.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

MTU Wert in Box und Windows einstellen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von Guest, 3 Nov. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Guest

    Guest Guest

    Habe gestern einem Freund der auch den Fritz Box Fon ATA von Freenet bekommen hat geholfen sie einzurichten weil er daran verzweifelt ist. Bei Ihm hängt sie direkt am DSL Modem. Das Laden der Seiten hing, genauso wie bei der Fritz Box mit Modem die ich testweise hatte. Das lag am falschen MTU Wert den man an der Fritz Box immer noch nicht einstellen kann. Wir haben den MTU Wert dann in der Windows Registry seines Rechners geändert dann ging es. Hat natürlich den nachteil, das man das mit allen Rechnern machen muss die an der Box hängen. Das telefonieren über Freenet hat funktioniet mit den üblichen eischränkungen: keine IP Wahl, keine Codecwahl deswegen auch keine 2 Gespräche gleichzeitig möglich, nikotel intern geht nicht. Dafür das man es bei freenet kostenlos dazubekommt geht es aber. Profis würde ich aber eher zum sipua oder cisco ATA raten.
     
  2. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Darf ich mal nachfragen: Dass die ATA ggf. MTU Probleme hat, leuchtet mir ein, obwohl ich nicht wüsste, was sie (ausser TCP MSS-Patch) dagegen tun sollte. Aber die "normale" FBF hat diese Probleme auch? Davon konnte ich noch nichts bemerken.

    Was heisst "keine IP Wahl"? Und wieso sind wg. "keiner Codecwahl keine 2 Gespräche gleichzeitig möglich"?

    Klär mal auf. Zwei Gespräche gleichzeitig habe ich noch nicht geführt, aber ist das ein Problem? Gelesen habe ich hier schon, dass n Gespräche gleichzeitig durchaus möglich sind. Oder liege ich falsch?

    Grüsse
     
  3. Guest

    Guest Guest

    IP Wahl heist das direkte anrufen einer IP Adresse wenn zum Beispiel mein Gesprächspartner bei einem anderen Anbieter ist als ich. Weil die Box immer den Codec G711u nimmt , der 80 kbit/s verbraucht, kann man keine 2 Gespräche gleichzeitig führen weil die meisten DSL Anschlüse nur 128 kbit/s schaffen.
     
  4. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na _dieser_ Erklärung hättest Du aber wirklich eine Gebrauchsanweisung mitliefern müssen :) Da kann ich nur sagen: Schau auf meine Signatur, Baby :)

    BTW: IP Wahl... Ich habe kein Problem, otto.wahlkes@sip.ostfriesland.de anzurufen. Wo ist Deins dabei?

    Und bitte, bitte: Erklär das doch noch mal mit der MTU.

