.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Netzteil?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von danzelizer, 7 Aug. 2005.

  1. danzelizer

    danzelizer Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zählt der Tausch des Netzteils auch als Mod? Das Orignalnetzteil der FBF ist ja noch so ein richtig dicker fetter schwerer Klopper nach guter alter Trafo-Sitte. Nachdem ich gelesen habe, dass es hier Elektronik-Verständige gibt, die jenseits meines Horizonts agieren (z.B. der Beitrag über das Umlöten der LEDs), meine Frage:

    Meine Idee war es, der FBF mit dem Austausch des Originalnetzteils durch ein Schaltnetzteil etwas Manieren in Sachen Verbrauch (insbesondere im Leerlauf!) beizubringen. Klappt auch - teilweise. Mein Versuchsobjekt: Ein Conrad/Voltcraft SNG-1000. Box fährt hoch, alles funzt... nur Clip nicht. Originalnetzteil wieder dran - alles klar. Ein reproduzierbarer Effekt mit verschiedenen Firmwares (zufällig probiert) und verschiedenen Telefonen. Ist meine Idee so abwegig? Was hat so ein Schaltnetzteil für Nebenwirkungen, dass Clip nicht mehr gehen könnte, aber alles andere? Oder hat jemand von euch ein anderes Netzteil am Start, mit dem meine Idee funzt? Ist mein Netzteil zu schwach? Ideen???

    Zusätzliche Info: Das Netzteil hat 1000mA/12VA
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Soviel zu dem Vorschlag von AVM:
    :mrgreen:
    Die Fritz!Box ist da wohl sehr empfindlich.

    MfG Oliver
     
  3. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    es duerfte was mit dem Entstoeren zu tun haben, wenn nur CLIP nicht funzt. Eigentlich wuerde ich sagen, dass du auch so ein leichtes Brummen (50Hz halt) hoerst am Telefon der Fritzbox ?! zumindest ist davon auszugehen, dass es am nicht 100%ig entstoertem Netzteil liegt, das CLIP-Signal soll da auch recht empfindlich sein
     
  4. danzelizer

    danzelizer Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm...

    :shock: Jaaa... das Netzteil habe ich auch schon umgedreht... glaubt mir, es nützt nichts. Übrigens habe ich mit beiden Netzteilen nur das übliche leichte rauschen im Hörer. Ich höre keinen Unterschied. Das Rauschen wird noch nicht einmal anders, wenn mann die beiden schnurlosen abklemmt und stattdessen so ein Simpelteil wie ein Audioline tel5Clip anschließt. Wobei sogar die Netzteile der beiden schnurlosen raus waren... auch kein Unterschied. Hm - eine Idee hatte ich noch: Durch Zufall hatte ich die Idee, doch mal zwischen Netzteil und Steckdose zusätzlich einen Blitzschutz-Zwischenstecker zu setzen. Kam mir so, da ein dlan dahinter ziemlich gehemmt ist. Auf die FBF hat das natürlich keinen Einfluss - wär ja auch zu einfach gewesen...

    Andere Ansätze? Mit was für Netzteilen hatte vielleicht schon mal jemand Erfolg? Zusätzliche Stabilisierung?
     
  5. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Ich schließe mich da JSchling an: Ein Trafo-Netzteil arbeitet mit der Netzstrom-Frequenz von 50 Hz. Das ist relativ einfach zu glätten und führt zu unkritischen Restwelligkeiten, die an die Box kommen.
    Schaltznetzteile arbeiten dagegen AFAIK mit bis zu 30 kHz. Die Sörstrahlung, die dabei entsteht, kann durchaus die CLIP-Erzeugung in der Box unmöglich machen. Eine genaue Diagnose ist leider nur mit teuren Messplätzen machbar.
     
  6. targa

    targa Mitglied

    Registriert seit:
    6 März 2005
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    AC
    Hab auch schonmal drüber nachgedacht.

    IMHO muesste ein Handy-Netzteil am besten geeignet sein. Ich hab gerade die Nenndaten der FBF-Netzteile nicht im Kopf, aber da liesse sich sicherlich eins finden. Die sind relativ gut und aufgrund der Stückzahlen trotzdem recht billig.

