Neuer Alice Kunde / Alice Fun Speed (VDSL 50)

FireX2

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2009
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich bin neuer Alice DSL Kunde und hab mir das Einführungsangebot "Alice DSL Fun Speed" geholt. Laut Aussage der Hotline ist bei mit die schnellste Option verfügbar (25.001-50.000 MBit/s). Hab also vor ein paar Wochen bestellt und letzten Freitag war Schaltungstermin. Der Techniker war ca 11Uhr da und hat die Dose getauscht (mit Widerstand, das würde Alice verlangen) und ist dann wieder abgezischt. Dann ging erstmal 2 Tage nix, bis plötzlich Sonntag mittag die Alice Box endlich erfolgreich gesynced hat (ich hab öfters die Technikhotline angerufen (kostenlose Nummer hab ich auf Nachfragen bekommen!)). Nach Eingabe meiner ganzen Daten war auch Internet und Telefonie möglich.

Nun hab ich aber noch ein paar Anliegen. Und zwar bekommt man ja die Alice DSL Box (AVM Fritz!Box 7570 VSDL Edition HN) bereitgestellt. Ich hatte früher immer nur "neutrale" FritzBoxen und hab mich über die ganzen Einstellungen gefreut und auch über die Analysemöglichkeiten. Hier hat Alice jedoch einige kastriert.

- Ist es möglich das AVM Menu wieder herzustellen?
- Ist es erlaubt (man mietet die Box ja nur)?
- Gibt es alternative Fritz!Boxen die ich nutzen könnte? (ohne Kastration)
- Kann ich irgendwo schauen mit welcher Bandbreite die Box synct? (bei den normalen ging das)
- Von meinen 50 Down und 10 Up bleiben nur 30 Down und 3 Up übrig (laut diversen Speed Tests im Internet), kann ich da optimieren?
- Kann ich das DECT nutzen? (Box hat einen DECT Knopf, aber kein passendes Menu)


Danke euch =)

Gruß

Flo
 
M

mikrogigant

Guest
- Ist es möglich das AVM Menu wieder herzustellen?
- Ist es erlaubt (man mietet die Box ja nur)?
- Gibt es alternative Fritz!Boxen die ich nutzen könnte? (ohne Kastration)
1. Vermutlich kannst du die Alice Box zur Fritzbox umflashen. Nur wird sie dann an deinem Anschluss nicht mehr funktionieren, denn dann gehen die ganzen VDSL- und Telefonie-Einstellungen über den Jordan. Auch das Umflashen birgt Risiken: soweit ich weiß, unterscheidet sich die Hardware in der Alice Box von der ihrer AVM-Schwester. Ich meine gelesen zu haben, dass z. B. der DECT-Teil fehlt. Es ist daher fraglich, ob Fritzbox-Firmware ohne weiteres auf der Alice Box läuft.
2. Da die Box ein Leihgerät ist, darfst du sie offiziell auch gar nicht umflashen. Was du inoffiziell machst, geht auf dein Risiko ;)
3. Nein, du kannst die Alice Box nicht durch eine andere Fritzbox ersetzen. Du kannst allerdings eine Fritzbox an die Alice Box anschließen, wenn du das Modem der Fritzbox deaktivierst (Internet über LAN 1).

Grüßle

Der Mikrogigant
 

FireX2

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2009
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank für die Antworten. Ein paar Fragen sind ja noch offen =) schade dass das Manu fehlt wo man die Sync/overhead Raten sieht :(

sieht man über den Remote-Zugang mehr, den man aktivieren kann?
 

synoxion

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Mich ärgert es auch extrem das die Box von der FW her dermaßen Kastriert ist. Nicht mal die Leitungswerte oder den Sync kann man mehr einsehen. Von den sonst so netten Funktionen wie Capi, Fax und AB mal ganz abgesehen.

