Nachfolger Eumex 800 gesucht

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
302
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Ich denke auch das für die Teilnehmer es die beste Lösung ist wenn alles so bleibt wie es ist. Bis eben auf die Tatsache das die Eumex 800 weichen muß. Schaut man sich die Verkabelung auf den Fotos an gehe ich davon aus, das es sich um eine a/b TFE handelt. Also passt die COMpact4000 sowohl technisch als auch zukunftssicher.
Wo steht bei der C4k auf der Auerswald-Seite etwas von TFE oder Türsprechfunktionen ... wo denn bitte? Da ist nur zu Lesen von Integration derer. Das kann aber so ziemlich jede alte oder neuere TK-Anlage über den a/b Port.
Von dir sind hier mal so überflogen glaube ich die meisten Beiträge in dem Thread, nur inhaltlich eben total flach.
Schon bei der Bestandsaufnahme, weil mehr kannst du ja eigentlich nicht, hapert es gewaltig.
Die Eumex 800 kann z.B. nur 4 Klingeltaster, es sind aber wohl mehr als 6 Parteien im Haus. Wie machen die das eigentlich dann, Tür-Ruf auf dem Flur oder immer 2 Whng zusammen auf einem Klingeltaster? Würde bei 8 ja genau passen!

Sollte irgendwann mal auf echtes VOIP für die Telefonie umgestellt werden braucht natürlich jeder Teilnehmer eine LAN-Anbindung. Und dafür braucht es eine strukturierte LAN-Verkabelung zu jedem Teilnehmer inkl. bis zur Haustür. Entscheidender Vorteil dabei. Die COMpact kann bleiben.
Ach was du nicht sagst, dazu braucht man Dich aber nicht um das selber rauszuknobeln, da kommt hier eigentlich jeder von selber drauf. Was war jetzt noch mal dein gewaltiger Beitrag hier in dem Thread, weil aus dem Fenster lehnen und andere Fachleute hier angehen mit deinem laienhaften Wissen, mehr war ja wohl nicht!
Der Vorschlag zur neuen Anlage von Auerswald mit der C4k kam auch nicht von dir, aber drauf rumreiten war dann dein Steckenpferd.

Als gleichwertigen Ersatz würde ich hier eine DeTeWe Opencom aus der 100er Baureihe vorschlagen, die hat genau wie die E800 8x a/B Ports, 1x ISDN ext. als Amt, 1x ISDN per S0 int. /ext. schaltbar u. zusätzlich noch 3x UPN-Ports für SystemTelefone per 2-Draht-Technik, und kann IP-Telefonie , und das Wichtigste die kostet keine 400,- Euro.
Bis auf den Platz den die da um einiges mehr an der Wand braucht, und damit die Änderung der ganzen Leitungen zu ihr neben den wenigen Montageplatz am alten Ort auf die linke Seite daneben.
Alternativ eine AGFEO AS 181 Plus, die kann zwar kein SIP und hat auch keinen LAN-Port, aber einiges mehr als die Telekom Eumex 800, nicht nur was die TFE betrifft, so z.B. ein stromsparendes SNT intern und umschaltbaren 2. S0-Port.
Wo mir bei der E800 auch schon mit dem nur 1x S0 ins Amt das etwas wenig bei mehr als 6 Parteien vorkommt.

Zur Fehlerbehebung bei der jetzigen Konstellation kam ja eigentlich noch gar nichts hier. Denn so eine E800 läuft mit dem letzten FW-Stand nämlich relativ stabil, auch am IP-Amt, wenn da die Kisten davor nicht das Problem erzeugen würden.
 
  • Sad
Reaktionen: HappyGilmore

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
302
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Die Anforderung ist u.a. "kein alter Kram mehr". Die Opencom Serie ist abgekündigt inkl. End of Service.
Ja und , das ist die E800 schon seit zig Jahren, deswegen baut die auch keiner aus oder wechselt die nur deshalb, eher das Gegenteil. Bloß weil du selber nicht drauf gekommen bist?
Die letzte FW und damit Service gabs übrigens dieses Jahr im 3. Quartal am 31.7.2020 für diese Baureihe.
 
  • Sad
Reaktionen: HappyGilmore

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,601
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Warum die Eumex 800 weg soll?

die Eumex soll weg. Macht immer mal wieder Probleme bzw. höngt sich ab und zu mal auf. Eine neue/gebrauchte Eumex soll es nicht werden, sondern gleich eine vollwertige VoIP-Technik, kein alter Kram mehr.

Das ist ein triftiger Grund, denke ich. Und warum keine Opencom 100 oder eine Agfeo 181.... weil sie nicht nur abgekündigt sind (also neu und mit Gewährleistung nicht mehr erhältlich), sondern auch Produkteigenschaften haben, die hier gar nicht gebraucht werden, dafür andere vermissen lassen.

Warum gehst Du eigentlich HappyGilmore an? Seine Beiträge finde ich überhaupt nicht flach, sondern durchaus lösungsorientiert - im Gegensatz zu Deinen Beiträgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
302
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Das ist ein triftiger Grund, denke ich. Und warum keine Opencom 100 oder eine Agfeo 181.... weil sie nicht nur abgekündigt sind (also neu und mit Gewährleistung nicht mehr erhältlich), sondern auch Produkteigenschaften haben, die hier gar nicht gebraucht werden, dafür andere vermissen lassen.
Wenn schon dann richtig wiedergeben, es geht um die AS 181 Plus, und die ist weder abgekündigt noch gäbe es die Neu nicht mehr. Über zusätzliche Eigenschaften hat sich noch niemand beschwert, außer halt Leute die von der Technik keinen Plan haben und darin Argumente dagegen suchen, weil sie sonst keine anderen haben.
Und welche Eigenschaften würden zur E800 bitte vermisst? Oder wieder nur die C4k von Auerswald als Gegenreferenz hergenommen? Da käme dann aber die OC100-Type in Betracht, wovon dir wieder jeglicher Plan fehlt.
Genau so wie das Problem mit dem angeblichen Aufhängen der E800 in der Konstellation, was schon zig mal in sämtlichen Foren näher betrachtet erklärt wurde. Es muß nämlich nicht an der E800 allein liegen!

Warum gehst Du eigentlich HappyGilmore an? Seine Beiträge finde ich überhaupt nicht flach, sondern durchaus lösungsorientiert - im Gegensatz zu Deinen Beiträgen.
Witz komm raus, nachplappern von Argumenten Anderer oder ganz banaler Sachen die keinerlei fachlichen Tiefsinn erfordern.
Und erst deine paar Beiträge hier, weil du ja an meinem was rumzunörgeln versuchst, schau mal in den Spiegel!
Du kennst ja nicht mal das genaue Modell der OC 100, weißt aber abgeblich, weil es ein Anderer vor dir so vorbetete, dass es die neu angeblich nicht mehr, und noch dazu ohne den Hersteller-Support gäbe.
Es soll aber wohl auch Fachleute geben, die brauchen nicht unbedingt was Neues vom GH und Support können die durch ihr eigenes Fachwissen bieten.
Man muß auch nicht den ganzen Urschleim zu Codecs und physikalischen Zusammenhängen bis ins kleinste Detail auswendig wissen, um dem Patienten bei seinem Problem zu helfen.
Dann sprich mal ob die Auerswald C4k die Apotherkerschaltung beherrscht, wenn dir das was sagt!

Was hier das Bashing gegen einen gewissen AGFEO-Profi läuft, mit der Rätselraterei und der Festlegung auf die alles erschlagende Auerswald-Anlage, ohne die genauen Umstände dort vor Ort zu kennen, da waren ja schließlich hier Alle bis auf einen auf der Erfolgslinie.
Und genau hier im ip-phone-forum glaube ich gabs mal einen Thread, wegen genau der Anlagenbaureihe von dem Hersteller, dass diese gewisse Ansprüche auf den a/b-Ports nicht erfüllt und damit Probleme produzierte.
Für EBMA oder BMA und Aufzugs-Notruf-Anlagen sind auch gewisse Maßgaben an die a/b-Ports gestellt, womit ein Großteil der Konsumertechnik schon deshalb rausfällt.
 
