Neue Firmware 2.59

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

harryhirschx

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
GK schrieb:
Hallo,

hast Du evtl. eine automatische Trennung um 03:00?

Gruß,
Gunnar
Ja, genau so ist es, scheint noch auf "factory default" zu stehen.
 

markesmith

Neuer User
Mitglied seit
23 Dez 2005
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Schwerwiegender Fehler - plötzlich seit heute

Hallo,

plötzlich geht das LogIn bei Provider_1 nicht mehr, egal, was ich eintrage, bei Provider unter "Sip-Zugangsdaten" -> "Sip-Zugang 1" erfolgt kein Login mehr, stattdessen:

2006-06-19 19:59:11 SIP bye failed
2006-06-19 19:59:11 Closing call because of local hangup
2006-06-19 19:59:11 <<<<<<<<<< Call End >>>>>>>>>> (das ist das versuchte Login)
2006-06-19 19:59:16 STUN: NAT Type for account #2(sipgate.de): Full cone NAT
2006-06-19 19:59:31 Registering with SIP server account #2(sipgate.de)
2006-06-19 19:59:31 Successfully registered with SIP server account #2(sipgate.de) for 3603 seconds

Neustart hilft auch nicht. Stecker ziehen und warten hilft auch nicht...
Komischerweise leuchtet auch die grüne LED.

Auch bei Sip deaktiviert (*Staun*) kommt diese Fehlermeldung nach dem Neu-Boot:

2005-01-01 00:00:00 SIP bye failed
2005-01-01 00:00:00 Closing call because of local hangup
2005-01-01 00:00:00 <<<<<<<<<< Call End >>>>>>>>>>

Da ist was oberfaul im Staate Dänemark...

markesmith
 

cupido

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2004
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

nach ca. 12 Stunden kein telefonieren mehr möglich mit folgender Meldung:

SIP Log2005-01-01 03:07:03 get_free_sip_instance failed

Auch Neustart bringt nichts. Ich versuche jetzt mal neu zu flashen.

Cupido
 

GK

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2005
Beiträge
189
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie, Neustart bringt nix?

Software-Bugs werden normalerweise durch reboots zuverlässig behoben (zumindest temporär).
Kann es sein, dass die Geräte aufgrund des aktuellen Wetters überhitzt sind?
Oder womöglich DSL-Probleme?

Gruß,
Gunnar
 

RGSBE

Neuer User
Mitglied seit
29 Mai 2005
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo GK,

ich hoffe du hast die vorhergehenden Fehlerbeschreibungen
auch gelesen und dafür gesorgt, dass dort entsprechend
nachgebessert wird.

Die Totalabstürze der beiden Vorgänger hatte ich bei einer
2.5x Version auch schon gehabt. Deshalb war
ich seit langem bei der Version 2.43, die meiner Meinung
nach am stabilsten lief.

Auffällig bei Cupido und Marksmith ist allerdings, dass
jeweils die OC31lan nach einem Router geschaltet ist.

Meine OC31lan läuft seit dem 09.06.06 "bisher" ohne Betriebsprobleme.
Allerdings verwende ich die Anlage direkt hinter dem DSL MOdem
ohne zusätzliche Router.

Ausnahmen sind die schon vorher beschriebenen Probleme beim
Konfigurieren der Anlage, dass z.B. SIP Account 1 den Betrieb
komplett einstellt wenn bestimmte Zuordnungen in der Konfiguration
eingestellt werden.

Das die Anlage die Registrierung bei den SIP Providern wie
von einem anderen Nutzer beschrieben einstellt, liegt meiner
Meinung nach nicht an der automatischen Trennung.
Ich hatte den Fehler in Softwarevorgängerversionen auch schon um
14:00 Uhr, obwohl die automatische Trennung auf 03:00 stand.

Den Anstoss zu einer Neuregistrierung gab ein abgehender
Anruf der eine Neuregistrierung bei den eingetragenen SIP
Providern auslöste.

Gruß Reinhard
 

TheChemist

Neuer User
Mitglied seit
21 Sep 2005
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Meine OC31 m. Zusatzlizenz läuft auch hinter einem Router, jetzt hinter dem SMC BR24Q und FW 2.59, bisher ohne einen einzigen "Absturz" oder Hänger und ohne zwischenzeitlichen Anlagenneustart.

Hinter dem SMC 7004ABR war die Anlage dagegen nicht zum Laufen zu bewegen (bis einschl. FW 2.56, FW 2.59 nicht in der Konfiguration getestet).
 

harryhirschx

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ausbleibende Neuregistrierung

Hallo GK,

anbei nochmal ein aktueler Auszug aus dem SIP Log.

