Nachfolger Eumex 800 gesucht

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
140
Punkte
63
Und wie lautet die "Allgemeine Frage" im Beitrag #1 bzw. meine Frage im Beitrag #18 dazu im Detail.

Dass LAN-Kabel zu sehen sind, steht nicht zur Debatte, aber mit was ersetzt man eine alte "Banale ISDN Eumex" mit 8 Analogen Ports mit 7 div. Telefonen u. "Klingeln" ganz einfach erklärt?
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
293
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Die COMpact 4000 entspricht schon vom Grundsatz her dem was hier gewollt ist und was eins zu eins zu übernehmen sein könnte. Was nicht geklärt ist, ist die Tatsache das hier von Türklingeln gesprochen wird und wie diese angebunden sind.
Auf den Fotos ist zu sehen das von 8 a/b Ports 8 (a/b1 bis a/b 8) angeschlossen sind. Der S0-Port ist auf der zu verdrahteten Klemme nicht angeschlossen und an dem SO-Steckport steckt ein Kabel was am anderen Ende lustlos rumbaumelt.
Jetzt kommt noch hinzu das die 4000 mit 400€ auch icht ganz billig ist. Das muß der User aber für sich entscheiden.
Wenn es aber um die reine Telefonie und die analog Geräte geht. Eumex weg. COMpact4000 an die Wand. Verdrahtung übernehmen. COMpact4000 konfigurieren und gut ist.
Aber nochmal. Es ist nicht geklärt was es mit den "Türklingeln" auf sich hat und wie diese angeschlossen sind. Das gilt es zu klären.
Ansonsten schliesse ich mich auch Kalle an. Eine Digitalisierungsbox Premium mit einer DECT150 täte es auch. Wenn von den bereits 8 vorhandenen 8 Endgeräten mindestens 4 DECT Geräte sind, da die Digitalisierunsgbox Premium nur 4 a/b Ports hat.
 
  • Sad
Reaktionen: Tele-Info

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
140
Punkte
63
Und bevor das "Türklingeln", sowie welche Analogen End-Geräte genau vorhanden sind u. wie gross das Objekt ist u. nicht wirklich im Detail erklärt wird, ist jede Diskussion mit einer 4 a/b Port-Anlage dzt. völlig überflüssig!

Übrigens, das lustlos herumbaumelnde S0-Kabel, war vermutlich die Zuleitung vom alten NTBA zu ISDN-Zeiten zur Eumex-Anlage.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
293
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Übrigens. Nein. Das lustlos rumbaumelnde Kabel wird das S0-Kabel des internen S0 der Eumex800 sein. Das wo auch immer vorher gesteckt wurde. Denn das andere S0-Kabel (extern) steckt im S0 der Fritzbox. Wie sonst sollte die Telefonie funktionieren?
Und es will ja auch keiner diskutieren, sondern nur Tips zur Frage des Users geben. Und da kann unter Umständen eine Tk-Anlage mit 4 a/b Ports wie die Digibox die richtige Tk-Anlage als Ersatz sein. Wenn die weiteren benötigten vier a/b durch die DECT Lösung abgedeckt werden können.
 
  • Sad
Reaktionen: Tele-Info

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
140
Punkte
63
Wenn das Wörtlein "wenn nicht wär", dann wären wir wahrscheinlich alle Millionär u. müssten nur den nächsten Handwerker anrufen, der richtet es dann vor Ort zum moderaten Preis.

Und die Frage war nicht nach einer Anlage mit nur mehr max. 4 Analogen Port`s!
 
  • Sad
Reaktionen: HappyGilmore

elo22

Mitglied
Mitglied seit
26 Aug 2007
Beiträge
225
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Man sollte es bei der Gelegenheit mal »sauber« aufbauen…

Lutz
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,251
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
63
Und die Frage war nicht nach einer Anlage mit nur mehr max. 4 Analogen Port`s!
Richtig, es war garnicht so genau definiert, weder in die eine noch andere Richtung!
Die Aufgabenstellung lautet ganz allgemein
Die Eumex soll jetzt 1:1 gegen eine neue VoIP-Telefonanlage welche an die Fritzbox angeschlossen wird, ersetzt werden. Könnt ihr mir hier eine empfehlen?
Da fallen auch welche runter, die nicht nur 8 Analogteilnehmer aufweisen. Ein paar DECT-Fones ist heutzutage definitiv eine Option, wenn es vom TE nicht explizit abgelehnt wird (oder aus baulichen Gründen nicht umsetzbar ist). Reine VoIP-Telefone gehen ja scheinbar auch, wie auch eine Systemanlage - Offensichtlich ist Geld nicht der Hemmschuh sondern es soll einmal für längere Zeit wieder "State of the Art" sein.

