Meine Erfahrungen mit Arcor DSL 3000 und der Fritz!BoxFon

markbeu

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Apr 2004
Beiträge
3,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Liebe Mitlesenden,
ich moechte Euch hier mal meine Erfahrungen aufschreiben, zur Warnung & um andere user vor Kummer zu bewahren.

Zuvor war ich bei BlueCable und hatte dort einen Kabelinternetzugang; leider jedoch nur mit 5GB Volumentarif.

Um Kosten zu sparen, beantragte ich am 08.11.2004 Arcor DSL 3000 Flat mit ISDN. Obwohl die T-Com damals telefonisch meinte, das an meinem Standort maximal 2MBit verfuegbar seien, meinte der Arcor-Support sofort am Telefon, dass sie doch erst mal 3MBit schalten koennten.

Nun bekam ich am Montag, dem 20.12.2004 den Anschluss geschalten; kurz nach 09.00Uhr lief bereits alles.

Erste Speedtests machten mich bereits misstrauisch; da der Upspeed zwar i.O. war, der Downspeed aber zwischen 100 kbits bis 350kbits schwankte.

Ich schloss nun also die FritzBoxPhone an; im DSL-Monitor wurden auch sofort 3MBit down und 416kbits upspeed angezeigt.
Wollte ich jedoch ueber VoIP telefonieren, brach andauernd das Gespraech ab.
Nachforschungen ergaben, dass die FBF regelmaessig den DSL-Sync verliert, weil scheinbar die Daempfung auf meiner Leitung mit ueber 42db entschieden zu hoch ist.

Nutze ich jedoch das Original-Arcor-Modem an der Arcor-Starterbox, den Router und daran den Sipura SPA 2000, kann ich ohne Abbrueche ueber VoIP telefonieren.

Laut Aussage von AVM haelzt sich das in der FritzboxPhone verwendete Modem exakt an die DSL-Spezifikationen, ist deshalb gegenueber schlechten Lines intolerant.

Also habe ich umgehend die Arcor-IP-Hotline informiert; diese schickten mir heute (24.12.2004) einen T-Com-Techniker zur Leitungsdurchmessung ins Haus.
Dieser meinte, das laut seinen Unterlagen an meinem Standort eigentlich nur 768kbits stabil laufen wuerden, da ich zu weit von der Vermittlungsstelle entfernt wohne. Arcor wuerde erstmal versuchen, dem Kunden mehr anzudrehen, um Umsatz zu machen.

Ich war zuvor am 22.12. auch direkt bei AVM gewesen und tauschte dort meine FBF um, um Fehler auf Seiten der Fritzbox sicher ausschliessen zu koennen.

Nun gibt es fuer mich nur 2 Moeglichkeiten:

Entweder, ich lasse die DSL-Leitung so, wie sie ist, nutze den Sipura und hantiere weiterhin mit 3 Telefonen (1x Festnetz Arcor ankommend, 2 fuer die 2 Sipura-Lines )

Oder ich gehe Arcor weiterhin auf den Geist, lasse die Line auf 2 MBit herunterschalten und hoffe, dass die Fritzbox Phone dann laeuft.

Es ist doch echt alles zum Maeusemelken in diesem Land; erst werden einem Versprechen gemacht und dann diese nicht gehalten! :-(

Noch weiterhin Frohe Feiertage!

Nachtrag:
Heute, 25.12.2004 rief mich wiederum ein Arcor-Hotliner auf meinem Handy an.
Er bestaetigte, das meine Line ansich nicht fuer 3 MBit geeignet ist. Er hat aber irgendwas bei Arcor verstaerkt, sodass nun mehr Speed bei mir ankommen solle.
Allerdings ist die daempfung der DSL-Line anch wie vor extrem hoch und so bot er mir an, dass ich den DSL-Zugang nochmal in Ruhe testen soll und ihn dann evtl. auf 2MBit runterschalten lassen koenne.
Dann geht allerdings auch der Upspeed herunter und dieser ist mir eigentlich am Wichtigsten.
Habe eben nochmal ein paar Speedtests gefahren und komme immer auf knapp 3 MBit down und 416kbits up.
Die Daempfung ist allerdings nach wie vor bei 42db und somit FBF-ungeeignet :-(
 

kossy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Apr 2004
Beiträge
1,654
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aber selbst mit einer 2 MBit-Leitung ändert sich der Dämpfungswert nicht.
Arcor soll einfach mal einen neuen Kabelweg schalten lassen.
Vielleicht funzt es dann etwas besser.

