.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Netgaear MR314 + ATA 486 (als Client ) Probleme

Dieses Thema im Forum "Andere Router" wurde erstellt von blueskyofheaven, 11 März 2005.

  1. hallo leute.
    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    zu meinen daten

    2 rechner mit windows 2000 sp4 am netgear mr314 router mit ip: 192.168.0.1.
    feste ip adressen wurden den rechnern gegeben 192.168.0.33 und ... 44.
    provider: Vianetworks flat dsl 2000 mit 384 upstream und fester ip am tdsl anschluß.
    heute kam der grandstream ata 486 adapter und diesen möchte ich hinter dem router als client betreiben. als zugang habe ich einen account bei sipgate.
    wie kann ich den adapter ne andere ip adresse zuweisen? wie muß ich ihn einrichten damit ich ein analoges telefon anschließen kann.

    ich komm irgendwie nicht so richtig klar. dachte es ist einfach. aber die bedienungsanleitung von sipgate des ata486 auf deutsch bring mich auch nicht großartig weiter. ich hoffe auf eure hilf, über bilder wie ich den adapter einrichen kann wäre ich dankbar.
     
  2. tjhooker

    tjhooker Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mailand
    Hi blueskyofheaven,

    Den ATA486 über den WAN-Port an den Netgear anschliessen.

    Dann einen Deiner Rechner mit einem Netzwerk-Kabel an den LAN-Port des Netgear anschliessen (zur Erstkonfiguration). Den Rechner auf DHCP stellen damit er vom ATA486 eine IP-Adresse bekommt.

    Ein analoges Telefon an die PHONE-Buchse des ATA486 anschliessen.

    Jetzt sollte:
    Der ATA rot blinken (weil noch nicht registriert)?
    Das Analog-Telefon sollte nach *** das Sprachmenü bringen?
    Nach Eingabe von ***02 wird eine IP-Adresse angesagt (die der ATA vom Netgear bekommt, soweit DHCP am Netgear enabled ist)?
    Mit dem Rechner am LAN-Port des ATA kannst Du auf http://192.168.2.1/ zugreifen?
    Bekommt der Rechner eine IP-Adresse per DHCP vom ATA (ipconfig /all)?

    Der Tobi

    PS: Das ist eher im Grandstream-Forum aufgehoben. In das Netgear-Forum würde ich posten, wenn Du Konfigurations-Probleme mit Portforwaring / IP-Passthrough / DMZ hast
     
  3. DHCP am Netgear

    genau das mache ich nicht. da ich den beiden rechnern eine feste ip zugewiesen habe um untereinander zugreifen zu können.
    der eine rechner hat 192.168.0.33 und der andere 192.168.0.44.
     
  4. tjhooker

    tjhooker Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mailand
    Also wenn Du nicht (wenigstens vorübergehend) einen deiner Rechner am LAN-Port des ATA anschliesst und auf DHCP stellst (damit er vom ATA eine IP-Adresse erhält), dann bekommst Du den ATA nie konfiguriert. Die Konfiguration über den WAN-Port ist per default auf disabled.

    Der Tobi
     
  5. hier mal die bilder

    hier die einstellungen des ata
    kann das ata auch über web ansprechen.
    ich hätte nie gedacht das es so kompliziert ist :-(
     

    Anhänge:

  6. tjhooker

    tjhooker Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mailand
    Keiner hat gesagt, dass das einfach oder plug-und-play ist ;-)

    Zu Deinen Settings:
    Auto-Upgrade erstmal auf NO setzen (um vor ungewollten Firmwareupgrades sicher zu sein)
    Send DTMF: Via SIP Info
    STUN-Server rausnehmen
    Und das wichtigste: Die WAN-Adresse ist 0.0.0.0, also entweder DHCP am Netgear zum Laufen bringen, oder dem ATA eine freie statische Adresse im LAN-seitigen Subnet Deines Routers vergeben. Du hast die WAN-Konfiguration noch auf DHCP stehen, aber bei den statischen Einträgen was reingeschrieben. Diese Werte sind aber bei Deiner Konfiguration falsch. Der ATA sollte z.B. die statische WAN-Adresse 192.168.0.2 bekommen, falls Du das DHCP nicht zum Laufen bekommst.

    Wenn das ok ist, dann noch das Portforwarding laut sipgate-Anleitung im Netgear-Router aktivieren.

    Der Tobi
     
  7. danke tjhooker

    dank deiner tipps habe ich das ata richtig einstellen können. aber es ging dann immer noch nicht.
    DAS PROBLEM:
    das mitgelieferte schwarze anschlußkabel hat einen defekt. nachdem ich ein normales netzwerkkabel genutzt habe, klappte die verbindung über den router problemlos.

    mann sollte vorher wirklich erst die kabel prüfen ;-)
    trotzdem danke
     
  8. tjhooker

    tjhooker Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mailand