Nachhallen ???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ferrismco

Neuer User
Mitglied seit
1 Dez 2004
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Leute,
ich habe einen Voip Zugang von 1&1 und betreibe ihn mit der Fritz! Box Fon Wlan. Wenn ich raustelefoniere ist alles super, allerdings tritt bei gegenüber der Effekt auf, das der jenige einen leisen Nachhalleffekt hat. D.h. er hört sich doppelt wenn er spricht. Hat noch jemand so einen Fehler ???
Gruß
FERRIS
 

carlos

Mitglied
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
212
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe auch dasselbe Problem. Allerdings habe ich ein DECT Telefon und ein normales Telefon dran. Gefühlsmäßig ist es beim DECT Telefon schlimmer als beim anderen.
Gruß

Carlos
 

Elmo

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2004
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das liegt an der Empfindlichkeit des Mikrofons in dem Hörer deines Telefons. Ist es zu empfindlich, kann sich der Gesprächspartener über das Mikrofon in deinem Hörer reden hören. Ich habe mal probeweise mein Mikrofon stumm geschaltet und schon war der Effekt weg.
Abhilfe kann man sich schaffen, wenn man - falls möglich - das Mikrofon im eigenen Telefon leiser stellt. Geht leider nur bei wenigen Geräten...


Hier muß wohl noch etwas an dem Filter in der Box bzw. am Protokoll gefeilt werden....
 

alf100

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, das mit dem Echo-Effekt kann ich nur bestätigen. Jedoch habe ich meine Zweifel, ob es an der Micro-Lautstärke des Telefons liegt.

Bei mir tritt dieser Effekt merkwürdigerweise nicht bei jedem Telefonat auf. Es gibt Verbindungen da klappt alles wunderbar. Dann wieder welche da hört immer nur der angerufene das Echo und die Stimme mit Zeitverzögerung.

Auch habe ich den Eindruck, dass der Effekt immer dann auftritt, wenn ich jemanden anrufe - und nicht wenn mich einer anruft.

Kann das auch an der Qualität des Telefonnetzes bzw. DSL-Anschlusses liegen?

Gruß Alf
 

scf33865

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2004
Beiträge
194
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es liegt tatsächlich an der "Lautsprecher-Mikrofon-Schleife" des VoIP Teilnehmers. Im (wesentlich ausgereifteren) Festnetz werden diese Echos durch intelligente Verfahren gefiltert. Vor allem bei ISDN fällt der Filter sehr stark auf, wenn der Gesprächspartner sich in einer Umgebung mit hörbaren Hintergrundgeräuschen befindet. Sobald der Gesprächspartner spricht, hört man diese Hintergrundgeräusche. Wenn dieser still ist, werden die Hintergrundgeräusche gefiltert. Die Filter lassen Signale nur durch, wenn diese laut genug sind. Leisere Signale werden gefiltert.
Bei VoIP habe ich das Gefühl, dass an diesen Filtern gearbeitet wird. Bis vor einigen Wochen hatte ich diesen Echoeffekt bei jedem Gespräch, mittlerweile ist es eher die Ausnahme.
Auf jeden Fall hilft es auch, wenn man VoIP-seitig die Hörerlautstärke soweit wie möglich absenkt, so dass das Mikrophon nicht mehr so viel von den Eigensignalen aufnimmt.
 

alf100

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Info!

Ich habe ein Telefon von audioline dect 4800!

Gibt es Telefone, bei denen dieser Effekt nicht vorkommt bzw. bei welchen Marken kann man diese Lautstärke einstellen?

Gruß Alf :D
 

alf100

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gerade habe ich versucht Hilfe bei audioline über Kontakt auf deren homepage zu erhalten - es kam die Meldung, dass ich von einer unautorisierten Seite antworten möchte.
Die Antwort mittels e-mail ließ nicht lange auf sich warten:

Lesen Sie die Betriebsanleitung auf Seite 12/13 und im übrigen benutzen Sie bitte die telefonische Hotline (Anmerkung: Natürlich kostenpflichtig).

Leider nimmt sich die Betriebsanleitung dieses Problems nicht wirklich an!

Gruß alf
 

alf100

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
nach wie vor habe ich Zweifel, ob die Lautstärke des Telefons ursächlich für das "Echo" ist. Auch nachdem ich mein Telefon auf die Mindestlautstärke gestellt habe ist dieser Effekt noch vorhanden.

Merkwürdigerweise nicht, wenn ich angerufen werde.
 

alf100

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Anbei die Originalantwort auf meine Anfrage bei 1und1 support:

"Sehr geehrter Herr Wxxxxxx,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bei einer niedrigen Bandbreite können leider solchen Nebeneffekte bei VoIP auftreten."

Also liegts wohl doch nicht an der Lautstärke des Telefones!
 

Imrahil

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2004
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die probieren einem immer so etwas von wegen niedriger Bandbreite anzudichten.
Fakt ist, wenn nur ein Telefonat geführt wird und der DSL Anschluss mindestens 768/128 beträgt, dann ist die Bandbreite mehr als ausreichend!
Wie die Übertragung bei den DSL light Anschlüssen ist, weiß ich nicht 384/128??? Wenn der Upstream dort weniger als 128kbit beträgt, dann könnte es evtl. daran liegen, sonst aber nicht.

Gruß
Imrahil
 

alf100

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Laut meiner fritzbox habe ich 416/96 dies habe ich auch bei www.speedmeter.de überprüft und trifft auch zu.

Original Antwort von 1und1 support:

"Laut diesen Angaben haben Sie DSL Light. Mit diesen Werten kann es zu besagten Problemen kommen, da die Uploadrate zu niedrig ist und daher es zu Übertragungsproblemen führt. Die besagten 80 kbit/s sind der Minimalwert, unter dem noch eine VOIP Verständigung möglich sind. Aufgrund Ihrer Leitungskapazität wird keine bessere Übertragung möglich sein. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung."

:(
 

Doc-X

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2004
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dieses Nachhallen habe ich auch manchmal mit einer 1024/128 Leitung.
Manchmal ist es stärker manchmal gar nicht da, auch wenn ausschließlich telefoniert wird (kein anderer Traffic auf meiner Leitung).

Für mich sieht es so aus, als ob es davon abhängt, wieviel bei 1&1 los ist.
 

Elmo

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2004
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So, seit einigen Tagen habe ich ein Hallen von MIR! Vorher war es nur so, daß mein Gegenüber ein Echo von seiner Stimme hatte und ich eine perfekte Verbindungsqualität auf meinem Hörer hatte. Nun ist es aber so (gleicher Gesprächspartner, gleiche Hardware,... insgesamt gleiche Rahmenbedingungen), daß ich mich selber höre. Das war wie gesagt vorher nicht der Fall. Mir kommt schon der Verdacht, daß es am Provider liegt, da ich an der Box ja auch nichts verändert habe.
Ich habe gerade den Test gemacht und zwei mal den selben Gesprächspartner angerufen:
Beim ersten Mal hatte ich ein Echo meiner Stimme und zwei Minuten später nicht. Da war es dann so wie früher, daß ich eine TOP Verbindung hatte und mein Gegenüber sich leicht als Hall hören konnte. Der Hall war dann weg, als ich mein Mikro ausgeschaltet habe.

Somit haben wir es scheinbar mit zwei verschiedenen Echo-Effekten zu tun:
1.
Das Echo über das Mikro des Voip-Teilnehmers.
2.
Ein "Leitungsecho"? Bei Überlastung? Durch Zufall (gibt es in der IT eigentlich nicht)?
 

Jester.