Also fahre doch mal bitte zurück und siehe ein, dass du Dich vergallopiert hast.
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
140
Punkte
63
Hallo!

Ich frage mich nur, wer sich da "vergaloppiert" hat?

Wenn Jemand eine alte ISDN-TK-Anlage herzeigt, mit 8 Analogen belegten Port`s, vermutlich davon eine a/b-TFE u. 7 Rufnummern benötigt u. dann die Frage stellt, wie diese dann "1:1" ersetzt werden kann.

Bzgl. Beitrag #11, wird es wahrscheinlich noch ein wenig dauern, bis wirklich verwertbare Details nachkommen.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,251
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
63
Das bedeutet doch nur , er hat bisher eine TK-Anlage mit vermutlich 1x TFE und 7x Telefon-Nebenstellen und das muss alles neu.
Was würdest du denn auswechseln bzw. wie würdest du einen Neuaufbau machen? Geld spielt erstmal keine Rolle. einzige Anforderung ist, dass die alten Telefone/Klingeln etc. bestehen bleiben.
Das klingt danach, als möchte er 7-8 Nebenstellen (wie auch immer realisiert) sowie evtl eine TFE erhalten, wenn auch diese nun als Gedankenspiel (teil-) modernisiert werden, kann der TE ja immer noch sagen, dass es nicht erwünscht ist, nicht umsetzbar sei o.ä. In diesem Zuge sei sogar eine komplette Umsetzung nach VoIP denkbar oder irgendwas dazwischen, teils die alten Apparate erhalten (z.B. Seniorentelefon für die Großeltern) und anderes komplett neue Technik. Interesse an Überlegungen anderer (Teil) Umsetzung sind ja offensichtlich da.
Was an Bestands-Telefonen und Zusatzklingeln, ggf. Hausnotruf erhalten bleiben muss, wie man diese anbindet, was durch neuere Technik ersetzt werden kann, ist hier noch unbekannt. Daher macht es Sinn, auch mal über den Tellerrand zu blicken und aufzuzeigen, was alles alternativ machbar ist. Ins Auge fassen sollte man in diesem Zusammenhang auch reine ATA-Umsetzer an ausgewählten Stellen, um bis dorthin strukturiert rein mit Netzwerk und VoIP zu arbeiten. Oder auch irgendwo eine GoBox100 setzen und dort mit DECT arbeiten...

Aber wie gesagt, so genau wissen wir das alles nicht, was bei ihm machbar ist, also klammer Dich doch bitte nicht an einem recht weit interpretierbaren Posting fest, wenn das nächste Posting schon andere Überlegungen zulässt.
Daher weise nicht voreilig alles zurück, was nicht in Deine Welt passt, bleibe flexibler. Fest gezurrt 8 a/b-Teilnehmer kann ich hier nicht wirklich erkennen, nur 7-8 lokale Teilnehmer. An eine andere Anbindung hat der TE wahrscheinlich noch nicht einmal gedacht...

Von daher warten wir doch erst einmal ab, was der TE hier noch an Angaben nachreicht, wo er gebunden und wo er frei in der Auswahl ist.
Infos und Variationsmöglichkeiten hat er bisher ausreichend bekommen, nun ist er erst einmal am Zuge. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: HappyGilmore

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,608
Punkte für Reaktionen
149
Punkte
63
vollwertige VoIP-Technik, kein alter Kram mehr
Ich vemute hier liegt das Missverständnis. Es gibt aktuell kein aktuell (und leider dadurch auch kein zukunftssicher). Zwar ist ISDN bei den Anbietern und Hersteller inzwischen Geschichte. Aber dadurch wird es für uns Heim-Anwender nicht unbedingt unattraktiv(er). Was Du da mit der Eumex 800 hast, ist im Prinzip nur ein großen Digital/Analog-Wandler. Wenn Du die Geräte dahinter nicht änderst, brauchst Du so etwas weiterhin. Eine (bereits vorgeschlagene) Alternative ist dann ein DSL-Modem (mit Router mit Telefonanlage), dass auch noch x analoge Ports bietet. Qualitätstechnisch für Dich als Telefonierer kein Unterschied zu jetzt.
Anforderung ist, dass die alten Telefone/Klingeln etc. bestehen bleiben
Was Du erreichen könntest: Durchgehend digital telefonieren. Dazu müssten wir wissen, welche Endgeräte angeschlossen sind. Eine Möglichkeit wären dann (a) DECT-Mobilteile (b) Analog/SIP-Umwandler und/oder (c) VoIP/SIP-Tischtelefone. Dann hättest Du den Vorteil mit HD-Voice (und das war es dann qualitätstechnisch auch schon fast wieder).

