.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Nachhalleffekt bzw. Echo

Dieses Thema im Forum "Freenet VoIP" wurde erstellt von alf100, 19 Dez. 2004.

  1. alf100

    alf100 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich bin bei 1und1 und habe dort ständig den Effekt , dass der Angerufene mich mit Zeitverzögerung hört.

    Gibt es so etwas auch bei Freenet?

    Danke für Eure Antworten.

    Gruß Alf
     
  2. CyberKing2k

    CyberKing2k Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juni 2004
    Beiträge:
    1,034
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    FA / AE
    Ort:
    Berlin-Friedrichshain
    kann ich nicht bestätigen, die Qualität im Freenet ist einfach perfekt mit der FBF
     
  3. chrissis

    chrissis Neuer User

    Registriert seit:
    19 Dez. 2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich hab Freenet. Qualität ist super außer bei Gesprächen ins O2 Homezone Netz, da ist Qualität absolut mies. Tritt bei noch jemand das selbe Problem auf?
     
  4. hirngespinst

    hirngespinst Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Ich habe ständig ein Echo wenn ich per VoIP von 1&1 nah VoIP Freenet telefoniere. Hat da jemand nen Tipp? Alle anderen Verbindungen sind wunderbar.
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,643
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nimm mal ein anderes (leiseres) Telefon oder regel die Hörerlautstärke etwas runter, vielleicht ist es dann schon ok ;)
     
  6. hirngespinst

    hirngespinst Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    ??? Und was ist daran dann 1&1<-->Freenet spezifisch?
     
  7. mvordeme

    mvordeme Mitglied

    Registriert seit:
    18 Jan. 2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    53859 Niederkassel
    Hallo zusammen,

    meine Schwester ist bei freenet und meine Eltern bei 1&1. Mir ist bisher bei ihren Anrufen sowohl per Festnetz als auch per VoIP nichts Negatives aufgefallen, und von Problemen zwischen freenet und 1&1 habe ich auch noch nichts gehört.

    Möglicherweise gibt es bei freenet oder 1&1 beziehungsweise bei Eurer DSL-Anbindung ein Bandbreitenproblem. Vielleicht wird es besser, wenn Ihr unter Einstellungen > Telefonie > Internettelefonie > Erweiterte Einstellungen die Option immer Sprachkodierung mit Kompression verwenden aktiviert oder beim Provider (keine Ahnung, ob man das bei bei freenet oder 1&1 kann) den Codec G.711 deaktiviert. Bei mir hat schon geholfen, lediglich G.711µ zu deaktivieren (was aber nichts mit Bandbreite zu tun hatte).

    Viel Erfolg,
    mvordeme​
     
  8. fistex

    fistex Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    78576 Emmingen
    Hallo Leute,

    ich habe seit einem Monat das 7150 von Freenet. Meine Wahl viel auf Freenet, da er der einzige (?) war mir einen DSL Zugang zubieten und gleichzeitig eine Festnetzflat.

    Hintergrund ist schnell erklärt: Meine Leitung ist nur 384 kbit schnell (langsam :( ) und da macht telefonieren über voip echt kein Spaß. Also ich telefoniere über Freenet Flat übers Festnetz und gehe mit der schnelleren Leitung von 384kit (gegenüber ISDN, recht schnell) ins www.

    Zum Problem der Sprachqualität:
    Den Hallefekt, der auch in anderen Seiten bemängelt wird, habe ich bis heute noch nicht wegbekommen. Anfrage über neue Firmware läuft, neue Hardware (kommt direkt von AVM) ist anscheinend zur Zeit zu mir unterwegs.

    Die Zeitverzögerung bei den Gesprächen auch eine sehr lange Verbindungszeit bis zum Klingeln an der Gegenseite ist ein weiters Manko.
    Direkt am Splitter habe ich mein altes Simens angeklemmt. Da habe ich keine Probleme. Kein Hall und keine Verzögerung.

    Dess weiteren ist die Reichweite des Funk Handteils sehr begrenzt. Ich kann mich nicht mal ca. 8m Luftlinie (ein Stockwerk tiefer) aufhalten da setzt die Verbindung schon ab und zu aus.

    Eigentlich wollte ich mir noch ein zweites Handteil mit Ladeschale (Swissvoice) zulegen um im unteren Stockwerk auch ein schickes Teil mit den gleichen Vorteilen wie oben am Rechner benutzen. Aber damit warte ich noch ein weilchen ab. Mal schauen ob es mit der neuen Hardware besser funzt.

