.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Netzwerk mit FBF 5010....!?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von MoReNob, 5 Jan. 2006.

  1. MoReNob

    MoReNob Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 MoReNob, 5 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 5 Jan. 2006
    Hallo, nachdem wir schon ein paar Tage am verzweifeln sind, müssen wir nun mal nach-fragen: Wir haben hier im Privat-Büro ein kleines Netzwerk zu laufen, hat immer prima gefunzt, DSL 2000 Arcor, nun haben wir die FBF 5010 erhalten und scheitern nur noch am Client ins Netz bringen, (Intert-Sharing). Geschalten haben wir: FBF am Anschluss, PC1 am Lan B, Arcor Speedmodem am WLan, Connect ins Internet funzt einwandfrei, die anderen Rechner kommen aber nicht mit ins Internet! Haben (alte Konfig) Hauptrechner 1: IP fest, 192.168.0.1
    der PC2 hatte immer: 192.168.0.2 und Zugriff aufs Internet, mit dieser Konstellation geht das nun nicht mehr, im Netzwerk selber kann man ohne Probleme zugreifen, nur den Internetzugang bekommen wir auf den Clienten nicht hin! Kann uns jemand Hilfe geben? Braucht Ihr noch mehr Input oder reicht das für eine Diagnose!?
    Übrigens haben wir im Haupt-PC 1 gleich 2 Netzwerkcards, eine für den DSL-Zugang und die 2. zum Switch zur Netzwerkverteilung!

    Vielen Dank vorab!:confused:

    ERLEDIGT! Selbst erkannt wo der Fehler lag!
     
  2. HKindler

    HKindler Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dunningen-Seedorf
    So ganz verstehe ich deinen Aufbau von der Verkabelung her nicht. Also was ist wo angeschlossen? :confused:

    Mein Vorschlag für die Verkabelung: FBF an Splitter und NTBA anschliesen. Alle PCs kommen an die LAN-Anschlüsse der FBF (notfalls über einen Switch).
    Dann nur noch bei den einzelnen PCs die Netzwerkadresse über DHCP beziehen lassen - fertig.

    Solltest du mit der Verkabelung zufrieden sein, dann versuch einmal entweder der FBF eine IP 192.168.0.x zu geben oder deinen PCs eine IP 192.168.178.x (1<x<20 oder 200<x<254)


    Mist, sehe gerade du hast das Problem schon gelöst. Wäre trotzdem nett, wenn du schreiben würdest, was das Problem war. Und bitte noch den Titel editieren und ein [gelöst] davor schreiben.

    Danke
     
  3. MoReNob

    MoReNob Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    FBF Netzwerk

    also, habe alles so gelassen, Kabelmodem an FBF wie geschrieben, Haupt-PC1 am Lan-ausgang und die anderen Bürorechner am Switch der vom Hauptrechner über 2. Karte abgeht, Netzwerkkarte für DSL-Modem feste IP vergeben:
    IP: 192.168.178.3
    Subnetz: 255.255.255.0
    Standardgateway: 192.168.178.1
    DNS: 192.168.178.1

    Client PC:
    IP: 192.168.0.x
    Subnetz: 255.255.255.0
    Standardgateway: 192.168.178.1
    DNS: 192.168.178.1

    Musste am Hauptrechner nur ICS freigeben für genau die Lanverbindung die zum DSL-Modem geht, das hatte ich vorher nicht, voila, es klappt suuuper!

    CU!
     
  4. HKindler

    HKindler Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dunningen-Seedorf
    Gibt es einen Grund alles über den Hauptrechner zu routen? Es wäre doch einfacher den Switch an die FBF anzuschliesen. Dann muss auch nicht immer der Hauptrechner laufen wenn die anderen PCs ins Internet wollen.
     
  5. MoReNob

    MoReNob Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Netzwerk...

    ja, das habe ich schon versucht, funzt aber nicht, da geht dann nix mehr!
    Also soweit funzt prinzipiell jetzt alles, bis das ich auf meiner Hauptnummer nicht angeklingelt werden kann, ist zwar Freizeichen, aber am Telefon klingelt leider nix...! Jemand einen Tipp dazu?

    CU!
     
  6. HKindler

    HKindler Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dunningen-Seedorf
    Ein paar Infos wäre noch gut...

    [Kristallkugel]
    Arcor? Ich vermute mal ISDN-Anschluss.
    Telefone vermutlich Analog oder vielleicht doch ISDN?
    [/Kristallkugel]

    Alle MSN in der FBF eingatragen? Auch in ev. vorhandenen ISDN-Telefonen?
    Bei den Nebenstellen der FBF den Haken bei "auf alle Rufnummern reagieren" gesetzt?

    Das waren jetzt nur mal so ein paar Ideen. Ohne genauere Auskünfte kann man da leider nicht viel helfen.
     