2006-06-19 23:27:14 Successfully registered with SIP server account #4(tel.t-online.de) for 903 seconds
2006-06-19 23:42:15 Registering with SIP server account #1(sipgate.de)
2006-06-19 23:42:15 Registering with SIP server account #2(sip.gmx.net)
2006-06-19 23:42:15 Registering with SIP server account #3(web.de)
2006-06-19 23:42:15 Unregistering with SIP server account #4(tel.t-online.de)
2006-06-19 23:42:15 Successfully registered with SIP server account #1(sipgate.de) for 903 seconds
2006-06-19 23:42:15 Successfully registered with SIP server account #3(web.de) for 903 seconds
2006-06-19 23:42:15 Successfully unregistered with SIP server account #4(tel.t-online.de)
2006-06-19 23:42:15 Registering with SIP server account #4(tel.t-online.de)
2006-06-19 23:42:15 Successfully registered with SIP server account #4(tel.t-online.de) for 903 seconds
2006-06-19 23:42:18 Successfully registered with SIP server account #2(sip.gmx.net) for 3014 seconds
2006-06-19 23:45:50 Closing call because of local hangup
2006-06-19 23:45:50 <<<<<<<<<< Call End >>>>>>>>>>
2006-06-20 03:00:11 Registering with SIP server account #1(sipgate.de)
2006-06-20 03:00:11 Registering with SIP server account #2(sip.gmx.net)
2006-06-20 03:00:11 Registering with SIP server account #3(web.de)
2006-06-20 03:00:11 Unregistering with SIP server account #4(tel.t-online.de)
2006-06-20 03:00:23 Successfully registered with SIP server account #1(sipgate.de) for 903 seconds
2006-06-20 03:00:23 Successfully registered with SIP server account #3(web.de) for 903 seconds
2006-06-20 03:00:23 Successfully unregistered with SIP server account #4(tel.t-online.de)
2006-06-20 03:00:23 Registering with SIP server account #4(tel.t-online.de)
2006-06-20 03:00:23 Successfully registered with SIP server account #4(tel.t-online.de) for 903 seconds
2006-06-20 03:00:37 Successfully registered with SIP server account #2(sip.gmx.net) for 3485 seconds

Ich habe mir mal erlaubt, testweise das Intervall zur Neuregistrierung auf 900s zu setzen. Man sieht, dass von 23:45 bis 03:00 (Zwangstrennung!) keine Registrierungen mehr erfolgen und seit 03:00:37 bis jetzt (08:47) auch keine Neuregistrierung mehr erfolgt ist. In der Konsequenz, ist Telefonie über T-Online wieder nicht möglich und meine Flatrate bleibt ungenutzt.

Ich kann meiner Familie kaum zumuten, vor jedem Telefonat die Anlage zu reseten bzw. über sonstige Tricks die Neuregistrierung manuell zu erzwingen.

Welche Lösung/Workaround schlägst Du vor?

Gruß

Harry Hirsch X
 

GK

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2005
Beiträge
189
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Harry Hirsch X,

ich versuche hier seit heute morgen, das von Dir beobachtete Verhalten zu reproduzieren, aber es gelingt mir nicht (habe das bei meiner Entwicklungs-Anlage auch noch nie gesehen).

Welchen DSL-Provider verwendest Du?
Könntest Du evtl. mal probieren, den GMX-Account zu deaktivieren?

Gruß,
Gunnar
 

harryhirschx

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Registrierungsproblem

Hallo GK,

Danke für die Rückmeldung. Ich schalte jetzt den GMX Zugang testhalber ab und reboote die Anlage komplett. DSL Provider ist T-Online (6MBit).

Gruß

Harry Hirsch X
 

HermannB

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2005
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei welchen Anbietern ist "Unregister" sinnvoll?