    Fazit:
    Bis dato bin ich noch nicht so überzeugt von den Sprach-und Verbindungsqualitäten.

    Ich lass auf jeden Fall von mir hören.
     
  9. mvordeme

    mvordeme Mitglied

    Registriert seit:
    18 Jan. 2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    53859 Niederkassel
    Hallo fistex,

    stehen bei Dir vielleicht WLAN-Router und DECT-Basisstation zu nah nebeneinander? Ich war gestern mit meinem Handgerät beim Nachbarn (zwei Gärten dazwischen) und hatte keine Probleme.

    Grüße,
    -- mvordeme
     
  10. fistex

    fistex Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    78576 Emmingen
  11. mvordeme

    mvordeme Mitglied

    Registriert seit:
    18 Jan. 2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    53859 Niederkassel
    Hallo fistex,

    bei den ganzen Nummern komme ich völlig durcheinander... Ich hatte mich schon geärgert, vor einem halben Jahr zwei getrennte Geräte gekauft zu haben, wo es doch jetzt alles zusammen gibt. Vielleicht ist das ja dann doch nicht hitverdächtig.

    Sieht das Telefon eigentlich nur so aus wie ein Swissvoice, oder ist da auch Swissvoice-Technik drin?

    Ich bin etwas überrascht, dass Du von freenet eine Festnetz-Flatrate hast. Meine Schwester hat eine freenet-Flatrate und telefoniert seitdem über VoIP. Das stand wohl im Kleingedruckten ;). Bist Du sicher, dass Du ausgehende Gespräche über das Festnetz führst? Dabei kann es ja eigentlich nicht zu Verzögerungen kommen. Was sagt Deine Anrufliste dazu?

    Wenn Du, wie ich vermute, über VoIP telefonierst, liegt die Zeitverzögerung an Deiner langsamen Anbindung. Du hast zwar 384 kBit/s Downlink, aber nur 64 kBit/s Uplink. Eine Verbindung mit Codec G.711 braucht schon 87 kBit/s in beiden Richtungen (steht jedenfalls im Wiki). Kannst Du beim FRITZ!Fon auch die Sprachübertragungsdaten sehen (Einstellung > Telefonie > Internettelefonie > Sprachübertragung)? Dort siehst Du unter anderem, welcher Codec verwendet wird bzw. wurde.

    Viel mehr als G.726-32 (benötigt etwa 55 kBit/s) würde ich an Deiner Stelle nicht versuchen. Du kannst am FRITZ!Fon lediglich verhindern, dass es G.711 verwendet. Dazu musst Du auf der Seite Einstellung > Telefonie > Internettelefonie > Erweiterte Einstellungen die Option "immer Sprachkodierung mit Kompression verwenden" wählen. Wenn man dem Wiki glaubt, müsste das schon reichen, da freenet nur die 32-kBit-Variante von G.726 unterstützt.

    Rein technisch ist das die logische Wahl, da Dein DECT-Telefon ebenfalls G.726-32 sprechen sollte, also nichts konvertiert werden muss. Allerdings bist Du mit 55 von möglichen 64 kBit/s schon ziemlich nah am Limit, und beim Telefonieren kommt es nicht nur auf die Bandbreite sondern auch auf die Verzögerung an. Ich schätze, dass Deine Jitter-Werte (auf der Seite mit den Sprachübertragungsdaten) relativ hoch sind.

    Mit anderen Worten: Wenn Du über das Festnetz telefonierst, wundere ich mich darüber, dass Du überhaupt Probleme hast. Wenn nicht, glaube ich nicht, dass Du diese mit Hard- oder Software in den Griff bekommst :(.

    Grüße,
    -- mvordeme
     
  12. fistex

    fistex Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    78576 Emmingen
    #12 fistex, 11 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11 Feb. 2007
    Hallo :) mvordeme,

    wie ich schon schrieb
    "Fazit:
    Bis dato bin ich noch nicht so überzeugt von den Sprach-und Verbindungsqualitäten."

    Zu 1:
    Ich denke das FN 7150 ist von AVM bei Swissvoice in Auftrag gegeben worden. Bei Swissvoice kannst du dieses Teil jedenfalls nicht kaufen. Aber dafür ein Handgerät mit Ladeschale. Würde sich jedenfalls gut ergänzen.
    Meine Anrufliste zeigt jedenfalls alle geführten Gespräche als Festnetz

    siehe Anhang "Telefonie" und "Internet-Telefonie"

    Internet-Telefonie ist deaktiviert.

    Zu 2:
    Eben, wegen der 64 kBit/s brauchte ich ja eine Festnetzflat.
    unter "Einstellung > Telefonie > Internettelefonie > Sprachübertragung" ? :?: .
    Da ist kein Reiter oder keine Einstellung Sprachübertragung.

    siehe Anhang "erweiterte Einstellungen.jpg"

    Somit entfallen die Antworten Zu 3 und 4. Zudem du da mit Begriffen wie G.726-32, ... um dich wirfst, mit denen ich leider (da Laie :silly: :noidea: ) überhaupt nichts anfangen kann.

    Man wird sehen ob ich das Problem mit anderer Hard- und ggf. Firmware hinbekomme.

    schönen Sonntag noch

    Nachtrag:
    Wenn ich den TEA Stecker aus dem Splitter ziehe, geht gar kein Telefongespräch mehr (rein und raus). Dito telefoniere ich nur über Festnetz.
     

    Anhänge:

  13. mvordeme

    mvordeme Mitglied

    Registriert seit:
    18 Jan. 2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    53859 Niederkassel
    Hallo fistex,

    die entfallen ohnehin, da Festnetz. Dann wäre tatsächlich die Funkübertragung an den Störungen schuld, obwohl ich das noch nie erlebt habe. Das könnte die neue Hardware natürlich schon beheben.

    Viel Glück,
    -- mvordeme
     
  14. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,643
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Du bist ganz sicher, dass es ein Festnetzflat ist und nicht eine VoIP-Flat in das dt. Festnetz?
     
  15. mvordeme

    mvordeme Mitglied

    Registriert seit:
    18 Jan. 2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    53859 Niederkassel
    Hallo Novize,

    seine Konfiguration (siehe Anhänge) sieht jedenfalls so aus. Oder meinst Du, dass freenet da in der Firmware was mogelt? Ich kann mir allerdings auch nicht so recht erklären, woher dann die Probleme kommen.

    Grüße,
    -- mvordeme
     
  16. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,643
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Seine Anhänge zeigen, dass er über Festnetz telefoniert, aber nicht, dass er vertraglich eine Festnetzflatrate hat (aus dem Festnetz in das Festnetz), denn das kann am Momatsende eine böse Überraschung geben, wenn nämlich die T-Com fleissig berechnet. Und das nur, weil fistex was falsch verstanden hat ;)
     
  17. mvordeme

    mvordeme Mitglied

    Registriert seit:
    18 Jan. 2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    53859 Niederkassel
    Ah, jetzt ja. Da hatte ich wohl einen Tunnelblick auf das technische Problem... :blonk:

    -- mvordeme
     
  18. fistex

    fistex Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    78576 Emmingen
    Hi Leute,

    das gäbe auf jeden Fall eine gesalzene Rechnung :confused:

    Auf die schnelle kann ich euch nur diese Anlage anbieten:

    Die ersten 3 Monate sind inclusive:

    weitere Infos folgen
     

    Anhänge:

  19. mvordeme

    mvordeme Mitglied

    Registriert seit:
    18 Jan. 2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    53859 Niederkassel
    Hallo fistex,

    die Bezeichnung iPhone (= Internet Phone) lässt da nichts Gutes erwarten:

    Bei meiner Schwester sind jedenfalls nur die Telefonate über VoIP inklusive. Das meinte ich mit Kleingedrucktem. Hoffen wir das Beste...

    -- mvordeme
     
  20. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,643
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Um mal auf Deine Sig anzuspielen: Da hast du Dich nicht sehr schwabenhaft verhalten, denn das wird wohl ins Geld gehen! :(
    Die iPhone-Flat ist mit Sicherheit die VoIP-Flat ins Festnetz, die von denen immer vertrieben wird. (Eine Flat von Festnetz ins Festnetz von denen kenne ich nämlich nicht, deshalb meine Nachfrage oben).
    Um in Zukunft mit der Kiste wenigstens die Gespräche nicht zahlen zu müssen (da in der iphone-Flat enthalten), schalte auf jeden Fall um auf VoIP und stelle dort erst einmal ein "immer Sprachkodierung mit Kompression verwenden". Wenn Du mit der Sprachqualität dort unzufrieden bist, schaue im Bereich Fritz/Modifikationen nach der Möglichkeit, als Codec G726.32 einzuschalten, dieser ist (nach Festnetzqualität) schon sehr gut, teils von der Qualität nicht zu unterscheiden!