MU-MIMO bei AVM-Repeatern

Lurtz

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
381
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
28
Ich bin gerade mehr oder weniger zufällig darauf aufmerksam geworden, dass bis auf den Repeater 3000 kein AVM-Repeater MU-MIMO unterstützt.
Gut dargestellt wird das in diesem Beitrag: https://www.ip-phone-forum.de/threa...000-2400-1200-und-600-vor.302552/post-2339467

Mir ist nicht ganz klar, wieso das der Fall ist. Hat das technische oder finanzielle Gründe? Das bedeutet meinem Verständnis nach ja bspw. dass ein Repeater 2400 seine 4x4 Streams nur in Kommunikation mit einer FritzBox mit 4x4 Streams nutzen kann, aber mit keinem Endgerät, das nicht ebenfalls 4x4 Streams bietet, was praktisch nie der Fall ist. Wenn man also die zweite Wohnungshälfte mit einem Repeater erschließen will, profitieren alle Endgeräte dort nicht mehr von MU-MIMO.

Auch ist mir nicht klar, wieso der Repeater 3000 auf dem 4x4 Funkmodul MU-MIMO bietet, nicht aber auf dem 2x2 Modul. Nutzt man ihn als LAN-Brücke können Endgeräte das 4x4 Modul mit MU-MIMO nutzen. Nutzt man ihn dagegen als WLAN-Brücke, hat das MU-MIMO in der Kommunikation mit der FritzBox doch gar keine Funktion und die Endgeräte haben nichts davon. Oder sind 2x2 Streams schlicht zu wenig, um Vorteile durch MU-MIMO zu erzielen?

Bei anderen Herstellern von Consumer-Produkten scheint es das durchaus zu geben, hier zB bei TP-Link: https://www.amazon.de/TP-Link-RE650-Beamforming-gleichzeitig-Signalstärkeanzeige/dp/B06Y1SXP44
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,879
Punkte für Reaktionen
729
Punkte
113
Ich weiß auch nicht was AVM macht, aber kann man irgendwie vergessen, entweder kein MU-MIMO, oder nur 2x2, oder kein QAM 256.

Irgendwas ist immer, selbst bei der 6660.

Und was macht Telekom? Haut Speedport Pro raus mit 8x8 und theoretischen 9,6 Gbit.

Gefühlt macht AVM alles, aber nichts richtig derzeit.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
5,266
Punkte für Reaktionen
1,041
Punkte
113
Die verbaute Hardware (WiSoCs) der neuen Repeater (600er ausgenommen da nur 802.11n) unterstützt jedenfalls MU-MIMO (im 5Ghz Band). Das trifft übrigens auch auf das "2x2 Modul" beim Repeater 3000 zu (5GHz-Band, wobei bei 2x2 MU-MIMO nicht unbedingt ein entscheidender Punkt ist, das wäre es bei 4x4 dagegen schon eher). Der Chipsatz des Repeater 3000 (für die beiden "2x2 Module") ist bspw. auch in der Fritzbox 7530 zu finden und dort wird MU-MIMO unterstützt.

Also entweder unterstützen auch die neuen Repeater MU-MIMO (und es wurde bei den technischen Daten einfach nur "vergessen" anzugeben) oder aber man hat softwareseitig die Unterstützung dafür bei den Repeatern abgeschaltet (was ich mir zwar schwer vorstellen kann aber nichts ist unmöglich).
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
780
Punkte für Reaktionen
75
Punkte
28
MU-MIMO wird anscheinend von den neuen Repeatern unterstützt, da es von der Fritzbox unter Eigenschaften des Gerätes angezeigt wird.
Hier als Beispiel mein Repeater 1200:

1200-.JPG
 

Lurtz

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
381
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
28
Interessant dass selbst der Support auf explizite Nachfrage was a de es behauptet. In vielen deutschem Tests steht auch sie würden es unterstützen.

Und Clients, die mit dem Repeater verbunden sind, wird bei denen MU-MIMO Support angezeigt unter WLAN, Funknetzwerk?
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
780
Punkte für Reaktionen
75
Punkte
28
Ja, es wird bei den angemeldeten Clienten angezeigt, sofern es diese unterstützen. Allerdings zeigt der Repeater unter Eigenschaften nicht an, dass seine Basis FB 7590 MU-MIMO unterstützt. :oops:

1200+.JPG
 

Lurtz

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
381
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
28
Wobei das insofern Sinn macht, dass der Repeater als Single-User-Gerät ja keinen Nutzen von MU-MIMO zur FritzBox hätte.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,711
Punkte für Reaktionen
343
Punkte
83
Sind 2x2 Streams schlicht zu wenig, um Vorteile durch MU-MIMO zu erzielen?
Siehe dazu …
Wie Du in dem anderen Thread siehst, bin ich der Auffassung, dass (wenigstens) der 2400 im Modus „LAN-Brücke“ MU-MIMO bietet.
 
Zuletzt bearbeitet:

frank.lennert20

Neuer User
Mitglied seit
28 Sep 2007
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Um hier mal ein Update zu geben: 7590 und 1200 und 2400er Repeater. Dazu exemplarische Geräte: Firetv4k, Bose HS 300 und Smart Soundbar 500.
Also wohl kein MU-MIMO beim 2400, dafür 4 Streams.

Repeater.JPG
Bild gemäß Boardregeln als Vorschaubild eingebunden by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lurtz

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
381
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
28
Clients, die am 2400 hängen, werden aber als MU-MIMO-Clients angezeigt.
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via