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2004
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe das gleiche Problem mit dem Echo wie Elmo. Ich höre mich reden wenn ich schon längst fertig bin. Mein Gegenpart hat allerdings eine normale Qualität, sprich er hat kein Echo. An der Bandbreite kann es wohl nicht liegen...
 

alf100

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, nun hab ich jemanden angerufen - der Angerufene hörte mich zeitverzögert. Ich habe ihn gebeten mich anzurufen. Nun keine Probleme mehr.

In meinem Augen liegt dieses Problem also weder an den Telefonen noch an der FritzBox. Diese Problematik liegt wohl ausschließlich beim Provider!

Nachdem es mir unzumutbar erscheint bei all meinen Anrufen dem Angerufenen diesen Echoeffekt zuzumuten habe ich meinen Vertrag bei 1und1 gekündigt und warte bis die Provider die Probleme im Griff haben.
 

RafaelM

Neuer User
Mitglied seit
19 Dez 2004
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Auch ich denke das es nicht am Telefon liegt denn ich habe jetzt ca 1 Monat VOPI alles klappte prima NIE ein nachhallen oder sonstige probleme
deshalb denke ich auch das es nicht am Telefon liegt sondern am Provider die es ab kaum oder schwerlich zu geben .
Habe seit heute probleme mit VOIP gehabt nichts ging nur besetz Zeichen und dann habe ich über GMX so wie hier beschrieben mir eine VOIP Nummer zugelegt und siehe da es klappte wieder super :)
Denke nun klappt VOIP bei 1&1 wieder nur eben problem des nachhallens :(
 

Elmo

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2004
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich denke 1&1 un deren Leitungen sind mit VOIP einfach ein wenig überfordert. Ich hoffe die bekommen das schnell in den Griff, denn so langsam wird es unerträglich. Ich meine auch festzustellen, daß der Hall immer stärker wird.
 

JSchling

Gesperrt
Mitglied seit
21 Sep 2004
Beiträge
1,543
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
also ich muss sagen ich hab es gestern abend mit einem Kollegen getestet der auch die Fritzbox mit der alten 14er Software nutzt und war mehr als zufrieden. Also ich hab schon die neue Software drauf und dieses VAD Voice-Control-Dings aktiviert, was meiner Meninung nach auch der Grund ist, dass nun kein Hallen mehr zu hoeren ist. Das Hallen selber haengt sicherlich vom verwendeten Telefon mit ab, ist aber auch rein technisch bedingt bei VoIP ist das einfach noch nicht so weit wie beim Festnetz
 

Jacksonicson

Neuer User
Mitglied seit
30 Dez 2004
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nachhallen

Hallo,

ich habe jetzt meine 2. FritzBox und bei der habe ich glatt ein nachhallen im gespräch das nur ich und nicht mein Gesprächspartner hört! Das Problem tritt bei Festnetzgesprächen auf!

Kann jemand bestätigen dass dieses problem nicht mit jeder FBF auftritt? (Provider habe ich 1&1)

Das Problem scheint auch nicht immer aufzutreten sondern schein wirklich Uhrzeitabhängig zu sein! Kann dies jemand bestätigen!

Nachdem ich beim Kundenservice angerufen hab haben die mir doch glatt gesagt. Ihre Internetverbindung sit zu schnell da gibts sörungen in der Leitung und desshalb testen wir jetzt mal mit 768 Kb/s nicht mit 1052 Kb/s ob das was bringt!

Noch als letztes. Tritt das hallen bei GMX Auch auf?
 

Elmo

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2004
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe das gleiche Problem - aber immer nur "zu Stoßzeiten" und auch nicht immer. Telefoniere ich zu Zeiten wo sonst keine Sau telefoniert, habe ich das Problem nicht. Wenn ich wetten müßte, würde ich auf eine Überlastung der Leitung tippen... Aber das würden die natürlich NIE zugeben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,865
Beiträge
2,027,504
Mitglieder
350,978
Neuestes Mitglied
thecopierguy