Nachdem ich mit der 2.55 Probleme hatte, habe ich die 2.53 genutzt, kaum Probleme. Jetzt habe ich die 2.59 geladen.
Leider habe ich den Überblick verloren, welche Gründe es für das "Unregistrieren" bei welchen Providern gibt.
Ich nutze T-Online und Web.de - kann mir jemand helfen, bei wem ich das "Dereigistration"shäkchen setzen soll?
Merkwürdigerweise war es nach dem Zurückladen der Konfigurations-Datei bei Web.de gesetzt, bei T-Online nicht. Oder ist das System so intelligent???
Danke für Euren Rat
HermannB
 

harryhirschx

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
HermannB schrieb:
Nachdem ich mit der 2.55 Probleme hatte, habe ich die 2.53 genutzt, kaum Probleme. Jetzt habe ich die 2.59 geladen.
Leider habe ich den Überblick verloren, welche Gründe es für das "Unregistrieren" bei welchen Providern gibt.
Ich nutze T-Online und Web.de - kann mir jemand helfen, bei wem ich das "Dereigistration"shäkchen setzen soll?
Merkwürdigerweise war es nach dem Zurückladen der Konfigurations-Datei bei Web.de gesetzt, bei T-Online nicht. Oder ist das System so intelligent???
Danke für Euren Rat
HermannB
Meines Wissens fordert nur T-Online diese Deregistrierung.

Gruß

Harry Hirsch X
 

GK

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2005
Beiträge
189
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

die Probleme von markesmith und cupido liegen tatsächlich mit ziemlicher Sicherheit daran, dass das Konfigurationsdaten-Layout sich zwischen 2.55 und 256 geändert haben. Falls es beim Update keinen Werks-Reset gegeben hat, kann das alle möglichen Fehler nach sich ziehen, u.U. auch völlig irrationales Verhalten der Anlage.

RGSBE hat das völlig richtig erkannt, und ich denke auch dass der Grund, warum er keine Probleme hat der ist, dass er einen manuellen Werks-Reset durchgeführt hat.

Wir untersuchen jetzt, warum es keinen Werks-Reset beim Update gibt, in der Zwischenzeit sollte man die 2.59 problemlos betreiben können, wenn man nach dem Update einen manuellen Werksreset macht.

Dem Problem mit dem Ausbleiben der Registrierung sind wir auch auf der Spur.

Gruß,
Gunnar

PS: Ich muß gestehen, dass man das auch schon vorher hätte erkennen können, wenn man die Fehlermeldungen aufmerksam gelesen hätte :-(

RGSBE schrieb:
Die Firmware 2.59 funktioniert bis auf die vorher angeführten Fehler,
die allerdings im Betrieb nicht stören, seit dem 09.06.06 einwandfrei.

Es scheint noch ein Problem beim Übernehmen der in der Setup.dat
zurückgeladenen Daten zu geben. Entweder werden einzelne
Dateninhalte in verkehrte Bereiche geschrieben oder etwas
ist beim Wechsel auf die neueren Versionen nicht beachtet
worden. Ich habe das letzte Mal zwischen 2.43 und 2.59
wechseln können, ohne das die Anlage einen Reset durchgeführt
hätte. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, soll die Setup.dat
dieser beiden Versionen nicht kompatibel sein.

Ich habe manuell einen Reset durchgeführt und die Anlagendaten
der 2.43 Version zur 2.59 geladen. Man könnte das ganze nach einem Reset noch mal per Hand eingeben.....Wenn es hilft

Gruß Reinhard
 

cupido

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2004
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Gunnar,

daran liegt es definitiv nicht. ich habe mal wieder stunden mit der oc31 verbracht, und habe auch mehrmals die anlage vor dem flashen und danach komplett zurückgesetzt. danach die konfiguration komplett neu gemacht (und nicht wieder die alte eingespielt !!)
und trotzdem bleibt sie wieder hängen und registriert sich nicht mehr (siehe auch meinen anderen beitrag im anderen thread).
die einzige möglichkeit sie nach dem ausbleiben der registrierung wieder ans laufen zu bekommen ist (wie von mir schon beschrieben) das verändern der einstellung bei "anzahl parallele verbindungen".
danach läuft sie wieder an.
sobald die horstbox lieferbar ist steck ich die oc31 in brand...........

cupido
 

harryhirschx

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
GK schrieb:
Hallo Harry Hirsch X,

ich versuche hier seit heute morgen, das von Dir beobachtete Verhalten zu reproduzieren, aber es gelingt mir nicht (habe das bei meiner Entwicklungs-Anlage auch noch nie gesehen).

Welchen DSL-Provider verwendest Du?
Könntest Du evtl. mal probieren, den GMX-Account zu deaktivieren?

Gruß,
Gunnar
Kurze Zwischeninfo für GK: Bisher läuft alles, was das mit dem Deaktivieren des GMX Accounts zu tun hat eröffnet sich mir allerdings nicht wirklich ...

Anyway, Gruß

Harry Hirsch X
 

shivasdream

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2006
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe meine OC31 mit Zusatzlizenz auch kurz nach erscheinen der 2.59 geflasht, die Anlage hat sich auch selber resettet, alle Einstellungen waren weg. Die Settings habe ich danach manuell vorgenommen und nicht per setup.dat, seitdem läuft die Anlage ohne Probleme, auch mit beiden Sipgate Accounts! toi toi toi...

Mit "Settings zurückspielen" habe ich auch schlechte Erfahrungen bei Routern gemacht, seitdem mache ich nach dem Update immer erst einen Reset und konfiguriere dann neu von Hand. Ist zwar etwas mühsamer aber dafür läuft danach alles
 

TheChemist

Neuer User
Mitglied seit
21 Sep 2005
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
shivasdream schrieb:
Ich habe meine OC31 mit Zusatzlizenz auch kurz nach erscheinen der 2.59 geflasht, die Anlage hat sich auch selber resettet, alle Einstellungen waren weg. Die Settings habe ich danach manuell vorgenommen und nicht per setup.dat, seitdem läuft die Anlage ohne Probleme, auch mit beiden Sipgate Accounts! toi toi toi...

Mit "Settings zurückspielen" habe ich auch schlechte Erfahrungen bei Routern gemacht, seitdem mache ich nach dem Update immer erst einen Reset und konfiguriere dann neu von Hand. Ist zwar etwas mühsamer aber dafür läuft danach alles
Tatsächlich hat die Anlage (OC31 m. Zusatzlizenz) auch bei mir nach Flashen von 2.55 auf 2.59 selbsttätig einen Reset gemacht. Da ich in meiner Konfiguration auch die IP der Anlage auf eine IP aus einen anderen Segment (dem meines Routers) geändert habe, führte das bei mir natürlich dazu, dass die Anlage nach dem Flashen erst nach manueller Änderung der Netzwerkkarten-IP des PC und der IP in der CAPI-Control wieder per PC erreichbar war. Danach habe ich dann versucht, die gespeicherte Anlagenkonfiguration zu laden, was zunächst nicht gelang. Erst nach "Rückändern" der Anlagen-IP auf die IP aus meinem Netzwerkbereich und Neustart war es dann möglich, wieder die alte Konfigurationsdatei zu laden.

Seitdem läuft aber alles m. E. ohne Probleme (zweimal aufgetretene Gesprächsabbrüche nach ca. 1 Minute gehen m. E. eher auf das Konto des VoIP-Providers oder einer vorübergehend schlechten I-Net-Verbindung).
 

shivasdream

Neuer User
Mitglied seit
22 Feb 2006
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@theChemist

Einfacher ist es die IP-Adresse der Anlage über ein angeschlossenes Telefon zu ändern, die Standard-IP der OC31 liegt auch nicht in meinem Adressbereich des Netzwerkes. Dann musst Du nicht Dein Netzwerk passend zur OC31 "verbiegen"...
 

HermannB

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2005
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kleine Merkwürdigkeit

Ich habe auf die 2.59 geflasht, Reset vorher und nachher, setup.dat geladen. Danach war interessanterweise das Unregister-Häkchen bei account 1 (web.de) gesetzt, bei account 2 (t-online.de) nicht. Alles schien zu funktionieren.
Häkchen bei T-online.de gesetzt - Anlage hing sich auf. Ich hatte keine Zeit für Recherche - Häkchen weg, Neustart, alles bis jetzt (24 Stunden) ok.
Sip-Log seit 15.49 (weiter reicht er heute abend nicht zurück) ok.
Verstehe ich nicht alles, aber es läuft ja. Normalerweise hätte ich erwartet, dass das Häkchen bei t-online sitzen muss und bei web.de nicht. Was das wohl bedeutet...?
HermannB
 

RGSBE

Neuer User
Mitglied seit
29 Mai 2005
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo OC31 Laner und GK,

zu den unterschiedlichen Fehlerbildern möchte ich etwas bemerken.

Ich werde den Eindruck nicht los, dass der Konfigurationsmodus,
ob per Hand oder durch Laden der Setup.dat .....Daten in falsche
Speicher- oder Variablenbereiche des OC Programmes schreibt.

Beim Einen führt es zum Absturz des ganzen Programmes, beim Anderen
zum Versagen der Registrierung der SIP Provider.

Da jeder etwas andere Einstellungen verwendet und Haken an anderen Positionen gesetzt hat, wird es hier auch nicht zu völlig einheitlichen Fehlerbildern kommen.

Ich habe z.B. das Problem, wenn ich bei Analogausgang 11 versuche die
Zuordnung zu SIP Account 3 zu entfernen, (da ich nicht möchte, dass das Telefon mitklingelt) die Registrierung von SIP Account 1 (SIPGATE) nicht mehr
möglich ist. Erst wenn ich den Haken erneut setze läuft alles wieder normal...

Im Moment glaube ich eher an den großen Zufall oder meine Art der Zuordnung , dass es die Software der Anlage noch nicht zerlegt hat. Ich hatte schon eine 2.5x Version die zwei Wochen lief und dann einen Totalabsturz hatte.....

Da das OC Programm die Setup.dat vermutlich als Textfile einliest, dürfte es keinen Unterschied machen, ob ich die Daten per Hand eingebe oder als Datei nachlade. Das Programm sollte die entsprechenden Zuordnungen fehlerfrei erkennen können und entsprechend die Werte richtig setzen. Selbst wenn diese Werte falsch sind oder fehlen dürften nicht andere Funktionen dadurch betroffen sein, so wie es im Moment zu sein scheint.

GK... Eure Programmierer sollten zweifelsfrei feststellen, dass die zu setzenden Werte auch die entsprechenden Bereiche in dem Programm beeinflussen und nicht durch Programmierfehler (woran ich glaube) im Programm enthaltene Routinen überschreibt und somit irgendwann zum Absturz der OC oder zum Einstellen einzelner Funktionen führt.
Das ganze Programm sollte systematisch auf solche Fehler untersucht werden. Viel Glück...!

Wie man hier im Forum sieht, sind noch einige daran interessiert das die OC eines Tages verlässlich läuft, denn an der Hardware wird es nicht liegen. Nun wird sich zeigen, was die Softwareabteilung drauf hat. Zwei Fehler beseitigen und zwei neue erzeugen führt auf die Dauer zu keinen befriedigenden Ergebnissen.

Bei allem Verständnis für Personalknappheit, neuen, noch nicht eingearbeiteten Mitarbeitern, Missmanagement steht für ein Unternehmen in dieser Branche alles auf dem Spiel, wenn ein Produkt nach Markteinführung für so lange Zeit "unbrauchbar" ist. Als Normalnutzer hätte ich die Anlage längst zurückgegeben und bestimmt kein anderes Produkt der gleichen Firma gekauft. Das hier nicht mehr Beschwerden auflaufen, liegt wohl eher daran, dass viele Nutzer nicht alle Funktionen der Anlage ausnutzen.

Das Feedback zwischen Entwicklung und Nutzer wird ja dankenswerterweise durch GK aufrechterhalten. Ich glaube solange hier ein Draht in Richtung DETEWE besteht, wird diese Unterstützung auch nicht versiegen, nur sollte man nicht vergessen, dass der eigentliche Grund für die Anschaffung der Anlage war...... zu telefonieren.....

Nochmals an alle, die meinen die Anlage wäre es nicht wert.... ich empfehle ein "GENAUERES" Studium des anderen Anbieters mit den vielen Einträgen. Bei genauerem Hinsehen stellen sich die Probleme der OC noch als erträglich dar.

Gruß Reinhard
 

TheChemist

Neuer User
Mitglied seit
21 Sep 2005
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
shivasdream schrieb:
@theChemist

Einfacher ist es die IP-Adresse der Anlage über ein angeschlossenes Telefon zu ändern, die Standard-IP der OC31 liegt auch nicht in meinem Adressbereich des Netzwerkes. Dann musst Du nicht Dein Netzwerk passend zur OC31 "verbiegen"...
@shivasdream: Tatsächlich, hatte ich im Handbuch völlig übersehen und ist wohl wirklich einfacher. Danke für den Tipp!


@RGSBE: Meine Frau als Beispiel für einen "Normalnutzer" hätte die Anlage bereits nach der ersten Woche zurück gegeben bzw. völlig auf die VoIP-Funktion verzichtet.

Ich bin auch der Meinung, dass eigentlich eine gründliche Totalrevision der Firmware angebracht wäre. Wobei ich mir gar nicht mal so sicher bin, dass die Fehler nicht indirekt doch mit der Hardware zu tun haben: DeTeWe wird doch sicher einen Vorlieferanten für zentrale, hoch integrierte ICs der Anlage haben. Diese liefern normalerweise eine "Standard-Firmware" für die Grundfunktionen mit. Sollte diese buggy sein, dürfte es DeTeWe nicht ganz leicht haben ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.