  • Sad
Reaktionen: HappyGilmore

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,601
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Feiertag schlecht überlebt?

Die AS 181 plus ist seit Jahren abgekündigt. Es gibt noch beim Hersteller (und nur bei dem) einen Restposten der AS 181 plus EIB, ansonsten ist die komplette AS-Serie (mit Ausnahme einiger Module) nicht mehr erhältlich, weder beim Hersteller noch beim Großhandel.

Interessant ist jedoch, dass Du anderen Forenteilnehmern unterstellst, sie hätten von der Materie keine Ahnung. Aber ganz offensichtlich bist Du derjenige, der sich in der Materie nicht wirklich auskennt, zumindest nicht in der Breite (u.a. Unkenntnis über Abkündigung Agfeo-AS-Anlagen). Was das Bashing gegen einen gewissen "Agfeo-Profi" angeht (wer soll das sein?), so stehst Du im Bashing gegen andere Forenteilnehmer in nichts nach. Übrigens ist die Auerswald 4000 sicher nicht die "alles erschlagende" Anlage, aber eben ein ziemlich genau geeignetes Modell für den Threadersteller. Was genau spricht gegen die Anlage? Nichts.

Natürlich können auch andere Anlagen, auch von anderen Herstellern, eine Eumex 800 ersetzen. Aber warum empfiehlst Du Anlagen, die... na, sagen wir: viel mehr können, als wirklich gebraucht wird? Und damit am Bedarf des Anfragenden vorbeigehen? Er sagte ausdrücklich: Weg mit der Eumex 800, und kein alter Kram mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
  • Sad
Reaktionen: mipo und Tele-Info

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
302
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Feiertag schlecht überlebt?

Die AS 181 plus ist seit Jahren abgekündigt. Es gibt noch beim Hersteller (und nur bei dem) einen Restposten der AS 181 plus EIB, ansonsten ist die komplette AS-Serie (mit Ausnahme einiger Module) nicht mehr erhältlich, weder beim Hersteller noch beim Großhandel.

AGF.AS181(AGFEO-Seite_4.10.20).JPG

AGF.AS181+(4.10.20_AGF.Seite).JPG

AGF.AS181+(4.10.20_Conrad.JPG
So viel dazu, und du hast natürlich heute alle GH dazu abgefragt, ganz klar!

Interessant ist jedoch, dass Du anderen Forenteilnehmern unterstellst, sie hätten von der Materie keine Ahnung. Aber ganz offensichtlich bist Du derjenige, der sich in der Materie nicht wirklich auskennt, zumindest nicht in der Breite (u.a. Unkenntnis über Abkündigung Agfeo-AS-Anlagen).
Man sieht ja wer sich nicht auskennt an deinem Beitrag oben drüber!

Was das Bashing gegen einen gewissen "Agfeo-Profi" angeht (wer soll das sein?), so stehst Du im Bashing gegen andere Forenteilnehmer in nichts nach.
Erst keinen Plan über die Fach-Leute hier, aber über seine Feunde, die fachlich viel "leisten", ganz im Bilde, ...

Übrigens ist die Auerswald 4000 sicher nicht die "alles erschlagende" Anlage, aber eben ein ziemlich genau geeignetes Modell für den Threadersteller. Was genau spricht gegen die Anlage? Nichts.
und dann noch Fragen stellen und sie selber de facto als von dir wie von Gott gegeben beantworten.
Von dir kam weder der Systemvorschlag zu der Anlage, noch ein anderer, aber du weißt ganz genau dass sie zum Projekt des TO passt, echt ne ganz tolle Leistung. Wahrsager und Zuckerbäcker arbeiten nicht anders!

