.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Mit Asterisk über HFC-S in eine Alcatel 4400

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von thereapman, 16 Jan. 2006.

  1. thereapman

    thereapman Neuer User

    Registriert seit:
    13 Jan. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Leute!

    Ich will Asterisk an eine Alcatel 4400 TK-Anlage anschließen. Das klappt auch in soweit das ich aus der Anlage raus den Asterisk anrufen kann und er die Anrufe verarbeitet. Nur kann ich nicht in die Alcatel reintelefonieren.

    Ein "pri debug span 2" bringt mir als Antwort von der Anlage:
    "Call rejected (21)"

    Protokolle müssten doch soweit stimmen, sonst könnte ich ja nicht reintelefonieren oder?

    Hat jemand ne idee?
     
  2. olaf_TT

    olaf_TT Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 olaf_TT, 17 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17 Jan. 2006
    Moin,
    du gehst über EDSS1 oder über QSIG?
    Zeig mal deine zapata, zaptel.
    Was hast du für eine ISDN BRI / PRI Karte (Hersteller)?

    Ansonsten:

    Cause No. 21 - Call rejected

    This cause indicates that the equipment sending this cause does not wish to accept this call, although it could have accepted the call because the equipment sending this cause is neither busy nor incompatible.

    This cause may also be generated by the network, indicating that the call was cleared due to a supplementary service constraint.


    Wer ist auf dem T0 / T2 Master und wer Slave?
    Wir brauchen da mehr Info's.

    Gruß
    olaf_TT
     
  3. thereapman

    thereapman Neuer User

    Registriert seit:
    13 Jan. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier erstmal die Config-Files:

    zapata.conf
    Code:
    [channels]
    switchtype = euroisdn
    signalling = bri_cpe_ptmp
    pridailplan = local
    prilocaldailplan = local
    usecallerid = yes
    overlapdial = yes
    immediate = no
    
    group = 1
    context=default
    channel => 1-2
    
    signalling = bri_cpe_ptmp
    gourp = 2
    channel => 4-5
    
    zaptel.conf
    Code:
    loadzone=nl
    defaultzone=nl
    
    span=1,1,3,ccs,ami
    bchan=1-2
    dchan=3
    
    span=2,1,3,ccs,ami
    bchan=4-5
    dchan=6
    
    Die Karte ist von Beronet. dmesg wirft das aus nach dem laden der treiber:
    Code:
    zaphfc: CCD/Billion/Asuscom 2BD0 ...
    
    Ich denke er geht per EDSS1 rein.

    Hoffe das hilft euch weiter.

    MfG Markus
     
  4. thereapman

    thereapman Neuer User

    Registriert seit:
    13 Jan. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok hat sich erledigt! Hab den Fehler!

    Den SIP-Telefonen hatte ich 4-stellige Nummerne gegeben. Und durch die Rufnummerübermittlung hat die Alcatel das nicht verkraftet. Die kommt nur mit 3-stelligen nummern zurecht.
     
  5. olaf_TT

    olaf_TT Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Markus,
    also signalling = bri_cpe_ptmp bedeutet das du dich an die 4400 wie an einen Telekom Mehrgeräteanschluss verbindest.
    Soll heissen die 4400 muss dir ein Point to Multipoint Amt simulieren.
    Ist dies so eingerichet? Ist der Anschluss wirklich als Trunk eingerichtet?
    Ich vermute du verbindest dich nur über einen normalen internen S0.

    Gruß

    olaf_TT
     
  6. olaf_TT

    olaf_TT Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann hast du den Anschluss anscheinend wirklich nur als internen S0
    programmiert, oder?