Kurz um, die Box wurde zu einem reinem Wlan-Modem mit Null Info kastriert. Da fragt man sich, warum man so klasse Hardware einkauft und sie dann mit der FW dermaßen abwertet?!

Kennt wer eine Möglichkeit trotzdem irgendwie die Leitungswerte und die Sync-Daten auszulesen?
 
M

mikrogigant

Guest
Mich ärgert es auch extrem das die Box von der FW her dermaßen Kastriert ist.
Es sollte sich zumindest bei Lesern dieses Forums und anderer Hansenet-Userforen inzwischen herumgesprochen haben, dass die Alice Boxen in der Regel nur einen Bruchteil der Funktionen der Original-Hardware bieten. Das gilt im Falle Alice nicht nur für die relativ neue VDSL-Hardware, sondern auch für die bereits seit Jahren ausgelieferte ADSL-Hardware. Weiterhin sollte man speziell bei NGN-Anschlüssen immer damit rechnen, dass die vom Provider gelieferte Hardware zwangsweise verwendet werden muss und nicht durch andere Hardware ersetzt werden kann. Wem das nicht gefällt, der darf eben keinen solchen Anschluss bestellen, sondern muss zu einem Produkt greifen, bei dem es keine derartigen Einschränkungen gibt. Alternativ kann man natürlich auch die Einschränkungen einfach in Kauf nehmen und sich zum Ausgleich über den sehr günstigen Preis freuen ;)

Grüßle

Der Mikrogigant
 

synoxion

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Naja,
eine Zwangshardware ist es ja nun wirklich nicht. Es wurden ja schon gefritzte W920V am neuen VDSL-Anschluss von Alice zum laufen gebracht und auch die "echten" 7570/7390'er lassen sich sicher auf die gleiche Art "überreden" am Alice VDSL zu laufen.

Und zwischen "nur einen Bruchteil" und nicht mal 10% der Funktionen ist ja auch ein riesen Unterschied. :)

Witzig ist, dass es sich Alice wohl dieses mal ganz einfach gemacht hat. Denn in der exportieren Config finden sich Dinge wie

"number = "*99#"; provider = "internet.t-mobile";

Da wurde wohl per Copy&Paste gearbeitet :)
 
Zuletzt bearbeitet:

h1watcher

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
1,037
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
- Ist es möglich das AVM Menu wieder herzustellen?
- Ist es erlaubt (man mietet die Box ja nur)?
- Gibt es alternative Fritz!Boxen die ich nutzen könnte? (ohne Kastration)

1. Die Hardware von Alice zum VDSL basiert auf der FB7570, ist aber sowohl von der Hardware (DECT physikalisch nicht vorhanden, es ist aber geplant auch mal eine Variante mit DECT-Basis 2011 anzubieten) als auch von der FW verändert.
Informationen von Alice-Mitarbeitern dazu hier: http://www.formspring.me/AliceDSL

2. Nein

3. Die Alice-Box kann ausgelesen werden und die Einstellungen können in die originale FB7570 übertragen werden. Dazu weiteres hier: http://hansenet-user-forum.de/viewtopic.php?f=53&t=26694

mfG
h1watcher
 

FireX2

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2009
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ok, und auslesen mit wie viel die Synct kann ich nicht? Damit ich sehe was der VDSL Anschluss hergibt? Auf solche Speedtest im Internet is ja nicht wirklich verlass, oda
 

cpt. crunch

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2008
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
- Von meinen 50 Down und 10 Up bleiben nur 30 Down und 3 Up übrig (laut diversen Speed Tests im Internet), kann ich da optimieren?
Laut Leistungsbeschreibung erhälst du bei Alice Fun Speed mindestens folgende Zugangsbreiten:

Code:
Das Produkt Alice Fun Speed bietet eine Zugangsbandbreite
(netto) in einem Bereich von 27.900 bis 51.300
Kbit/s downstream (von HanseNet zum Kunden) und von
2.700 bis 10.000 Kbit/s upstream (vom Kunden zu HanseNet).