Natürlich können auch andere Anlagen, auch von anderen Herstellern, eine Eumex 800 ersetzen. Aber warum empfiehlst Du Anlagen, die... na, sagen wir: viel mehr können, als wirklich gebraucht wird? Und damit am Bedarf des Anfragenden vorbeigehen? Er sagte ausdrücklich: Weg mit der Eumex 800, und kein alter Kram mehr.
Wem willst du hier ein X für ein Y verkaufen, von wegen am Bedarf vorbei, lern erst mal was das bedeutet! Er ist TK-Technik Laie und kennt nicht mal die genauen Anforderungen dort vor Ort, für dich aber ausreichend für deine wie immer wieder ganz flachen Argumente.
Mit solchen Halbweisheiten u. aufgestellten leeren Behauptungen, angefangen bei der Verfügbarkeit und Abkündigung über die Systemeigenschaften, sag mal was weist und kannst du überhaupt wirklich?
Du hast doch noch nicht ein Projekt direkt mit dem Kunden ausgearbeitet, und eine Eumex 800 ist ja wohl kein Maßstab für anspruchsvolle Fähigkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Sad
Reaktionen: HappyGilmore

8818freak

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2008
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Wie schön, daß ein neuer Weg gefunden wurde, von offensichtlich gesperrten Usern hier weiter zu schreiben...
Und helfen tut es auch nicht.


Mein Gott, geht mir das auf den Sack!

Sie in Deinem gerade gemachten Posting Bild eins, da steht: AS181 (abgekpndigt).
Und dann besitzt Du allen Ernstes die Frechheit, zu behaupten, dem sei nicht so???
 

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
302
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Sie in Deinem gerade gemachten Posting Bild eins, da steht: AS181 (abgekpndigt).
Da siehste mal dass bei AGFEO noch Ordnung herrscht bzgl. dem Status von Abkündigungen, oder meinste ich habe das nur verkehrt gebracht?
Vllt. mal ausschlafen und mit klaren Gedanken texten!
Die AS 181 Plus steht ja wohl aktuell, wie dort auf dem Schreenshot zu sehen, nicht als abgekündigt dort, und bei Conrad gibts die immer noch zu kaufen, derzeit!
Komm putz dir die Brille und lern Lesen und Verstehen!
 
  • Sad
Reaktionen: HappyGilmore

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,264
Punkte für Reaktionen
190
Punkte
63
und bei Conrad gibts die immer noch zu kaufen, derzeit
Dort steht aber auch: Verkauf und Versand durch FEGA & Schmitt, nur für Firmenkunden erhältlich!
Und auf den Webseiten dieser Firma gibt es Agfeo gar nicht.
 

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
302
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Und was willst du jetzt von mir ? Soll ich dir nun auch noch die Anlage irgendwo online zum Kaufen raussuchen?
Ist dein Google kaputt oder willst du nur ein wenig bashen?
Kaufen willst du die doch sowieso nicht und schon gar nicht neu und zu dem Preis!


Ach und was ja nun noch seltsam auffällt, eine C4k von Auerswald würde ja nur so ganz knapp mit den 8 x a/b Ports die vollen Anforderungen erfüllen. Man plant aber bei Neuanschaffungen in dem Maßstab noch Reserven mit ein! Dass mal im Betrieb ein a/b Port stirbt wäre ja nichts Neues, und dann stehen wir wieder ganz am Anfang da.
Na ja wie halt so oft mit ganz heißer Nadel gestrickt....
 
  • Sad
Reaktionen: HappyGilmore

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,601
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Nochmal im Klartext: Die komplette AS-Serie ist seitens Agfeo nicht mehr erhältlich; speziell die AS 181 plus ist 2017 oder 2018 aus dem Lieferprogramm genommen worden. Conrad electronic selbst hatte niemals Agfeo-Produkte im Programm. Keiner der großen Distributoren (ich habe auf die Schnelle mal die Webshops einige der Wichtigsten - Ingram Micro, Michael Telecom, Komsa, Herweck, Also, Api - abgefragt) hat überhaupt noch AS-Anlagen gelistet. Sollte ein Fachhändler noch eine AS 181 plus am Lager haben, kann er die natürlich zum Verkauf anbieten - ich vermute in solchem Fall aber viel eher, dass da einfach nur vergessen wurde, das Angebot zu löschen.