Insgesamt ist das natürlich echter Mist!
Mal schauen, was Arcor da mit deiner Leitung machen kann.

Evtl. kannst du dir ja auch ein Zimmer in der Vermittlungsstelle anmieten? :)
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36

markbeu

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Apr 2004
Beiträge
3,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,
das kam gestern zu Stande, weil das Forum ploetzlich mal wieder stockte..Hab den doppelten Thread geloescht.
 

supamicha

Mitglied
Mitglied seit
3 Dez 2004
Beiträge
588
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hallo,

ich hatte selbes Problem mit meinem Arcor 3000 Anschluß. Dämpfung laut Fritzbox 41 dB. Ich habe es stabil bekommen indem ich die Starterbox gegen einen Siemens Splitter und NTBA getauscht habe. Das Signal/Rausch-Verhältnis ist laut Fritzbox von 50 auf 40 dB gefallen.Bei mir läuft diese Lösung jetzt seit über 3 Wochen ohne Probleme.

Micha
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn das Modem einmal den Sync hat, warum sollte es ihn wieder verlieren...? Selbst bei einer hohen Dämpfung, entweder es geht oder es geht nicht.Wenn kein Sync möglich ist, dann ist das so.Evtl. aufgrund einer hohen Dämpfung.Aber wenn das Modem den Sync verliert, müßte ja die Dämpfung schwanken, wenn das die Ursache sein soll.Die Tatsache, das das Arcor Modem normal läuft, beweist ja eigentlich, das der Anschluß ok ist.In diesem Fall müßte man vermuten, das die Fritz Fon irgendwelche, wie auch immer gearteten Probleme mit diesem DSL Anschluß hat.Wobei es jede Fritz nur einmal gibt...;-) Man könnte also nichtmal sicher sein, das eine andere FBF die gleichen Probleme hätte.Was aber wieder durch den Austausch eigentlich doch als ziemlich sicher angenommen werden kann.
Hier bleibt vielleicht die Möglichkeit, die FBF als ATA Client hinter der Arcor Modem/ Router Kombination zu betreiben.Die Firmware macht dies ja um einiges einfacher wegen den neuen Einstellungen im Web UI.Ich betreibe die Fritz Fon an einem Arcor DSL 1500 ohne irgendwelche Probleme.Mir werden folgende Werte in der FBF angezeigt:

Signal/Rauschtoleranz dB 28
Leitungsdämpfung dB 13


Grüße

TWELVE
 

markbeu

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Apr 2004
Beiträge
3,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Tvelve: Ja, die Leitungsdaempfung schwankt leider bei mir massiv von um die 40db bis hoch zu fast 50db...
Ich kann zuschauen, immer wenn dei daempfung ueber 40db geht, verliert die FBF den Connect.
Eine FBF ATA waere eine eventuelle Loesung, muss mal sehen, wo ich diese herbekommen kann!

Kann man daran auch den FN-Anschluss mit anschliessen?
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was genau meinst Du mit FN-Anschluß..?
 

kossy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Apr 2004
Beiträge
1,654
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
markbeu schrieb:
Kann man daran auch den FN-Anschluss mit anschliessen?
Ja kann man.
Das ist genau wie bei der normalen FBF.
 

Predator

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2004
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wie bekomme ich denn in meinem fall heraus was für eine Dämpfung meine Leitung hat? habe ja keine FBF die mir das anzeigt.....

kann man das vielleicht sonst noch irgendwie rausbekommen?

(auch ohne die telekom, denn die werden mir, jetzt wo ich kein kunde mehr da bin wohl auch nicht mehr sagen welche dämpfung meine leitung hat *gg* und QSC hat hier ne eigene Vermittlungsstelle, könnten die mir das vielleicht sagen?)

Gruß
PREDATOR :D
 

markbeu

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Apr 2004
Beiträge
3,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ka....evtl. mal beim QSC-Support anrufen? die koennen das im Compi nachschauen..oder kauf halt meine FBF ;-)
 

kossy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Apr 2004
Beiträge
1,654
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Predator schrieb:
wie bekomme ich denn in meinem fall heraus was für eine Dämpfung meine Leitung hat? habe ja keine FBF die mir das anzeigt.....
Wozu willst du das denn wissen?
Wenn bei dir alles gut läuft, ist das doch völlig unwichtig!
 