Alles zu kompliziert? Dann schieß Dir eine Eumex 800 in eBay. Probiere erstmal deren Netzteil, nicht dass die beschriebenen Symptome nur von einem defekten Netzteil herrühren. Und dann solange abwarten, bis auch die (wieder kaputt ist). Dann gerne nochmals fragen. Aber aktuell ist völlig unklar, wie das mit dem Festnetz-Telefon für Heimanwender weiter gehen soll. Aktuell, aktuell sind die Anbieter auf dem Trip mit DECT. Aber das geht auch nicht mehr lange so weiter (Inkompatibilitäten trotz CAT-iq 2.x, nur begrenzt viele Mobilteile pro Basis, …).
 
  • Like
Reaktionen: Kostenlos

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
293
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Lieber kostenlos. Deine Teilnahme an dieser und auch der ein oder anderen Diskussion in allen Ehren. Aber kommt da auch mal was verwertbares? Sorry, das ich so direkt bin. Ein User fragt etwas. Bemerkt nebenbei, das er auch kein Experte ist. Folglich fragt er sich hier durch. Da ist es doch nur legitim das man mit dem wenigen an Informationen die man bekommt dem User ansatzweise weiterzuhelfen. Dazu ist unteranderem auch ein Forum da. Laien fragen Experten. Da ist es wenig hilfreich so wie in #25 oder #28 zu antworten.
Konstruktive und hilfreiche Tips an einen Laien. Dies zu erkennen ist manchmal erforderlich.
"Sag nicht alles was Du weisst, aber wisse immer, was Du sagst. Wer hilft, wo fördern reicht, schädigt!"
Und wer hilft wo er helfen kann tut das richtige. Fördern reicht manchmal eben nicht.
Sorry nochmal für meine direkten Worte. Aber die Welt ist nunmal nicht voller Experten wie du es zu sein scheinst.
 
  • Sad
Reaktionen: Tele-Info

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
140
Punkte
63
@HappyGilmore

Wenn Einer nicht weiss, wohin er will, darf sich dann nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt!

Beitrag #11, sagt für mich so manches aus, wenn Andere es vorher durch ihre "Glaskugel" bereits wissen, was im Detail vorhanden ist, solche Leute bewundere ich.

Und wer selber nicht weiss, was 1 : 1 austauschen sogar mit Bild bedeutet, mir soll u. muss es recht sein.

Experte ist derjenige, wer x-mal bereits solche TK-Anlagen mit a/b TFE`s mit zusätzlichen Klingeln selber in Betrieb genommen hat, aber das sind nicht wenige in der Art.
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,251
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
63
Wenn Einer nicht weiss, wohin er will, darf sich dann nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt!
Komm mal runter. Warum lässt du ihn sehenden Auges in eine Sackgasse laufen?
Deine Haltung hier ist ja an Arroganz und Überheblichkeit nicht zu überbieten. Offensichtlich weiß der TE nicht bis ins letzte, was er benötigt, daher drückt er sich ja auch nicht so präzise aus und fragt die Community hier um Rat. Ihm dann nur eine andere 8xa/b-Anlage auf Auge drücken ist genau nicht das, worum es ihm geht.
Also biete ihm auch mal andere Wege zum Ziel oder halte Dich zurück. Es ist ja nicht das erste mal, wo Du völlig am Ziel vorbei den User einfach nur in seiner Ahnungslosigkeit vorführen willst
 
  • Like
Reaktionen: HappyGilmore

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,608
Punkte für Reaktionen
149
Punkte
63
Wenn Einer nicht weiss, wohin er will, darf sich dann nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt!
Dafür sind wir da, dass wir führen. Und da muss man manchmal Pfade einschlagen, auf die keiner kommt. Für die Einen ist die Grundidee ISDN des ISDN wegens rauszuwerfen schon komisch. Für die Anderen sind die Endgeräte wichtig, damit wir eine Komplett-Beratung machen können. Solange echo2020 noch mitkommt und dann eine qualifizierte Entscheidung treffen kann, ist alles gut.
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
140
Punkte
63
Bereits im Beitrag #16 habe ich 2 Anlagen vorgeschlagen, die das alles können, u. sogar mit einem speziellen "Tür- Port" für den Türruf eigene Rufrythmen erzeugen.
 
