N670 IP Pro

Seppl1988

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Guten Tag,

ich habe hier ein Gigaset N670 IP Pro DECT Station mit Firmware V2.39.0 und möchte gerne wissen, an welcher Stelle ich meine SIP Daten von Placetel eingeben kann ?
Unter Einstellungen -> Provider- oder PBX Profile kann ich die verschiedenen Punkte editieren, finde aber nicht den Punkt, wo ich meine SIP Zugangsdaten eingeben kann ?

Laut Placetel wird das Gerät nicht Support und gibt daher keine Infos, außer eine etwas veraltete Anleitung in deren Wiki - die leider keinen Erfolg bringt.

Vielen Dank für eure Hilfe
 

unbekannter Benutzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,125
Punkte für Reaktionen
177
Punkte
63
Unter "Provider- oder PBX-Profile" stellst du den Zugang (ohne Name und Kennwort) ein und wählst ihn bei der Einrichtung des Mobilteils aus bei "VoIP-Provider"-Liste.
Der VoIP-Zugang muss funktionieren für die erfolgreiche Einrichtung/Anmeldung des Mobilteils.
 

Seppl1988

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ok, habe jetzt einfach Broadsoft ausgewählt, das sollte Placetel sein. In der Administration von Placetel habe ich das IP Gerät schon hinzugefügt. Der Rest wird dann wirklich immer das Mobilteil eingestellt werden ?
Da wäre ich jetzt überhaupt nicht drauf gekommen

Placetel.png
[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mipo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2004
Beiträge
1,078
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
Hallo Seppl,
ist ja eigentlich auch klar. Unter "Provider- oder PBX Profile" wird der Provider eingestellt, der genutzt werden soll. Unter dem Mobilteil legst Du fest welches Providerprofil verwendet wird und Deine SIP Zugangsdaten. Im Regelfall hat jedes Mobilteil eine eigenen SIP Zugang. Entweder zur internen ITK-Anage oder eben zum VoIP Provider. Wenn das anders wäre, müsstest Du ja je Mobilteil ein "Provider- oder PBX Profile" anlegen. Macht ja doch gar keinen Sinn ...

Gruß
Michael
 

Seppl1988

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Michael,

nach mehrmaligen nachdenken, ergibt das natürlich Sinn! Vielen Dank für deine Hilfe und die kleine Gedächtnisstütze / Auffrischung ...
Ist es dennoch zwingend erforderlich das ich beim Cloud Anbieter die MAC Adresse des Gerätes (N670) hinterlege ?
 

unbekannter Benutzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,125
Punkte für Reaktionen
177
Punkte
63
Im Regelfall hat jedes Mobilteil eine eigenen SIP Zugang.
Das impliziert Ausnahmen und einzig vorstellbar wäre jetzt eine Mehrfachanmeldung an der TK-Anlage bzw. beim Provider.

Test:
In der Tat funktioniert schon mal die SIP-Anmeldung bei unterschiedlichen "Namen im Ruhedisplay".
Und wenn ich dann mal wieder in der Nähe der beiden "parallelgeschalteten" Mobilteile bin, werde ich auch die Telefonie testen.
 

mipo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2004
Beiträge
1,078
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
Das impliziert Ausnahmen und einzig vorstellbar wäre jetzt eine Mehrfachanmeldung an der TK-Anlage bzw. beim Provider.

Richtig ... nur Ausnahmen stellen ja nicht die Regel ein. Normalerweise hat jedes Mobilgerät seine eigene Rufnummer oder Nebenstelle (einer ITK Anlage). ...
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,542
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
Der Rest wird dann wirklich immer das Mobilteil eingestellt werden ?
Einige DECT-Anlagen haben ein SIP-Konto für alle, einige angeschlossene DECT-Mobilteile (z.B. AVM FRITZ!Box und Gigaset N510 IP Pro), in andere DECT-Anlagen hat jedes DECT-Mobilteil sein eigens SIP-Konto. Letzteres ist bei Anlagen „beliebt“, die nicht für Privat-Kunden sind. So wird vermieden, dass man sich mit irgendeinem Telefonie-Anbieter verbindet sondern „seine“ übergeordnete Telefonanlage dazwischenschaltet.
einzig vorstellbar wäre jetzt eine Mehrfachanmeldung an der TK-Anlage bzw. beim Provider
Ja, das ist dann ein Problem. Wenn der Telefonie-Anbieter keine Mehrfachanmeldung unterstützt, sitzt man doof da. Weiteres Problem sehe ich in den Rufgruppen: Wenn ich mehr DECT-Telefone als DECT-Sprachkanäle gleichzeitig klingeln lassen will, geht das nur, wenn ich entsprechend viele Multi-Cell-DECT-Basen hinstelle. Weiteres Problem sehe ich, wenn ein DECT-Mobilteil auf mehrere Rufnummern reagieren soll. Dann ist eine übergeordnete Telefonanlage nötig.

Daher finde ich diesen Zwang einiger DECT-Anlagen – seltsamerweise tatsächlich Usus bei Multi-Cell-DECT – für jedes DECT-Mobilteil ein eigenes SIP-Konto zu verwenden, immer wieder befremdlich.
 

Netzwerkservice

Mitglied
Mitglied seit
15 Apr 2006
Beiträge
693
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
28
PlaceTel erlaubt Mehrfachanmeldung.

Ich kann also ein VoIP-User z.B. an einem Gigaset N670 anmelden und auch an einem Tischgerät und weitere Geräte z.B. Handy-App. Es klingelt dann alles gleichzeitig. Alle User sind dann gleichberechtigt, da ja die gleichen.

Wo der VoIP-User überall angemeldet ist, dann man beim VoIP-Ziel sehen, dort steht dieses. Wenn es mehrere Geräte sind, stehen diese untereinander.

Viele Grüße aus Mannheim
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,166
Beiträge
2,123,241
Mitglieder
362,339
Neuestes Mitglied
LuHa91

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse