.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

mICQ auf der Box laufen lassen?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von AndreR, 29 Jan. 2006.

  1. AndreR

    AndreR Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2006
    Beiträge:
    1,579
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
    Hallo

    wäre es nicht möglich mICQ (http://www.micq.org/download.shtml.de) auf die Box (FBF 7050,FW 14.03.101) zu laden und laufen zu lassen? Leider habe ich keine Ahnung vom Kompilieren für die FritzBox, daher meine Frage hier.

    Gruß
    André
     
  2. Olli10

    Olli10 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Okt. 2005
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Schüller (realschule)
    Ort:
    Iserlohn
    Vll würde das gehen wenn es komplimiert wäre! aber was würde dir das bringen wenn icq auf deiner Box läuft? oder hab ich das falsch verstanden?
     
  3. AndreR

    AndreR Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2006
    Beiträge:
    1,579
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
    Mir würde es darum gehen: in unserer Firma ist der Zugriff auf ICQ Server untersagt. Auf meinen Privatrechner darf ich aber. Deshalb würde sich ein KonsolenICQ anbieten. Da ich auch nicht meinen Rechner den ganzen Tag anhaben möchte und die Box eh immer online ist, bietet sich diese Lösung für mich an.

    Nur weiß ich nicht, wie man ein Programm für die Fritz!Box kompiliert
     
  4. Jonny

    Jonny Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nimm doch Jabber.
    Im Ernstfall mit HTTP-Polling um durch die Firewall zu kommen.

    Ich bezweifele dass die das Blocken können.

    Und zu dem moralischen Aspekt... ob man nun einen Zugriff auf einen Rechner nutzt auf dem ICQ läuft oder ICQ direkt nutzt ist doch letztlich schnuppe.

    Das mit dem Rechner lenkt warscheinlich mehr ab als das Programm direkt im Hintergrund laufen zu lassen.

    Greetz, Jonny
     
  5. AndreR

    AndreR Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2006
    Beiträge:
    1,579
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
    Am liebsten wärs mir aber ohne Extra-Software.

    Der moralische Aspekt: ist wahr, hab ich auch dran gedacht. Mir geht es aber u.a. auch darum es einfach machen zu können, statt es zu machen.

    Gibt es sonst ein Tutorial wie man ein Programm für die Fritz!Box kompiliert?
     
  6. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Könnte es sein, daß das nicht nur einen moralischen Aspekt, sondern insbesondere einen Sicherheitsaspekt hat? Du solltest das zuvor GENAUESTENS mindestens mit der IT-Abteilung absprechen (so vorhanden, sonst direkt mit dem Chef), sonst könnte Dir eine fristlose Kündigung drohen.

    Nur so als Warnung, ohne die Idee des mICQ in irgendeiner Form bewerten zu wollen...
    Andere Möglichkeit (wenn Dein Privatrechner sowieso läuft): VNC oder RemoteDesktop oder vergleichbares und damit auf den Monitor des eigenen Rechners gucken?


    Gruß,
    Wichard
     
  7. AndreR

    AndreR Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2006
    Beiträge:
    1,579
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
    Ich möchte nicht, das falsche Meinungen im Raum stehen. Ich möchte das nicht tun, um mich über unseren Admin hinwegzusetzen. Wenn kein ICQ erlaubt ist, dann werde ich es auch nicht nutzen. Es bietet sich für mich trotzdem an, da ich oftmals an unterschiedlichen Rechnern sitze, nur mit meinem USB Stick bewaffnet. (weniger beruflich, vorwiegend privat). Da würde sich dank Putty ein Zugriff auf meine Box für mich lohnen.

    VNC/Remotedesktop etc möchte ich ja eben nicht nutzen, da es a) Bandbreitenintensiver ist (möchte es auch von Modem/ISDN Arbeitsplätzen nutzen) und b) soll mein Rechner eben nicht die ganze zeit an sein-
     
  8. Jonny

    Jonny Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  9. Frisco65

    Frisco65 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Jülich, NRW
    Wie wäre es denn mit ssh? Thread zu dropbear und ssh gibt es schon. Bei mir im Einsatz:

    - dropbear auf der box
    - box über dyndns und mindterm ansprechen (keine Installation, nur .jar)
    - trillian (icq,yahoo,msn, irc) auf truecrypt laufwerk (wahlweise stick)
    - trillian auf mindterm socks proxy konfiguriert

    -> jeglicher traffic verschluesselt über port 22 zur FB
     
  10. AndreR

    AndreR Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2006
    Beiträge:
    1,579
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
    #10 AndreR, 1 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 1 Feb. 2006
    @Frisco
    Kannst du das mal näher erläutern?
    Dropbear und DynDNS läuft bereits. Was ist mindterm? ein Socks Proxy? Wie wird das konfiguriert?
    Das bietet ja noch ganz andere Möglichkeiten...

    Miranda aufm Stick wär auch okay...

    EDIT: hab gerad nen anderen Post über mindtrm gelesen. Dafür muss die Routing Regel von "tcp 0.0.0.0:22 0.0.0.0:22" auf "tcp 0.0.0.0:22 192.168.178.1:22" geändert werden. Funktioniert der Konsolenzugriff per Putty oder so überhaupt noch? Den hätt ich nämlich gern behalten
     
  11. Frisco65

    Frisco65 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Jülich, NRW
    @AndreR:
    Ich denke mir der Zugriff per putty bleibt bestehen. Du änderst ja mit Mindterm keine Zugriffsrechte, es ist - wie Putty - einfach eine weitere Konsole. Natürlich weiss ich nicht, ob die Anzahl der Konsolensessions begrenzt ist?!
    Zumindest Mindterm und Telnet parallel funzt bei mir.

    Für weitere Detailfragen melde Dich gerne über icq bei mir :)