    Bei Pollin gibt's davon schonmal restposten.

    Gruss,

    Tomas
     
  7. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Hier wurde schon mal über Handy-Netzteile als Ersatz für die FBF gesprochen und ein Nokia-Netzteil "empfohlen".

    HTH,
    Wichard
     
  8. danzelizer

    danzelizer Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja denn...

    Na, wenn's mit dem dort genannten Typ funzt... Nokia ACH-4e alias 9124. Das Ding gab es wohl mal mit mehreren bekannten alten Handys von Nokia zusammen (z.B. 2110). Mal sehen, ob sich so ein Teil irgendwo auftreiben lässt. Denn das mit dem Trafoklopper a la AVM kann so nicht bleiben... die im anderen Beitrag gemessenen 13W (kann ich bestätigen!) sind für Dauerbetrieb einfach zu viel. Mal abgesehen, dass das Teil richtig warm wird... Die FBF selbst verbraucht scheinbar zwischen 4 und 6W - je nach Zustand...

    [schild=13 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]DAT GEIHD JA MOL GA NICH!!![/schild]
     
  9. Koelli

    Koelli Neuer User

    Registriert seit:
    10 Mai 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: ja denn...

    Anscheinend gibt es mindestens drei verschiedene offizielle Netzteile von AVM. Deinen "Klopper", der 13 Watt verbraucht, meinen "Klopper", der aber nur 6 Watt verbraucht (mit WLAN 7) und angeblich liegen neueren Boxen nun auch leichte Netzteile bei, die noch weniger verbrauchen.
     
  10. plaptop

    plaptop Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi, also ich betreibe meine fbf wlan 7050 völlig ohne netzteil :)
    habe von meinem dahinterliegenden linuxrouter, der aus verschiedenen gründen ständig läuft, 12 v (plattenstecker gesplittet) herausgezogen und ales läuft (seit mehreren wochen schon). mit den übrig gebliebenen 5 v betreibe ich dann noch einen 8-port-switch, auch völlig problemlos --> 2 netzteile eingespart ...
    cu
    p.
     
  11. tsol

    tsol Neuer User

    Registriert seit:
    2 Aug. 2005
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    meine FBF hat schon ein Schaltnetzteil. Von der Form her wie so ein Siemens Handy Ladegerät und ca. doppelt so groß.
     
  12. CrazyD

    CrazyD Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juni 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die Idee ist gut! Muß ich doch glatt auch mal drüber nachdenken...
     
  13. smileyman

    smileyman Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    In einem anderen Thread war ja mal die Rede von einem Hama-Schaltnetzteil, dass der ein oder andere in Gebrauch hatte.

    Diese Netzteil habe ich mir dann auch irgendwann zugelegt. - Das Ganze hat dann sicherlich 6-8 Wochen problemlos funktioniert.
    Nur irgendwann hat das die Box dann einen Kurzschluss verursacht. - Sobald man sie einsteckte, flog die Sicherung raus.

    Das Netzteil weißt allerdings keinerlei Schaden auf. - Auch, wenn man die Box (7050) dann mit dem original Netzteil einsteckte, flog wieder die Sicherung raus.

    Die Box wurde auf Garantie ersetzt. - Leider weiß ich aber nicht, ob sie durch das Hama-Schaltnetzteil beschädigt wurde, oder ob sie selber schon einen Schaden hatte.
    (Wenn man nämlich mit dem Ohr in der nähe der alten Box war, konnte man ein Pfeien/Summen vernehmen. - Das hat das Ersatzgerät nun nicht mehr. - Ich gehe also eher davon aus, dass die Box eine Macke hatte.)

    Da ich wegen Produktionsengpässen bei AVM auf ein Ersatzgerät allerdings knappe 3 Wochen warten musste und ich momentan den Internetzugang dringend brauche, wage ich es momentan nicht das Schaltnetzteil wieder in Betrieb zu nehmen.

    Die Angaben auf der Box und auf dem Netzteil weichen ja bei AVM auch schon oftmals ab. - Deshalb bin ich mir auch nicht ganz sicher, ob mein Netzteil optimal passt?! (Output: DC 3-12V max. 1,5 A (9VA))

    Gruß
    smileyman