.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Namensvetter kündigt freenet-Anschluss!! Was tun?

Dieses Thema im Forum "Freenet VoIP" wurde erstellt von HaPeSt, 2 Feb. 2006.

  1. HaPeSt

    HaPeSt Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 HaPeSt, 2 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 9 Feb. 2006
    Hallo!
    Der Freund meiner Tochter bekam heute keinen Zugang zum Internet. Nachdem er sein System ergebnislos überprüft hatte, rief er bei freenet an. Dort bekam er nach viel Warteschleife die Auskunft sein Freenet DSL Anschluß sei gekündigt. Nach nochmehr Warteschleife und einigem hin und her bei freenet bekam er die Auskunft daß wohl jemand mit dem gleichen Namen wegen Umzug seinen Anschluß gekündigt hat. Nach einigen "Tut uns leid" und "..da kann man leider nichts mehr machen" wurde ihm geraten den Anschluß neu zu beantragen. Das kann doch nicht sein????????

    HaPeSt

    Zu euren Kommentaren:
    Zu viel Traffic, sicher nein!
    Von wegen Müller, der Name beginnt mit Thi....
    Zitat freenet-Mitarbeiterin:" ..da ist wohl ein Herr Thi...nach Gera umgezogen, und der hat gekündigt..."
    Wir haben erst mal einen freundlichen Brief geschrieben, aber vielleicht ist Herr Thi... aus Gera nicht so freundlich wenn er am ende des Monats eine Rechnung von freenet erhält...
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    #2 betateilchen, 2 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 2 Feb. 2006
    [​IMG]
     
  3. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Doch, doch, das ist so und du bist nicht der Erste, der so :shock: guckt. Das sind freenet Kunden in guter Gesellschaft.


    Ich darf dir den Justizirrtum hier im Forum empfehlen.

    Eine Moeglichkeit waere:
    Du benatragst jetzt neu und bezahlst brav die Anschlusskosten. Der andere, der wirklich gekuendigt hat klaert die Sache mit freenet. Dann bekommst du den Anschluss wieder aufgeschaltet und derjenige der wirklich gekuendigt hat wird abgeklemmt. Jetzt kann man aber nicht 2 mal DSL auf einer Leitung schalten. Also zahlst zu 2 mal und hast (mit Glueck) einmal DSL.

    Im Ernst: Versuche es klaeren, egal was du machst es koennte das falsche sein. Dokumentier alles von Anfang an. Fahr eine klare Linie und lass dich nicht ver*****en. Versuche es so schnell wie moeglich mit Einschreiben und Rueckschein.

    Ansonsten waere vielleicht die Beste Loesung, wie betateilchen es vorschlaegt, sich bei einem anderen DSL Anbieter umzusehen.

    Lese bitte mal die Berichtet zu freenet, 1und1 und AOL. Alle Reseller sind im Moment "kritkwuerdig".

    Ansonsten hast du wohl die Arschkarte gezogen.


    Viel Erfolg.
    voipd.
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    Oh Freenet hat mal die Kündigung nicht vermasselt! Normalerweise verschwinden da Kündigungen Spurlos. Also geht es auswerts mit dem Laden ;)

    Mal zum Thema, besorg einen T-DSL Anschluss(der Port sollte ja wieder frei sein) und gehe zu einem gescheiten Internetanbieter wie T-Online oder andere Anbieter die einen T-DSL Anschluss nutzbar machen. Man kann nur froh sein von Freenet weg zu sein, und wenn es dann noch guenstig Hardware gab ist es um so besser ;)

    Aber sowas kann einem nur bei Freenet passieren, mal sehen was die Kündigung bei mir ausgelößt hat ;)

    Ich würde das mal alles an die CT Redaktion schicken, die haben ein Thema Vorsicht Kunde. Da passt das rein, denn sowas darf einfach nicht passieren. Und Freenet ist da ein alter Bekannter in der Rubrik.
     
  5. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ergreife die Gelegenheit und schau Dir die Angebote anderer Anbieter an, wie Arcor, Alice etc. Wenn einer dieser Anbieter bei Dir verfügbar ist, kannst Du eventuell viel Geld sparen. Diese Anbieter haben fast immer Aktionen zu laufen, bei denen Du den Anschluß ohne einmalige Anschlußgebühren bekommst. Wenn Du Dich lange mit Freenet rumzankst, wirst Du am Ende auf einem Haufen Telefon-und Portokosten sitzenbleiben, viel Freizeit verplempert haben und vermutlich nur mit viel Glück und längerer Ausfallzeit Deinen DSL Zugang wieder geschaltet bekommen.

    Schau Dir bei alternativen Anbietern auch genau die Kosten für Auslandsgespräche und Gespräche in die Mobilfunknetze an. Da sind sie häufig nicht besonders günstig. Call by Call ist bei alternativen Anbietern nicht möglich, aber wozu gibt es VoIP. Man muß einfach mal schauen wohin und wieviel man telefoniert. Ich zahle bei Arcor knapp 45 Euro im Monat für ISDN, DSL 2000, DSL Flat und Telefon Flat ins deutsche Festnetz. Meist kommen noch 2-4 Euro für Mobilfunk- und 01805 Gespräche hinzu. Bei der Telekom habe ich früher mindestens das Doppelte bezahlt und das mit DSL 1000 und ohne DSL Flat.
     