Und nochmal zur empfohlenen Compact 4000: Es besteht seitens des Threaderstellers eigentlich kein Grund, etwas ändern zu wollen - außer, dass die Eumex 800 nicht zuverlässig funktioniert. Warum also "Reserven" einplanen? Ich verstehe auch insbesondere Deinen aggressiven Schreibstil nicht: Wem willst Du eigentlich was beweisen? Dass Du der Einzige bist, der Bescheid weiß? Dass alle anderen hier im Forum gar nichts wissen? Oder dass Du sowieso alles besser weißt?

Dein Stil erinnert mich derart fatal an einen anderen Forenteilnehmer, der mit seinen Beiträgen gerade in letzter Zeit auch der Forenmoderation unangenehm aufgefallen ist, dass sich beinahe der Verdacht aufdrängt, dass "Tele-Info" nur sein Zweit-Account sein kann...
 

8818freak

Neuer User
Mitglied seit
27 Feb 2008
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
MEIN GOTT!!!
Einfache Anforderung: Aktuelle, noch im Regelvertrieb befindliche Technik!
Und immer kommste mit neuen Kloppern!
Ist das so schwer zu Verstehen?
Isses jetzt mal gut?
Wie kann man nur derart Ignorant sein?
 
  • Sad
Reaktionen: Tele-Info

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
566
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
43
Junge was ist denn hier los? Kaum setzt man "kostenlos" auf Ignore springt "Tele-Info" in die Bresche. Brüder im Geiste.
Egal. Kann man auch ignorieren. Gesagt. Getan.
Ich bleibe bei meinem Rat an echo2020. Eumex800 weg. COMpact an die Wand. Punkt. Egal was "kostenlos-Tele-Info" sagt.
 
  • Sad
Reaktionen: Tele-Info

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,601
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Die komplette AS-Serie ist seitens Agfeo nicht mehr erhältlich; speziell die AS 181 plus ist 2017 oder 2018 aus dem Lieferprogramm genommen worden.

Zurück zur Sache: Die AS-Serie ist von Agfeo genau am 28. November 2019 abgekündigt worden:
AGFEO schrieb:
eine Ära geht zu Ende, denn heute möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir unsere letzten zwei Produkte aus der AS-Serie (Abkürzung für AGFEO-System) abkündigen – die AS 181 plus (Art.Nr: 6100668) und die AS 45 (Art.Nr: 6100138).

Die bewußte 181 plus war also noch bis vor einem knappen Jahr verfügbar. Ich bitte, meine zeitlich unkorrekte Information zu entschuldigen.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
566
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
43
Ehrliche Worte. Danke. Könnte sich der ein oder Andere ne Scheibe abschneiden.
Und es ging ja auch darum in die Zukunft zu investieren. Also etwas Neues anzuschaffen was der neuesten Technik bzw. Stand entspricht und nicht irgendetwas schon abgekündigtes oder EOL(S). Mit diesen Tips wurde das Thema in großen Teilen komplett verfehlt.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,478
Punkte für Reaktionen
162
Punkte
63
Bleibt als Fazit, die gewünschte und bewährte Funktionalität ist mit " etwas Neue(m) (...) was der neuesten Technik bzw. Stand entspricht" kaum noch einfach zu realisieren.

Bevor man jetzt das ganze Haus neu verkabelt, viel Geld investiert und die älteren Nutzer zur Anschaffung von kompliziert zu installierenden und teilweise auch schwieriger zu bedienenden IP-Endgeräten nötigt wäre der einfache Ersatz der Eumex durch ein ähnliches, (fast) neues Gerät wirklich die beste Lösung.

IP ist schön und gut, im Bereich der Endgeräte für Privatkunden ist analoge a/b Technik immer noch zuhauf im Einsatz und auch neu erhältlich. Auch deshalb haben die meisten Router noch einen oder mehrere Analogports.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
566
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
43
Richtig erik. Daher mein Tip mit der COMpact4000.
 

mipo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2004
Beiträge
1,069
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
Ich sehe auch die Compact 4000 als sehr gut geeignet an. Wenn noch eine TFE nach FTZ123 angeschlossen werden soll,
kommt noch ein Auerswald TSA-a/b Adapter hinzu und gut ist.

Viele Grüße
Michael
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,049
Beiträge
2,121,538
Mitglieder
362,142
Neuestes Mitglied
DoktorCh

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via