  • Like
Reaktionen: Tele-Info

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
299
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
Bereits im Beitrag #16 habe ich 2 Anlagen vorgeschlagen, die das alles können
Beide von dir vorgeschlagenen Anlagen sind bereits vor Jahren abgekündigt worden und erfüllen daher nicht die Anforderung des TE, dass er eine neue Anlage haben möchte.
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
140
Punkte
63
@sunnyman !

Bevor ich dem TE wieder eine alte Eumex oder Compact4000 anbiete, die gibt es ebenfalls offiziell nicht mehr, habe ich eben diese beiden Typen empfohlen.

Was hindert Dich selber daran dem TE was "passendes" zu empfehlen?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,251
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
63
im Beitrag #16 habe ich 2 Anlagen vorgeschlagen
Prima, dann hat er sein jetziges altes Gerumpel durch anderes altes Gerumpel ersetzt.
Genau das wollte er doch vermeiden und einmal *alles neu*
Zu alles neu gehört irgendwann auch mal alte Zöpfe abschneiden (bzw. ihm zumindest diese Möglichkeiten aufzeigen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
140
Punkte
63
Ich lasse mich überraschen für welche Anlage er sich dann mal vom wem Anderen empfohlen, bzw. dann entscheiden wird!
 

echo2020

Neuer User
Mitglied seit
30 Sep 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also mit so einem großen Ansturm auf meinen Beitrag hätte ich jetzt nicht gerechnet. Ich versuche all eure Fragen so gut zu beantworten, wie ich (aktuell) kann. Erstmal bis hierhin vielen Dank.
Aber jetzt mal eins nach dem anderen:

@Kostenlos
Das S0-Kabel kann ignoriert werden, das wurde mal fälschlicherweise angeschlossen (nicht von mir) und nie wieder abgeklemmt.
Zu den Elektrikern: Es waren mittlerweile 5 verschiedene Elektrikerfirmen hier im Haus unterwegs zwecks TK-Anlage, das einzige was die machen konnten waren dicke Rechnungen schreiben für die „Fehleranalyse TK-Anlage defekt“. Austauschen wollte sie aber keine. Warum auch immer.

@HappyGilmore
Im Haus selber wohnen mehrere ältere Personen, jeder hat mindestens ein eigenes Telefon und mindestens eine eigene Rufnummer. Ingesamt, wie schon erwähnt, gibt es 7 vergebene Rufnummern im Haus, welche auch alle in Gebrauch sind. Alle laufen über die Eumex. Wie man auf den Bildern erkennt, baumelt die achte Leitung nur so darum als Reserve. DECT könnte ich mir schwer vorstellen, da das Haus wirklich riesig ist (großes MFH) und ich vermute mal das DECT nicht die erforderliche Reichweite bringt.

@elo22
Was meinst du mit sauber aufbauen? Wie kann ich es verbessern?

@Novize
Das mit DECT wie gesagt müsste ich mal testen zwecks Reichweite. Aber du hast es schon richtig erkannt, es soll einfach wieder mal "State of the Art" sein. Mit dem vergallopieren… irgendwie hänge ich da. Was soll ich denn übersehen haben?

Die TFE soll auf jeden Fall erhalten bleiben, das steht also nicht zur Diskussion. Über die anderen Mobilteile nenne ich sie mal, lässt sich sicher reden. Das kläre ich vor Ort nochmal ab und melde mich. Ich werde mir eine Liste erstellen, was alles am Ende genau hängt. Ich weiß es halt aktuell noch nicht bzw. kann es nicht sagen, da ich natürlich nicht einfach in alle Wohnungen reinstürmen kann ohne Ankündigung.


Ach @Kostenlos, eine Sache noch: Du schreibst, die Compact4000 gibt es nicht mehr? Woher stammt die Information? Auf der Webseite ist diese ja noch zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
3CX

Statistik des Forums

Themen
236,207
Beiträge
2,072,534
Mitglieder
357,424
Neuestes Mitglied
Oliver25