  6. geniongroup

    geniongroup Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sei froh, dass Du Freenet los bist. Ich habe bei Freenet meinen DSL-Tarif (ohne Anschluss) gekündigt und hierzu auch eine Bestätigung bekommen. Nur der Tarif ist immer noch aktiv. Die günstige 0900er Hotline sieht zwar die Kündigungsbestätigung im System, meint aber ich solle alles nochmal schriftlich einreichen. Man kann sonst nichts für mich tun. Nur dummerweise kostet der Spaß noch Geld!!!

    Ich bin von Freenet nicht begeistert. Der Service ist grottenschlecht!

    Daher nutze die Chance zu einem Anbieterwechsel!
     
  7. Saylor

    Saylor Neuer User

    Registriert seit:
    31 Dez. 2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja nicht umsonst gibt es VoIP betreiber die nicht mit negativen aussagen auf sich wirken müssen.

    es gibt auch provider die sich nicht Ihre Gelder aus der Hotline holen und problemen sich wirklich ernsthaft annehmen... noch dazu wo es dort unmittelbare Ansprechpartner gibt
     
  8. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ob das auch umgedreht funktioniert..? Rechnung..? Nöö, tut mir leid, hab ich nix mit zu tun, die bezahlt der andere Müller...

    Also mal im Ernst, sowas kann man sich ja wohl nicht bieten lassen.Da würde ich ganz einfach auf dem Vertrag beharren.Du kannst ja auch nicht einfach die Zahlungen einstellen, dann bekommste ja auch ganz schnell Post vom Inkassobüro.
    Geht aber leider wohl nur mit Hilfe eines Anwalts, aber das ist ja eh schon Normalität geworden in unserem Rechtsstaat.Oder vielleicht mal bei Computerbild versuchen ( *gg* ja das ist mein Ernst..die bewegen was...und die erklären alles so süß..*gg*)

    Grüße

    TWELVE
     
  9. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich frag' mich, ob das nicht der neueste Trick dieser Brüder ist um unliebsame Kunden loszuwerden... Hast Du vielleicht relativ hohen traffic erzeugt? viel gesaugt?

    Diese Geschichte mit dem Namensvetter der angeblich gekündigt hat ist einfach zu unglaubwürdig... zumal sie nachdem das angebliche Mißverständnis ja nun klar war, sie Dich trotzdem nicht mehr haben wollten... paßt nicht ins "freenet" Bild, die klammern sich ja sonst an die Kunden wie sonst was und ignorieren laut vielen hier im Forum Kündigungen..

    Gruß,
    Tin
     
  10. PsychoMantis

    PsychoMantis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2005
    Beiträge:
    2,486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Ingolstadt
    Schließe mich meinem Vorredner an.

    Die Geschichte ist wirklich unglaubwürdig. Die haben doch Kundennummern, Anschlusnummern und und und.

    Da kann doch nicht der Herr Müllier sagen "ich kündige" und dann geht das klar.
     
  11. geniongroup

    geniongroup Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #11 geniongroup, 8 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8 Feb. 2006
    Das die bei Freenet durcheinander kommen, kann ich auch bestätigen. Aber eine Namensverwechselung??? Steht auf dem Kündigungsschreiben keine Kundenadresse? Das müßte doch beim Abgleich auffallen? Aber bei Freenet weiß man nie....

    Ich habe wie gesagt meinen DSL Tarif gekündigt. Darüber hinaus hat Freenet gleich meinen Iphone Tarif mit anderer Kundennummer mitgekündigt, obwohl dieser garnicht zur Disposition stand. Folge: Ein weiterer Anruf auf der 0900er Hotline, deren Kosten mir trotz Beschwerde nicht erstattet wurden. Der Mitarbeiter meinte, dass man wohl mit den Kundennummern durcheinander gekommen ist. Haha

    Mich würde mal interessieren, wie der Freenet Vorstand zu der derart schlechten Kundenhotline steht. Weiß man das im Management nicht, oder wo ist hier das Problem? Das geht jetzt schon seit Jahren so und es scheint keine Besserung in Sicht. Auf der Cebit tut Freenet doch immer so aufgeschlossen, doch in Wirklichkeit verstecken die sich hinter kostenpflichtigen Hotlines!
     
  12. aerox-r

    aerox-r Guest

    Klar.., warum nicht?! Der 7-Euro/Std.-Sachbearbeiter tippt in die Suchmaske lieber die ersten Buchstaben des Namens ein, anstelle der lästigen, langen Kundennummer. Dann tauchen in Klotzdorf 34 Müllers auf. Ein flüchtiger, falscher Blick auf die Kundennummer um zu sehen, welcher Müller nun gemeint ist und schon ist der falsche ausgeklickt.