    <klugscheiss>
    Edit: Korrekterweise G.711 A
    </klugscheiss>


    Grüsse
     
  5. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also ich war heute nochmal bei "meiner" ATA Box: nun laeuft sie als Router an meinem alten Siemens DSL-Modem und das macht sie einwandfrei.
    MTU-Erkennung scheint aber schon zu klappen. Zumindest hab ich den Teaktest bei http://www.dslreports.com/tweaks gemacht. Die Werte weiss ich so schon nicht mehr, mir hat "Transfer Efficiency 100%" gereicht und im Windows habe ich erst nacher die MTU angepasst, 1452 soll man da laut Freenet einstellen, dementsprechend auch gemacht. Also fuer mich sieht das so aus, als klappt das korrekt.
    IP-Adresse festlegen ist trickmaessig moeglich: gestern hatte ich die Box ja an einen Router angeschlossen. Dann kann man in der Konfiguration auch manuell auswaehlen und IP-Adresse, Gateway und DNS manuell einstellen, die 192.168.178.11 hab ich da genommen. Nach dem Umstellen von "Anschluss an einen Router" zu "Betrieb an einem Modem" (also sinngemaess) war die Box immer noch ueber die gleiche IP erreichbar !!Ich habs dann aber manuell geaendert, einmal auf Werkseinstellungen resettet, damit im Falle eines Updates oder was auch immer nicht mal Probleme auftreten und das soll der Bekannte selber machen koennen, dafuer will ich nicht unbedingt dahin fahren muessen und eigentlich hat es ja so keinen Vorteil, zumindest bei ihm nicht. Diese Umstellung benoetigt entweder mehrere Minuten, oder die Box hat damit ihe Probleme. Also ich hatte das lezten Endes 3mal umgestellt vonwegen "Betrieb an einem Router"/"Betrieb als Router" und 2mal davon war die Box nacher nicht erreichbar, also laenger wie ne Minute warte ich da auch nicht und es ging dann auch recht schnell nach kurzzeitigem Trennen vom Strom.
    Wichtigste "Erkenntniss" vielleicht: in der Telefon-Nebenstellen Konfiguration gibt es eine Option vonwegen Faxgeraet angeschlossen (sinngemaess, da wo man auch CLIP, CLIR, etc konfiguriert, wer die Box hat wird es finden) und da an der Box neben dem Telefon auch parallel ein Faxgeraet haengt habe ich diese Option auch bereits gestern aktiviert, was ein grosser Fehler ist. Wobei ich nicht weiss wie sich das auf Faxe auswirkt, aber wenn man mit einem normalen Telefon festnetzmaessig anruft kommt dann nur ein Besetztzeichen, also diese Einstellung mit Vorsicht verwenden, eigentlich nur, wenn der Anschluss ausschliesslich von einem Fax genutzt wird.
    Ganz interessant: in dieser Kombination kam ein Anruf via Internet (Freenet oder WEBde, weiss nicht genau) am E-Plus Haendy als Fax-Service an !! das heisst zumindest diese Option wird an den VoIP Anbieter uebertragen, weshalb ich meinen Ar*** darauf verwetten moechte, dass das gleiche bei CLIP/CLIR der Fall ist. Erwaehne ich nur mal so, wo es letztens mal eine Diskussion gab ob und wie CLIP/CLIR bei VoIP vom User konfiguriert werden kann, bzw koennte. Aber gut, haengt dann eh vom VoIP-Anbieter ab.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Das mit dem MTU ist son Geheimnis für sich. Die kann an jedem Anschluss anders sein, da hilft nur ausprobieren. In einem amerikanischem DSL Forum (Adresse hab ich jetzt nicht) gibt es eine Anleitung wie man herausfindet welcher MTU Wert an meinem Anschluss der Ideale ist. Was ich bisher herausgefunden habe ist, das Man den MTU Wert entweder im Router oder in der Windows Registry ändern kann um zu besseren Ergebnissen zu kommmen. Wenn z.B der MTU Wert im Linksys falsch eingestellt ist kommt es zu fehlerhafter Übertragung beim FTP Upload.
     
  7. spongebob

    spongebob Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Jani,

    das MTU Problem kann einen schon ärgern. Aber das war nicht der Kern meiner Frage. Ich wollte wissen, WARUM die FBF ein MTU-Problem haben soll. Ich kann ein Derartiges nicht feststellen.

    Doch eigentlich ist MTU gar nicht so ein Geheimnis. Man kann es relativ genau erklären. Dauert aber etwas... :)

    Grüsse
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Es gibt an der FBF keine Möglichkeit dien MTU Wert einzugeben. Ich gehe davon aus das er auf auto steht. Die Einstellung Auto funktioniert aber nicht immer wie bei mir, die Seiten kamen über die FBF nur gaaaanz laaangsam rein noch langsamer als mit 56k Modem. Bei meinem Linysys habe ich den Wert auf 1464 geändert und schon wars wieder schnell. Bei der FBF geht das nicht.
     
  9. moejoe

    moejoe Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  10. henniero

    henniero Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Guter Tip moejoe aber der letzte Post in dem Thread ist vom 04.11.2004.
    Könnte da durchaus möglich sein, dass das Problem schon zu den Akten gelegt wurde...

    Nichts für ungut....
    CU
    henniero
     
  11. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    und mit diesen Schlussworten mache ich mal zu ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.