.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Mit Handy per Call Through ins Festnetz

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von höffi, 25 Okt. 2005.

  1. höffi

    höffi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich rufe meine Box an, lasse mich per Voipbuster weiter ins Festnetz leiten.

    Ist dieses Gespräch dann kostenlos? Laut Voipbuster Ansage ja, aber will mein Mobilfunkanbieter trotzdem Kohle dafür?

    Ich weiß nicht ob ich einen Denkfehler habe. Helft mir mal bitte :roll:

    höffi

    PS. Wenn die Frage woanders hingehört, bitte nicht hauen, nur verschieben :wink:
     
  2. lmandrake

    lmandrake Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn Du eine BASE, Genion Flatrate oder ein anderes Minutenkontingent hast, zahlst Du nichts; weder an Voipbuster noch an Deine Mobilprovider. Sonst natürlich schon, nur weil Voipbuster sagt "0 ct per minute" übernehmen die ja nicht Deine Handyrechnung.
     
  3. höffi

    höffi Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, also Denkfehler :cry:

    Für welche Konstellation ist dann Call Through die richtige Alternative.

    Oder anders gefragt, wann sollte man Call Through nutzen?

    höffi
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Na genau so, wie du es beschrieben hast!

    Für Leute mit Tarifen, wo z.B. das eigene Ortsnetz günstiger ist, als andere Ortsnetze!

    Ist schon ein riesiger Unterschied, ob ein Gespräch 6ct/min oder 30ct/min kostet!
    Auch können so Anrufe in Fremde Mobilnetze über CbC wesentlich gänstiger sein!
     
  5. smartie

    smartie Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Je nachdem wie viel man telefoniert, ist z.B. auch die "Local Option" in den T-Mobile Relax Tarifen perfekt geeignet. Da kann man für 10 Euro derzeit noch "Flat" in zwei Ortsnetze telefonieren. (Laut AGB wirds ab 04/2006 auf 1000 Minuten begrenzt, was ja in der Regel aber auch reichen sollte).
    D.h. ich rufe derzeit ohne Verbindungskosten vom Handy bei mir zu Hause an und gehe über VoIP für 1 ct / Minute ins Festnetz.
     
  6. WrMulf

    WrMulf Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Richtig, aber für 15 EUR + 10 EUR = 25 EUR gibt es auch schon eine BASE Flatrate, da spart man sich auch noch den 1 Cent/Minute für VoIP. Die Rechnung wird für T-Mobile nur dann etwas besser, wenn du auf ein Handy verzichtest (7,5 EUR + 10 EUR = 17,5 EUR), denn fairerweise muss man dazusagen, das bei BASE auch keines dabei ist.
     
  7. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Dafür lässt es sich mit Base viel einfacher telefonieren. :)
     
  8. smartie

    smartie Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich bin viel in Deutschland unterwegs und bin von der Flächen-Abdeckung von e-plus (=base) nicht überzeugt.
    Zum zweiten habe ich meinen Vertrag mit subventionierten Handy verlängert, was "umgerechnet" die montalichen um ca. 8 Euro reduziert.
    Und zum dritten kann ich (da bei der Lokaloption nur die ersten 4 der Vorwahl angegeben werden) ca. 90 % meiner Gespräche ins Festnetz ohnehin kostenlos führen. Für die paar verbleibenden nehme ich den kleinen "Zusatzaufwand" für Call-Through in Kauf.