.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Netzwerkprobleme bei VoIP

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von JCB, 5 Nov. 2006.

  1. JCB

    JCB Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,
    ich hoffe ich bin hier richtig.

    An meiner FBF 7050 sind ein VDR (Linux Video Disc Recorder) un dein Server mit dem notwendigen Plattenplatz angeschlossen. Im Normalfall (keiner telefoniert) ist alles gut, ich kann auf dem VDR die per-NFS freigegebenen Aufnahmen anschauen und gleichzeitig einen anderen Film aufnehmen(auf die Freigabe versteht sich). Wenn nun jemand anruft (vorrangig bei VoIP<>VoIP) stottert die Wiedergabe. Leider zeigt keiner der Rechner(Server oder Client) irgendwelche Fehlermeldungen. Wird wieder aufgelegt ist alles wieder gut.

    Kann es sein, daß die kleine Box mit dem Routing der Pakete überlastet ist, wenn ich ihr soviel Traffik abverlange und sie gleichzeitig dekodieren muss?

    Wenn ja, wie kann man dem VDR oder dem Server (beide Linux), daß alle Pakete vorrangig zu den direkten Weg zu gehen haben?


    Danke für eventuelle Tipps,

    Gruß,

    JCB
     
  2. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja, damit ist die Box überfordert. Grund: Sie hat keinen internen Switch sondern hinter den LAN-Anschlüssen verbergen sich tatsächlich zwei getrennte Netzwerkdevices. Wenn du nun den Prozessor mit VoIP belastest, muss er sich aussuchen, welche Aufgaben mit Priorität verwendet werden.

    Wenn du unabhängig von VoIP und dem Internet im LAN hohen Datendurchsatz erreichen willst (so habe ich zumindest dein Posting verstanden), solltest du an der FritzBox einen Switch anschließen und an diesen die Rechner anhängen.