.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Mehrere HFC-Karten mit Asterisk ein Problem?

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von Joachim, 3 Sep. 2005.

  1. Joachim

    Joachim Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2004
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Einen guten Tag Euch,

    ich möchte gerne mehrere HFC-Karten mit Asterisk nutzen.
    Ich würde 2 bzw. 4 von den Acer ... bei www.alternate.de kaufen.

    Jetzt ist die Frage ob die Treiber für Linux sich ohne Probleme installieren lassen?
    Hier im Forum habe ich gesehen dass diese Konstellation durchaus genutzt wird.

    Sind HFC-Karten aktive Karten ?
    Da ich gesehen habe dass mit mehreren Fritz-Karten es wohl möglich ist aber nur mit Änderungen im Sourcecode?

    Ich bitte um Eure Unterstützung.

    Gruss

    Joachim
     
  2. sion

    sion Neuer User

    Registriert seit:
    18 Sep. 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    HFC-Karten sind passiv; der Treiber unterstützt mehrere Karten gleichzeitig. Um die Interrupt-Last niedrig zu halten, kannst du den
    Florz-Patch für den Treiber benutzen, der verringert diese gerade bei mehreren Karten.

    Gruß
     
  3. Joachim

    Joachim Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2004
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke
     
  4. Sharum

    Sharum Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zu diesem Thema mit mehreren Karten habe ich auch noch eine Frage:

    Ich plane gerade für unser neues Büro einen Asterisk zu installieren.
    Bisher haben wir eine Auerswald 4410 in Betrieb an einem ISDN Anschluss (PMTP). Karte für 2.ext s0 ist vorhanden.
    Das wird aber in letzter Zeit mit dem telefonieren immer enger.

    Nach dem Umzug in ein neues Gebäude haben wir dann 11 Mitarbeiter auf der Auerswald hängen und 2 weitere über SIP Telefon.

    Nun die Frage:
    Wie manage ich unter Asterisk denn mehrere HFC Karten im NT Modus? Geplant ist 2x NT Modus an Auerswald (dass endlich mal 4 Gespräche gleichzeitig rausgehen können).
    Und nach draussen soll über 1 ISDN Anschluss und mehreren sipgate accounts geroutet werden. Bevorzugt natürlich die SIP Accounts weils dann doch billiger ist.

    Also:
    NTBA (PMTP) <-> Asterisk (HFC TE) <--> 2x HFC (NT) <--> Auerswald

    Asterisk <--> SIP Telefone

    Kann mir da jemand mal weiterhelfen?
    Bisher hab ich das mit 1x HFC NT Modus schon am laufen. Allerdings noch ohne SIP accounts. Quasi nur als durchrouten.
     
  5. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Alles was an der ersten Hfc hängt, kann max. zwei Gespräche gleichzeitig führen. Alles was an der zweiten hängt auch 2 Gespräche.

    Wenn du zu den Telefonen verbinden musst:

    exten => 1234,1,Dial(Zap/g1/... für die erste Karte
    exten => 2345,1,Dial(Zap/g2/... für die zweite Karte

    Sip raus Möglichkeit

    exten => _05.,1,Dial(SIP... ;zuerst mit sip probieren
    exten => _05.,2,Hangup
    exten => 1234,102,Dial(Zap/g1/... ;bei Fehler Festnetz

    Für andere Möglichkeiten suche verwenden
     
  6. speedy1980

    speedy1980 Mitglied

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde da eine 4-Port von z.B. Junghanns einsetzen. Funktionieren ohne Florz-Patch stabil und für den Büroeinsatz werden die paar hundert Euro wohl drin sein. Außerdem haben die eine Stromversorgung, das Gefrickel mit einem NTBA zur Stromversorgung etc entfällt also ...