.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Mit GS ATA 488 im Netzwerk stürzt unser DHCP Server ab

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von Marijan, 21 Juni 2005.

  1. Marijan

    Marijan Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe die ATA 488 angeschlossen und konfiguriert. Funktioniert auch alles ganz normal. Allerdings ist am nächsten morgen bei unserem Windows 2003 Server der DHCP Dienst abgestürzt, weil die ATA Box auch über DHCP Adressen verteilt.

    Frage:
    Wo kann ich in der ATA 488 den DHCP Server ausschalten, bzw. kann ich die ATA Box überhaupt vernünftig in einem Netzwerk mit DHCP Server betreiben?

    Firmware: 1.0.2.0

    Falls jemand dafür eine Lösung hat, wäre Super.
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Gar nicht.

    Das funktioniert völlig problemlos. Wenn der ATA einen WIndows2003 Server (bzw. einen Dienst darauf) zum Absturz bringt ... :mrgreen:

    Welcher IP-Adreßbereich wird für die Vergabe von DHCP Adressen vom Windows-Server verwendet ?
     
  3. Marijan

    Marijan Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    IP-Adressbereich ist ein C-Netz mit 192.168.111.0 - 192.168.111.255
    Ausgegrenzter Berich für Server Printserver und Router sit 100 - 130

    Ich werde jetzt mal Versuchen den LAN Port des ATA 488 in einen anderen Bereich zu setzen (192.168.112. ...). Der LAN Port des ATA wird nur für die Adressvergabe und konfiguration benötigt oder? Da kann er dann munter verteilen ohne unseren DHCP Server zu beienflussen. Könnte evtl. Funktionieren.
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Der LAN Port wird für gar keine Adreßvergabe verwendet - ich denke der DHCP -Server von W2K3 vergibt die Adressen im LAN bei Euch ?

    Du hast doch an den LAN-port des ATA gar nix angeschlossen. Dann besitzt der die IP 192.168.2.1 und das sollte also nicht stören.
     
  5. Marijan

    Marijan Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bzw. mein Chef und ich hatten einen kleines Verständnisproblem mit der ATA Box. Wir waren davon ausgegangen das der LAN Port mit an den Switch muss. Aber da ich den ja nur zum konfigurieren brauche in unserem Fall, können wir den ja weg lassen. Dann stört natürlich nichts. Habe es gerde nochmal Probiert, klappt alles.

    Vielen Dank, dein letzter Satz hat mich drauf gebracht.
     
  6. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Ein Blick ins Handbuch eines solchen Gerätes vor der Inbetriebnahme würde manchmal Wunder wirken :wink:
     
  7. Marijan

    Marijan Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe ich getan, ansonsten hätte ich hier ja nicht gepostet. Naja habe ich wohl nicht aufmerksam genug gelesen.
     
  8. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    alles klar - kann ja mal passieren :D Viel Spaß mit dem ATA488.
    Und da das Problem nun erledigt ist:

    :weg: