzimmer angerufen hat. Also besteht für dich auch kein Anlass vom Büro aus zurückzurufen. Natürlich auch im umgekehrten Fall.
Du willst dein geschäftliches Umfeld vom privaten Bereich trennen, daher auch die Einstellung für das Klingeln. In meinem Arbeitszimmer, man könnte auch Hobbyzimmer sagen, geht es nur privat zu. So wie man es schon vor gefühlten 100 Jahren bei Parallelanschlüssen auch schon hatte, nur ohne Anrufliste und Wahlwiederholung.
Vielleicht kannst du mir auf die Sprünge helfen, wie ich es schaffen kann, wenn z. B. ein Anruf auf dem Wohnzimmertelefon ankommt und angenommen wird und dann der Anrufer auf dem Arbeitszimmertelefon anrufen werden soll oder umgekehrt.
Ich weiß nicht welche Hardware du einsetzt und ob dieses Verhalten nur für Fritz!Fon's bzw. Fritz!Boxen zutrifft. Möglichweise reden wir hier aneinander vorbei.

Aber meinetwegen kann man diese Diskussion hier auch beenden. Wahrscheinlich kommt sowieso nichts dabei raus. Immerhin lebe ich mit diesem Verhalten seit rund 15 Jahren, seit es Fritz!Fon's gibt. Mir ging es hauptsächlich um die Bezeichung "Unsinn", was ich keineswegs als solches bezeichnen möchte. Meine Frau sagt mir auch schon, ob ich nichts besseres zu tun habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich kann beide Sichtweisen nachvollziehen und fände es gut, wenn das einstellbar wäre.
 
Endlich mal jemand, der begreift um was es hier geht.
AVM hat es ebenfalls begriffen. Das ist die Antwort vom Support auf meine Anfrage :
Sie möchten, dass die Anrufliste in Ihren beiden FRITZ!Fon synchronisiert wird. Ich kann verstehen, dass das für den privaten Gebrauch komfortabler sein kann.
Aktuell lässt sich dies nicht wahlweise deaktivieren oder aktivieren.
Ich habe Ihren Verbesserungsvorschlag an unser Produktmanagement weitergeleitet.
Ich begann schon an meinem Verstand zu zweifeln. Oder ob sich schon bei mir, mit meinen fast 80 Jahren, Altersstarsinn eingenistet hat. Aber ein Fehler ist mir schon unterlaufen. Dieser Thread wurde nicht vor 8 Jahren eröffnet, sondern erst letztes Jahr.
 

Statistik des Forums

Themen
245,346
Beiträge
2,229,848
Mitglieder
372,276
Neuestes Mitglied
Ip Man
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.