  7. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ich spekuliere mal, dass er zumindest analoge Telefone hat und dazu einen analogen Telefonanschluss, oder einen DA-Wandler vor der Fritzbox - sonst waere die rein analoge 5010 eindeutig die falsche Wahl gewesen :)
    Du nutzt ja offensichtlich Kabelanschluss, was wahrscheinlich auch dein Problem mit dem Routerzugang ist, denn ansonsten sollte das problemlos funzen.
    Du musst in der Fritzbox halt Zugang via LAN-A nehmen und dann (meines wissens, nicht wirklich sicher) die Option "Zugangsdaten werden nicht benötigt (gemäß RFC1483/RFC2684)" und deine Daten eintragen wie sie fuer die Netzwerkkarte gesetzt sind, die mit dem Kabelmodem verbunden ist. Da Kabelmodems in der Regel nur eine MAC-Adresse zulassen und dort ja bereits die MAC der Netzwerkkarte erkannt wurde, muss das Modem erst resettet werden, um den Zugang mit einer anderen MAC-Adresse (der MAC der Fritzbox) zuzulassen. Dafuer duerfte es einen Schalter geben, sonst mal so 5 Minuten vom Strom trennen - glaub ich, habe selber noch nie eingerichtet, das nur so gelesen
    Was dein Telefon angeht: vonwegen 5010 nehm ich mal an due hast GMX und dort deine bestehende Festnetznummer freigeschaltet fuer VoIP ?! soweit so gut, aber deswegen muss fuer eingehende Anrufe die nicht via VoIP reinkommen, weiterhin das Telefonkabel mit der Fritzkiste verbunden sein - auch wenn die Nummer parallel im VoIP Netz genutzt wird, eingehende Anrufe auf deiner echten Festnetznummer, die physikalisch bei T-Com oder Acor liegt, kommen auch nur ueber die Leitung des Telefonanbieters rein
     
  8. MoReNob

    MoReNob Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Netzwerk...

    Danke für die rasche Unterstützung!

    Also, eingetragen habe ich meine Hauptnummer (GMX) 1 Analoges Telefon steckt in der FBF 5010, raustelefonen geht auch, aber ankommend hört der Anrufer nur Freizeichen, bei uns klingelt kein Telefon! Weiss keinen Rat...!
    Der AB steckt auch mit an der FBF, rühert sich aber auch nicht weiter, merkwürden.
     
  9. HKindler

    HKindler Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dunningen-Seedorf
    Da scheint es doch, dass meine Kristallkugel einmal neu poliert werden müsste!:D
    Hast du die Nummer auch der entsprechenden Nebenstelle zugeordnet? Notfalls einmal den Haken bei "auf alle Rufnummern reagieren" setzen.
     
  10. MoReNob

    MoReNob Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Netzwerk....

    Hi, danke Euch für die ausführlichen Beschreibungen, ich komm echt nicht voran, alles geht soweit, bis auf das leidige Problem, kein Anruf kommt durch.

    Ausführliche Beschreibung:

    Arcor DSL 2000 Starterbox (ISDN+DSL)
    FBF 5010 /für analoge Telefone) 1 Telefon 1 AB
    von der FBF das DSL Speed Modem 50 angeschlossen
    von da zum Hauptrechner (alles wunderbar)

    Kann prima über VOIP telefonieren (raus)
    eingehende Anrufe kommen aber nicht an, Freizeichen, (man hört es selbst aber nicht)
    Bei GMX sowie in Browser FBF ist meine Anschlussnummer eingegeben,
    nehme ich diese raus, geht nix!

    Soweit so gut, komme nicht weiter, braucht Ihr weitere Infos?

    Die Stelle gibts bei uns nicht:
    (Hast du die Nummer auch der entsprechenden Nebenstelle zugeordnet? Notfalls einmal den Haken bei "auf alle Rufnummern reagieren" setzen.)

    CU!
     
  11. HKindler

    HKindler Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dunningen-Seedorf
    Du hast die FBF aber schon irgendwie ans Festnetz angeschlossen, oder?

    Da ich mich mit Arcor und deren Starterbox nicht auskenne: Liefert die an ihrem Ausgang ein analoges Signal oder ISDN? (Ich weiss, du schreibst was von ISDN, aber es könnte ja sein, dass die Starterbox schon einen Umsetzer auf Analog eingebaut hat)

    Sollte es ISDN sein, dann hast du mit der 5010 schlechte Karten. Du brauchst dann die 5012 oder die 7050 oder die 7170 oder ...

    Versuch's mal unter "Telefonie/Nebenstellen" dann auf den Knopf neben der entsprechenden Nebenstelle (z.B. Fon1) klicken et voila...
    hier werden auch die Rufnummern der Nebenstelle zugeteilt.
    Guckst du:
    Unbenannt.PNG
     
  12. MoReNob

    MoReNob Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    FBF Netzwerk

    Vielen Dank, nun klappt es wohl, war eine schwere Geburt, werde mir hier im Forum sicher noch einige Tipps holen, prima, werde die Sache erstmal im Auge behalten, durch Eure Hilfe klappt nun erstmal alles...!

    CU!