.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Neue österreichische Nummern nicht so bald

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von alvoip, 28 Feb. 2005.

  1. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Heute wurde der Text auf Sipgate.at, wonach es bis Ende Februar eine Lösung für weitere österreichische Nummern geben sollte (wohl 0720), geändert. Jetzt heißt es nur, alle österreichischen Nummern seien vergeben, und man bemüht sich für die Zukunft.

    Wie wir ja wissen, sind 5000 0720er-Nummern an Sipgate zugeteilt. Offenbar haben sie Probleme einen Kooperationspartner zu finden, der diese "zum Leben erweckt".
     
  2. Transalpler

    Transalpler Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hab gestern mal beim Sipgate Support angefragt - scheinbar wirds in nächster Zeit nichts mit neuen Nummern. Naja da bin ich ja mal gespannt - vielleicht gibts ja früher VoIP über die Telekom samt portierung der Festnetznummer. im Business Bereich gibt es das ja bereits...
     
  3. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Tja, ist irgendwie normal ... denn kein Anbieter lässt sich gerne dazu breitschlagen hauptsächlich Inbound-Gespräche abzuwickeln...

    PS. Auch in der Schweiz sollen die Unternehmen große Probleme machen ...
     
  4. Transalpler

    Transalpler Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann stimmt das ganze Businessmodell wohl nicht. Sipgate ist derzeit ziemolich allein auf weiter Flur in Österreich. Ich denke, das eine geringe GG für die Inboundnummer durchaus gerechtfertigt wäre, und von den Kunden akzeptiert werden würde. Letztendlich funktioniert Sipgate.at ziemlich stabil (mal von den Kinderkrankheiten der Voicebox abgesehen). Mein Problem ist, das ich einige Leute kenne, die gern festnetzmäßig wechseln würden - aber ich kann ihnen nicht weiterhelfen, da es keine Nummern gibt...
     
  5. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Eine geringe GG (ein Euro pro Monat genügt) würde auch die sicherlich zahlreich vorhandenen "Karteileichen" eliminieren, die nun die raren Wiener Nummern verschwenden. Aber dann könnte Sipgate nicht damit argumentieren, dass Ausprobieren nichts kostet. Und das ist in der derzeitigen Pionierphase von VoIP sicher nicht unwichtig.

    Auch wichtig: Wer einen ungenutzten Wiener Account hat, soll sich bitte per PM an jemand wenden, der in Wien wohnt und einen sucht. Aus den Texten hier im Forum geht ohnehin hervor, wer das ist.

    EDIT: Diesen Beitrag müsste ich löschen. Wie geht das? Bin ich blind, oder kann man das nicht?
     
  6. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    Eine geringe GG (ein Euro pro Monat genügt) würde auch die sicherlich zahlreich vorhandenen "Karteileichen" eliminieren, die nun die raren Wiener Nummern verschwenden. Aber dann könnte Sipgate nicht damit argumentieren, dass Ausprobieren nichts kostet. Und das ist in der derzeitigen Pionierphase von VoIP sicher nicht unwichtig.

    Vielleicht sollte Sipgate für österreichische Nummern diese geringe GG verlangen. Wer nur probieren will, ob VoIP überhaupt funktioniert könnte sich vorerst eine englische +44870-Nummer nehmen. Die für Österreicher scheinbar naheliegenderen deutschen 0180-Nummern sind weniger geeignet, da vielfach aus Österreich nicht erreichbar.

    Auch wichtig: Wer einen ungenutzten Wiener Account hat, soll sich bitte per PM an jemand wenden, der in Wien wohnt und einen sucht. Aus den Texten hier im Forum geht ohnehin hervor, wer das ist.
     
  7. gogosch

    gogosch Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem in AT liegt beim Monopolisten Telekom Austria. der die beantragten Nummerkreise (0720/0780) nur zu einem sauteuren Spezialtarif routen will. Lt. RTR (Telekom-Regulator) müssen die genannten Nummernkreise zum Ortstarif geroutet werden. Bis zur einer gerichtlichen Klärung verhindert die TA daher bewußt VoiP in AT.
    H.
     
  8. gogosch

    gogosch Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Punkt 1: GG ist Kagge! :twisted:
    Zum anderen wirst Du kaum jemanden finden, der seinen österr. Sigpate-Account nicht nützt! :lol:
    H.
     
  9. aikon

    aikon Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So wie ich die Jungs von Sipgate verstanden habe, würden sie schon gerne und sind über die aktuelle Situation eher verärgert. Es scheint so, als ob RTR ziemlich deutlich geworden ist im Bezug auf Nummernvergabe. Das RTR aber im Bezug auf die Gassen 0720/0780 nicht ähnlich Druck macht, ist irgendwie komisch. Aber das ist bei der RegTP ja auch nicht so viel besser. OFTEL ist dagegen recht cool und fortschrittlich.
     
  10. gogosch

    gogosch Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das gleiche Problem stellt sich auch in der Schweiz dar: Auch da blockiert die SwissCom VoIP "alternativer Anbieter"!!
    H.
     
  11. alvoip

    alvoip Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Wien
    In den USA hingegen ist es so wie in UK: Sehr VoIP-liberal. Und jetzt die Gretchenfrage: In welchen der in diesem Thread genannten Ländern ist der Staat noch teilweise an den großen Telefongesellchaften beteiligt, und in welchen nicht. Na, klingelts?
     
  12. gogosch

    gogosch Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wo Staat beteiligt ist, ist Kagge drin!!!
    H.
     
  13. BURN

    BURN Neuer User

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich wohne in Wien und würde genau so einen Account suchen. Wenn also jemand seinen Account loswerden oder verkaufen möchte, dann bitte P.M. oder Mail (account@lltm.net) an mich - DANKE!!!
     
  14. Transalpler

    Transalpler Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    weiß zwar nicht, warum dieser alte Thread wieder hervorgeholt wurde, aber mittlerweile gibt es ja wieder nummern 0720 oder 019620720...
     
  15. Ultron

    Ultron Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    München
    sipgate.at hat wieder nummern. und ich hab eine sehr schöne erwischt!
     
  16. ViennaAustria

    ViennaAustria Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Das stimmt nicht ganz: grundsätzlich die die Zuweisung und das Routing von neuen/weiteren Nummernblöcken für geografische Nummern wie auch 0720/0780 ohne extra Gebühr (abgesehen von den sowieso zu zahlenden Interconnection-Kosten zwischen den Providern). Allerdings ist es mit nicht zu unterschätzernder Arbeit verbunden, neue Nummern zu beantragen, zu implementieren und bei allen anderen Providern zu announcen, bis das andlich weltweit rennt.

    Somit würde ich das so formulieren: kein Provider ist darüber "erfreut", wenn einer seinen Nummernblock erweitert... ;)

    Die Zustellkosten für 0720 und 0780 sind vom Regulator nicht festgeschrieben worden. Damit kann jeder Provider dafür im Grunde verlangen, was er möchte. Telekom, A1, T-Mobile sehen das (derzeit!) wie Festnetz an (ganz im Sinne der RTR), andere Mobilfunker wittern hier eine Goldgrube und knöpfen Ihren Kunden ordentliche Minutenentgelte ab - das missfällt der RTR, aber sie hat selber versäumt, hier rechtzeitig einen Riegel vorzuschieben.

    Thomas
     
  17. romittel

    romittel Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Das ist leider so nicht ganz richtig, zumindest A1 verrechnet seit vergangenem Monat für Anrufe zu, lt. A1-Rechnung genannten Sondernummern 0720..., 0780, einen Tarif von EUR 0,3 pro Minute.
    Das ist in meinen Augen Wucher und behindert bzw. will sehr wohl das Telefonieren VOIP verhindern.

    lg