Predator

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2004
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
kossy schrieb:
Predator schrieb:
wie bekomme ich denn in meinem fall heraus was für eine Dämpfung meine Leitung hat? habe ja keine FBF die mir das anzeigt.....
Wozu willst du das denn wissen?
Wenn bei dir alles gut läuft, ist das doch völlig unwichtig!
mich interessiert wieviel denn bei mir möglich ist, und dafür muss ich die dämpfung wissen, die vermittlungsstelle ist 1,5km von mir weg (luftlinie ca. 1,3km)

dürfte also eigentlich nicht allzu hoch sein...
 

TWELVE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
940
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was hast Du denn für ein DSL Modem..? Viele DSL Modems haben einen normalen Netzwerkzugang über IP, ohne das man das denen ansehen würde...hatte ich z.B. mal beim Arcor Cellpipe Modem probiert...

Grüße

TWELVE
 

Predator

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2004
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
habe ein Cellpipe modem für s-dsl..... ist eigentlich ein Router, der aber softwaremäßig im bridge-modus läuft.....es lässt sich aber nicht als Router nutzen da es keine Nat implementierung hat...

das ding spuckt mir leider auch nicht die leitungsdämpfung aus, dort kann ich höchsten nochmal die geschwindigkeit von mir zur vermittlungsstelle auf 2,3mbits hochstellen, aber ab da wird sowieso wieder auf 1024 und 512 im normalfall runtergestellt (ist bei mir gott sei dank höher gestellt :wink: siehe speedtest in galerie )


Gruß
PREDATOR :D
 

pumana

Mitglied
Mitglied seit
25 Mai 2004
Beiträge
415
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Predator:
Kennst du schon diese Seite http://www.xavi-modem.de.vu/ ? Da kannst du unter Modem->konfigurieren->Cell erfahren wie über Telnet die Leitungsdämpfung auslesen kannst
 

Predator

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2004
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ja die Seite kenne ich schon.....

ich habe ja kein Arcor Cellpipe modem, sondern ein S-DSL modem von Cellpipe für QSC......

ist ein Anderes Model wo man die Dämpfung leider nicht auslesen kann :cry:

Gruß
PREDATOR :D
 

pumana

Mitglied
Mitglied seit
25 Mai 2004
Beiträge
415
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Du hast bestimmt ein Cellpipe 20s, und der von Arcor ist ein Cellpipe 20A-BX. Hab mal folgendes gefunden: http://www.lucentdocs.com/ins/english/dslcell/0766-004.pdf Daraus kann ich entnehmen das man beide Modems relativ gleich anprechen kann. Ich glaube auf Seite 30 ist das wonach du suchst: Line Quality
 

muck1503

Mitglied
Mitglied seit
16 Jul 2004
Beiträge
527
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, die Leitungsdaempfung schwankt leider bei mir massiv von um die 40db bis hoch zu fast 50db...
Ich kann zuschauen, immer wenn dei daempfung ueber 40db geht, verliert die FBF den Connect.
was ist das denn für eine Leitung ? 10db Schwankung beim Dämpfungswert, das ist mit Sicherheit nicht normal.
 

Predator

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2004
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
pumana schrieb:
Du hast bestimmt ein Cellpipe 20s, und der von Arcor ist ein Cellpipe 20A-BX. Hab mal folgendes gefunden: http://www.lucentdocs.com/ins/english/dslcell/0766-004.pdf Daraus kann ich entnehmen das man beide Modems relativ gleich anprechen kann. Ich glaube auf Seite 30 ist das wonach du suchst: Line Quality
Ganz genau habe ich das Modem Lucent Cellpipe 20S-E ........ Revision A.... Können die von QSC eigentlich auch ein Firmware upgrade auf dem Modem machen?
weil ich glaube auf dem einen ist noch die Firmware 2.30 oder 2.31.... und bei denen stürzt das Modem manchmal ab sodass man es resetten muss..... durch die neuere 2.32 wird dieser fehler behoben....



Gruß
PREDATOR :D
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,374
Beiträge
2,033,369
Mitglieder
351,965
Neuestes Mitglied
Ziegla