.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Netgear FR 114 P nach Fritz-Box-Fon

Dieses Thema im Forum "Andere Router" wurde erstellt von Edith, 3 Nov. 2004.

  1. Edith

    Edith Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo liebe Experten,
    habe nun nach langem hin und her eine Fritz-Box-Fon gekauft und kann damit nun wunderbar surfen und internet-telefonieren. Sogar mit sipgate und web.de.
    Bisher bin ich mit dem Netgear FR114P ins Netz gegangen, weil ich 2 PC und ein Laptop habe.
    Um den Netgear als Switch umzustellen, soll man nach den Anweisungen den DHCP-Server im Lan-Setup deaktivieren und die Adresse von der Fritz-Box einstellen, also die 192.168.178.2
    Habe ich auch gemacht und das rote Kabel dann einmal in Port 1 und einmal in Port 4 getestet.
    Dann Router und PC neu gestartet. Nun komme ich leider nicht mehr in den Router rein, auch nicht mit der eingestellten IP-Nummer. :doof:
    In der Taskleiste wird mir aber angegeben, dass der PC mit 100,0 Mbit/s angeschlossen wäre. Komme aber nicht raus.
    Was könnte das denn sein? Den Norton habe ich auch mal kurz ausgeschaltet. Irgendwo klemmt es.
    Oder wäre ein ganz normaler Switch für den Anschluss der anderen PC am besten?
    Viele Grüße
    Edith
     
  2. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    gateway richtig eingestellt im Netgear ?
    remoteadmin adresse noch richtig ?

    besser ist natürlich die PC's mit dem Netgear als 192.178.1.X laufen zu lassen und dem Netgear ausgangsseitug eine Adresse aus dem bereich der Fritzbox zu geben. Dann sind das 2 Firewalls (wobei ich dem Netgear mehr zutraue als der FB) :)
     
  3. Edith

    Edith Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe eigentlich nur das mit dem DHCP-Server deaktiviert, die primäre IP-Adresse auf die Box gestellt. Die Subnetzmaske ist weiterhin geblieben.
    So stand es bei den anderen Routern drin, von denen es Einstellungs-Tipps im Netz gibt. Ich habe mir das auch bei freenet angeschaut.

    Wie ist das eigentlich mit einem Switch, muss man da auch was konfigurieren, oder geht das ganz automatisch?

    Ciao
    Edith
     
  4. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    der FR114P ist ein Firewall, d.h wenn du in den Einstellungen wo man normalerweise den Provider einstellst, eine IP aus dem Adressraum der FB eingiebst......MUSST du auch das gateway (also die IP der FB) mit angeben UND einen anderen Adressraum für deine PC's vergeben XXX.XXX.5.X z.b

    am Port 1 sitzt normalerweise das DSL modem oder die Fritz box. Dann geht das aber NUR mit 2 Adressräumen (sprich getrennten Netzen)

    eine reine Switch funktion kann und will ich nicht probieren........dafür darf aber die FB NICHT am Port 1 hängen !!!
     
  5. Edith

    Edith Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Tipp,
    werde ich morgen mal testen.
    Ciao
    Edith


    Sodele, es hat sich erledigt. Hab ein5-Port- Mini-Switchlein an die Box gehängt und alles läuft ohne Probleme und ich komme mit beiden PC und dem Schlepptop ins Netz.
    Und das telefonieren geht auch wunderbar.
    Ciao
    Edith