Nachverfolgung möglich: Welchen Codec habe ich genutzt?

garnixan

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2004
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich nutze Sipgate.de mit dem BT-101 und bin echt zufrieden. Zwei Mal hatte ich bisher Verbindungen, die dem Vergleich mit ISDN nicht standgehalten hätten. Um herauszufinden, wo das Problem lag, würde mich interessieren, ob man irgendwie herausfinden kann (bei Sipgate auf der Website oder per Logfile im Telefon etc.) welcher Codec genutzt wurde und welchen Weg das Gespräch genommen hat (wie weit ging es per IP und wo war die Übergabe ins Festnetz - traceroute?)?

Überhaupt habe ich mal eine Frage zur Codec-Reihenfolge im BT-101. Ich habe zunächst PCMA und PCMU in der Liste eingetragen, weil diese Codecs ja dem ISDN entsprechen. Der Codec G722 soll ja noch besser sein, aber nur von VoIP zu VoIP funktionieren. Leider habe ich niemanden, mit dem ich das mal testen könnte, aber mich würde interessieren, wie das Telefon überhaupt G722 wählt, wenn in der Liste doch oben zunächst PCM eingetragen ist. Das dürfte doch der gemeinsame Nenner sein auf den sich auch rein Sigateinterne Telefonate einstellen müßte, weil das ja bei den meisten Usern oben in der Liste steht.
Oder ist Sipgate oder das Telefon so schlau erst die Codecs mit der besseren Qualität zu testen und erst dann, wenn das fehlschlägt die Reihenfolge der Einträge zu berücksichtigen? Andersherum gefragt, wie kommt eine Verbindung in HiFi-Qualität zustande, wenn PCM oben in der Liste steht?

Danke für Eure Hilfe und

Gruß aus Köln,


garnixan
 

rsl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2004
Beiträge
1,027
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ethereal geht auch unter Win, die Knoppix- CDs sind immer so schnell
verschlissen ;-)

rsl
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,192
Beiträge
2,031,143
Mitglieder
351,602
Neuestes Mitglied
palcaesar