.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Mehrere ISDN telefone an einer HFC

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von stern_44, 23 März 2005.

  1. stern_44

    stern_44 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ,

    habe da eine Problem.

    Könnte ich an einer HFC karte auch 2 oder 3 telefone anschließen ?
    Also ich meine wenn ich von der HFC Karte an die NTBA > von dort aus So bus nutzen und daran mehr als ein Telefon anschließen ?
    Wer hat sich damit schon auseinander gesetzt?
    Danke ich schon im voraus.
     
  2. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das geht da ISDN ein reiner BUS. Ich habe mir mal so einen Mehrfachstecker in einer dieser Türkischen-Ramschläden gekauft für 4 ¤ ;)
     
  3. sion

    sion Neuer User

    Registriert seit:
    18 Sep. 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du kannst alles anschließen, was du an einen herkömmlichen ISDN-Bus auch anschließen kannst. Aber genauso kannst du nur 2 Geräte gleichzeitig benutzen!
     
  4. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nein am euro-isdn-bus kann man 12 dosen anklemmen an denen bis zu 8 geraete haengen duerfen, waehrend die geraete die 2 b kanaele verwenden koennen - sprich maximal zwei verbindungen gleichzeitig.
     
  5. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi allesOK ist wieder da ;D
    ja klar aber aber er wird bestimmt nicht alles benötigen.
    8 Geräte sollten langen :)
     
  6. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ;-)

    wollte ja nur sagen, dass mehr geraete erlaubt sind ... und die verwirrung zu b-kanaelen entstauben
     
  7. stern_44

    stern_44 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    erstmal danke für die ganzen Antworten.

    nu eine noch eine frage:

    wie kann ich das so drehen das 3 leute damit telefonieren, wobei 2 ins amt und einer nur interne gespräche führen sollte.
     
  8. ploieel

    ploieel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    1,727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Vogtland
    Geht nicht. wenn 2 Leute telefonieren. ist der Bus voll, egal ib intern oder ins Amt. Wie allesOK oben schon schrieb, genau so isses. 2 B-Kanäle mit je 64 kbit/s, ein D-Kanal mit 8 kbit/s, das ist ISDN, egal ob interner oder externer s0-Bus. 12 Dosen, 8 Geräte, weil nur 8 TEI-Werte vergeben werden. Am Bus-Ende terminieren mit 2 x 100 Ohm, keinen Stern bauen. Ab zwei Geräten eine Stromversorgung für den Bus. 12 Dosen deshalb, weil "umstecken am Bus" erlaubt ist. Der Connect bleibt bis zu 30 Sekunden nach abziehen eines Gerätes erhalten, somit kann man (zumindest theoretisch) mitsamt seinem ISDN-Telefon während eines Gespräches das Zimmer wechseln.
    b.t.w. Mit wem redet der 3. Mann? 2 ins Amt und der dritte intern mit sich selbst? Dann braucht der kein Telefon, das geht auch ohne.
     
  9. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der D-Kanal hat 16 kBit macht insgesamt 144 kBit aufm S0-Bus!

    Er kann aber sehr wohl im Dialplan verzweigen abhaengig von der MSN und somit Amtszugang erlauben oder verbieten. Trivial geht das mit GotoIf, beliebiger Aufwand darf gerne betrieben werden (zB SQL, ...)
     
  10. ploieel

    ploieel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    1,727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Vogtland
    alles OK: richtig. Ich hab das mit dem ISDN mal gelernt, aber alles kann man sich nicht merken. 16 kbit/s auf dem D-Kanal.
    Vielleicht hatte ich auch stern_44 falsch verstanden. Wenn er meinte, zwei Telefone mit voller (oder auch teilweiser) Amtsberechtigung und eines (oder alle anderen) Telefone dürfen nur am internen Bus telefonieren, dann geht das natürlich. Aber wie gesagt, immer nur soviele, bis der Bus voll ist. Könnte bedeuten, ein extern- und ein intern-Gespräch gleichzeitig, mehr nicht.
    Ein anderer möglicherweise besser Weg wäre aber, eine ISDN-Anlage mit 8 oder mehr analogen Nebenstellen zu installieren und daran analoge Telefone zu hängen. Erst einmal rein aus Kostengründen (m. E. kosten 8 ISDN-Telefone zusammen mehr als eine der beschriebenen ISDN-Anlage plus 8 analoge Telefone), und zweitens sind Amtsberechtigungen dort viel komfortabler zu vergeben und interne Sprechwege reichlich vorhanden.

    b.t.w. mit dem Umstecken am Bus möglich für die Zeit von 30 Sekunden bin ich mir nicht mehr ganz so sicher. Es kann auch länger gewesen sein. Aber wer rennt schon im Zeitalter von schnurlosen ISDN-Telefonen mit seinem schnurgebundenen ISDN-Telefon von Zimmer zu Zimmer und steckt um!
     
  11. nc2001

    nc2001 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Juli 2004
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie sieht denn das praktisch aus? Muss die letzte Dose somit die Abschlußwiderstände haben? Ich habe bislang eine HFC-Karte mit gedrehtem Kabel am NTBA (wo die Abschlusswiderstände benutzt werden) und am NTBA hängt nun ein Telefon. Wie müsste ich da jetzt die anderen Telefone anschließen?

    Christopher
     
  12. ploieel

    ploieel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    1,727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Vogtland
    Mal sehen, ob ich es noch richtig zusammenkriege (soll heißen-->bitte korrigiert mich, wenn nicht richtig):
    wenn das NTBA das eine Ende ist, da sind die Terminierungswiderstände über ein Mäuseklavier zu benutzen, sie sollten eingeschaltet sein. Wenn lediglich ein ISDN-Telefon angeschlossen ist, das hat meistens auch eine Möglichkeit, mittels eines kleinen Schalters terminiert zu werden. Also ist der Bus abgeschlossen.
    Willst Du nun einen "richtigen" s0-Bus bauen, gibt es wiederum mehrere Möglichkeiten.
    1. ein Ende = NTBA, Terminierung ein (Mäuseklavier); dann Anschlussdosen klemmen (im NTBA die Schraubklemmen benutzen, nicht die Steckbuchsen); also a1 vm NTBA an a1 der ersten Dose, dann von da weiter zu a1 der zweiten Dose usw. usw. Genauso mit a2, b1 und b2. Bist Du dann an Deiner letzten Dose angekommen (maximal 12), dann a1 mit b1 und a2 mit b2 durch je einen 100 OHM Widerstand verbinden.

    2. NTBA "in der Mitte" = Terminierung am NTBA aus (Mäuseklavier); dann den Bus bauen; dann die erste (sagen wir mal die "linkeste") Dose terminieren und genauso die "rechteste" Dose.

    Keinen Stern bauen: also nicht von irgendeiner Dose einen Abzweig machen zu weiteren Dosen, sodass dann drei oder noch mehr "Enden" entstehen; das funktioniert in den meisten Fällen nicht richtig.

    Google mal nach ISDN Terminierung oder ISDN Bus, da gibts einen Haufen Bilder und Anleitungen dazu. Und das mit der Terminierung bei zwei oder drei Dosen nicht überbewerten, meistens funktioniert die Sache auch ohne Terminierung. Kannst z. B. mal auf http://www.auerswald.de/de/support/planung/isdnendg.htm
    gucken, da ist die Sache auch mit Bildern erklärt.