.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

netgear rp614v2

Dieses Thema im Forum "Andere Router" wurde erstellt von wuschel, 28 Feb. 2005.

  1. wuschel

    wuschel Neuer User

    Registriert seit:
    26 Feb. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    moin moin,

    wollte auch mal kurz guten tag sagen. zum einen verwende ich einen netgear rp614 v2 mit firmware 5.20 rc3 an einem t-dsl 768/128 anschluß fast ohne probleme. einzig und alleine muss alle paar monate mal der netzstecker gezogen werden, damit die einwahl ins internet wieder klappt.

    anderen orts hatte ich bis vor 5 monate auch einen netgear rp614v2 mit der firmware 5.20 rc3 an einem t-dsl 768/128 anschluß. nach einem wechsel des providers zu via-networks 2048/384 war es dann vorbei mit der freude. von dort an kam es zu massiven einwahlproblemen die auch mit hilfe des supports nicht gelöst werden konnten. das problem war im regelfall die wiedereinwahl nach der zwangstrennung. war der router länger als 2-3 stunden vom netz getrennt klappte die einwahl sofort. nach der zwangstrennung war dann wieder schluß mit lustig. habe die router auch mal gegengetauscht, mit dem gleichen symptomen. seit einigen monaten benutzte ich die mitgelieferte fritzbox, die mich am anfang überhaupt nicht glücklich machte, aufgrund ihrer unkonfortablen konfiguration. hauptmanko für mich damals die feste ip-adresse des routers. das ist zum glück schnee von gestern. voice over ip habe ich bisher nur kurz über sipgate angetestet. ich nutze zur zeit hauptsächlich skype, wo man auch mal kurz eine message posten kann ohne gleich anrufen zu müssen.

    whishlist für die fritzbox fon ist für mich eine netzwerk-capi für das zusammenspiel mit moony.

    im übrigen tolles forum, was mich schon sehr zum stöbern animiert hat.

    mit besten grüßen,

    euer wuschel
     
  2. Moonbase

    Moonbase Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Krumbach (Schwaben)
    Hallo wuschel,

    habe grade mit 'nem Netgear RP614v2 (FW 5.20/RC3) an einem österr. Kabelnetz Probleme... Hast Du "UPnP" EIN- oder AUS-geschaltet im Netgear?

    Wenn AUS: Welche Ports aufgemacht oder geforwarded?

    Hilfe wär' nett - dank' Dir schonmal.
     
  3. Compiman79

    Compiman79 Neuer User

    Registriert seit:
    16 März 2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn es dir noch helfen sollte bei mir ist es aus und es geht alles wunderbar!!
     
  4. irbaboon

    irbaboon Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    auch so

    Hallo,
    ich hab auch den RP614v2 mit ISH Kabelmodm davor und BT101 & PC dahinter.
    Klappt auch einwandfrei....
    Blos wenn ich im Router die SIP ports zum Telefon forwarde, dann geht irgendwie überhaupt nichts mehr (besetzt-Zeichen)..... Wenn ich das forwarden wieder rausnehme, funktioniert es wieder..... Keine Ahnung warum..... wenn's andersherum wäre würd's Sinn machen (forwarden --> funktioniert) ... aber so?
    Aber einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul, und so verbleibe ich dumm aber glücklich darüber, daß das Ganze eben komplett ohne Einstellungen am Router funktioniert =)
    Würde mir nur noch 'ne Traffic-Shaping option im Router wünschen, die Traffic auf den VoIP Ports ggnüber allem anderen priorisiert.

    MfG
     
  5. jocale

    jocale Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    hallo

    @irbaboon, ich kann deine Erfahrung mit dem Port Forwarding nur bestätigen.
    Ist bei mir auch so, wenn es aktiv ist funzt es nicht, macht man die haken weg, geht es ziemlich eigenartig.
    Aber funzt es trotzdem ohne mit 6 VOIP Accounts

    ciao
    johny
     
  6. xoQUox

    xoQUox Neuer User

    Registriert seit:
    7 Apr. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe auch einen RP614v2, und nutze mehrere Port Forwards die ich unbedingt auch weiterhin benötige.
    Langt es einfach nur die Ports für den ATA nicht weiterzuleiden?
    Oder wie löse ich am besten das Problem???
    So das ich weiterhin meine sehr wichtigen Port Forwardings nutzen kann und dennoch endlich auch über VOIP telefonierne kann.
     
  7. barthwo

    barthwo Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es geht nur um die VoIP Ports. Die NICHT weiterleiten, denn darum kümmert sich STUN schon.
    Andere Weiterleitungen die nichts mit VoIP zu tun haben stören nicht.
    mfg wb