[Frage] Mitel 510 und Deutschland LAN SIP-Trunk

ys-ip

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2019
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

Ich habe bei uns Mitel 510 im Betrieb. Jetzt ist die Anlage per S2M mit Premier Multiplexor verbunden.
Telekom will auf SIP-Trunk umstellen.
Ich habe auch die Karte MX S01-8, MS+A1-8, MG+ETH1-1 (3Stk)
Firmware 11.05 (alle Updates)
Nummerblock 0-999
Ich will meine Anlage weiter verwenden. So habe ich mir ein Plan gemacht
Weil ich nicht mehr als 6-8 gleichz. Verbindungen nach draußen brauche, dann laut T-Com da folgendes passt:
DeutschlandLan SIP-Trunk
VDSL 50 (BNG)
Zusätzlich Paket mit 6 Paralele Gespräche

Ich bereite die Installation so vor:
TAE->FritzBOX7590(S0)->MX S01-8 (Ext)

Verbindung zw FritzBox und Mitel 510 laut AVM How tos:
https://avm.de/fritz-labor/fritz-labor-fuer-fritzbox-6590-cable/neues-verbesserungen/unterstuetzung-fuer-den-sip-trunk-der-telekom/
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/3305_Telekom-SIP-Trunk-in-FRITZ-Box-einrichten/
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/1637_ISDN-Telefonanlage-fur-Anlagenanschluss-in-FRITZ-Box-einrichten/
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/32_Internetrufnummern-in-FRITZ-Box-einrichten/

PS: Ich habe jetzt 25 Users und FAX.
Es hat kein Sinn MediaGateway oder so vorne zu schalten. Oder doch?
Habe ich irgendwas übersehen?

Danke :)
 

chrsto

Neuer User
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Ein S0 der Fritz!Box kann nur 2 Kanäle.
Mitel empfielt bei Einsatz von SIP der OC510 eine Mitel 100 davor zu schalten und die OC510 als Slave zu betreiben.
 

ys-ip

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2019
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber entfernt by stoney
Ich habe so verstanden, dass mit AVM beschriebene Tricks wäre es möglich :( S0 von Fritz leitet und kriegt ohne Analyse weiter...

Wenn Mitel 100, dann 104 gut wäre?
Was ist mit SOftware?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

chrsto

Neuer User
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Mitel 104 ja. Was meinst du mit Software? Die Lizenzen werden von der 104 übernommen. Dafür brauchst du aber Hilfe von einem Mitel Partner bzw. dem Support.
 

Rangierdraht

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2006
Beiträge
184
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
Ich denke die günstigste Alternative ist ein Router mit E1 (Primärmultiplex) Interface und den einfach vor die Anlage. Fertig.
 

chrsto

Neuer User
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
164
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Die Geräte von Beronet (BF16001E1Box oder BF4001E1Box) sind in dem Fall sogar teurer als eine 104. Die Einrichtung mag zwar einfacher sein, da die Konfiguration der OC510 nicht angerührt wird, allerdings verbaut man sich so doch etwas die spätere Umrüstung bzw. Erweiterung auf vollständiges SIP.
 

mschoenb

Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2014
Beiträge
307
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Wenn du vom 30 ISDN B-Kanäle auf 8 VoIP Sip Trunk wechselte, verlierst du unter Umständen Durchwahlen.
Es kann sein, das du einen Bedarfsnachweis erbringen musst.

Für deine Anwendung empfiehlt sich die Mitel104 als „Vorrechner“.

Da du bereits 3 MG+ETH1-1 Baugruppen hast, kannste die TDM (MX+S01-8, MS+AX1-8, MS+UPN1-8 bzw 2-8) Baugruppen versorgen; pro ETH Baugruppe 16 Verbindungen für Gespräche und Signalisierung.

IP Telefone und IP DECT Sender werden direkt von der Mitel104 angesteuert.

Allerdings musst die Konfiguration komplett neu erstellen; vom Import wird abgeraten.
Wie die OC510 in den Gateway Modus bekommst, ist in der Anleitung detailliert beschrieben. Dazu musst du diese aber auf FW12.x updaten, jedoch keine Lizenz kaufen; der Boot Loader muss aktualisiert werden.

Selbst habe ich an einer Mitel104 zwei OC510 mit PCM Master/Slave Kopplung laufen.
 

ys-ip

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2019
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für Information.
Da, dass Telekom selbst im Angebot diese Optionen (DeutschlandLan SIP-Trunk,
VDSL 50 (BNG), Zusätzlich Paket mit 6 Paralele Gespräche ) gennant hat, glaube ich ,dass da keine Durchwahl verloren geht.

Ich habe 30 stk 6775ip als Systemtelefone.
 

mschoenb

Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2014
Beiträge
307
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Den Durchwahlnummernraum bestimmt nicht die Telekom, sondern die RegTP, vgl:
Verfügung 25/2006, Amtsblatt 9/2006 vom 10.05.2006

Bei 8 Nutzungskanälen stehen Dir nämlich nur ein 100er Block zu (0-99) und auf Antrag und Nachweis ein 300er.
Bei einer Reduzierung der Sprachkanäle von 30 auf 8 kann schon mal der Nachweis eingefordert werden, und ziemlich sicher eingefordert wenn Rufnummernknappheit in deinem Ortsnetz besteht.

Die Mitel104 hat standardmäßig Lizenzen für 25 IP Systel und 4 SIP-Kanäle.
Beide Lizentypen musst du kostenpflichtig nachkaufen.
Bestehende Lizenzen der OC510 werden auf die Mitel104 umgetragen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
231,830
Beiträge
2,015,675
Mitglieder
348,877
Neuestes Mitglied
kai84m