Die effektiv nutzbare Zugangsbandbreite in das Netz der
HanseNet je Anschluss hängt von den physikalischen
Gegebenheiten am Kundenstandort, insbesondere der
Anschlussleitung, ab. Eine bestimmte Zugangsbandbreite
wird nicht gewährleistet.
Soweit ist doch alles im Lot?
 
M

mikrogigant

Guest
eine Zwangshardware ist es ja nun wirklich nicht. Es wurden ja schon gefritzte W920V am neuen VDSL-Anschluss von Alice zum laufen gebracht
Inklusive Telefon? Da hätte ich gerne einen Link ;) Und wie sieht es z. B. mit der Nutzung von VoIP-Drittanbietern über Alice VDSL aus?

Aber selbst wenn es funktioniert: es sind einige Klimmzüge nötig. Für den erfahrenen IP-Phone-Forumsveteranen sind die kein Problem. Für Otto Normal-Alicekunde jedoch schon.

Grüßle

Der Mikrogigant
 

synoxion

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Also laut Stevve33 hier im Forum war es gar kein großer Akt ...

http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=223324

Wie es mit der Nutzung eines Drittanbieters aussieht, kann ich nicht sagen.
Aber da Alice mit VLAN's arbeitet sollte es kein Ding sein, einen Sip-Provider über das erste Vlan fürs normale Internet zu routen.
Aber ich denke dafür muss man dann schon alles von "Hand" einrichten.
 
M

mikrogigant

Guest
Also laut Stevve33 hier im Forum war es gar kein großer Akt ...
Für Otto Normalkunde schon.

Wie es mit der Nutzung eines Drittanbieters aussieht, kann ich nicht sagen.
Aber da Alice mit VLAN's arbeitet sollte es kein Ding sein, einen Sip-Provider über das erste Vlan fürs normale Internet zu routen.
Das ist in der Tat kein Ding, solange du das über externe SIP-Hardware machst. Die internen VoIP-Fähigkeiten der Fritzbox kannst du dagegen knicken, denn man kann einer Fritzbox nicht beibringen, für verschiedene SIP-Accounts unterschiedliche VLANs zu verwenden. Die Fritzbox routet also alle eingerichteten SIP-Accounts (auch die von Drittanbietern) in das VLAN, das man zwecks Nutzung der Alice Telefonie als VoIP-VLAN eingestellt hat. Das funktioniert aber nur mit Alice Telefonie, SIP-Server von Drittanbietern erreicht man über dieses VLAN nicht. Folge: du kannst außer über Alice über keinen anderen Anbieter telefonieren, es sei denn, du verwendest zusätzliche SIP-Hardware. Es ist allerdings fraglich, ob das QoS dann noch so gut funktioniert wie mit den internen SIP-Clients der Fritzbox.

Ich habe jetzt gerade ein sehr gut funktionierendes Setup für die Kombination aus Alice ISDN + Alice DSL 16000 + VoIP vom Drittanbieter (PBX Network) gefunden, mit dem ich zukünftig einiges an Gesprächskosten sparen kann. Dieses Setup könnte ich nach einem Wechsel zu Alice VDSL glatt in die Tonne treten. So billig kann Alice ihr VDSL gar nicht machen, dass ich mich darauf einlasse :cool:

Grüßle

Der Mikrogigant
 

synoxion

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Naja, das würde mich nicht treffen. Ich komme mit den Tarif von Alice gut hin.

Was mich mehr trifft, ist das die simpelsten Ding einfach weggelasen worden sind. Dazu zählte das CAPIoverTCP zum faxen (das ging auch via VoIP) und der eingebaute AB.
Auch die Anzeige der Sync's gehört genauso dazu wie Fehlermeldungen.

Man will ja als Kunde schon wissen was man da nun hat.
Der Typ von der Technik (hat per Remote eine neue FW aufgespielt weil VoIP zickte) meinte das die FW nicht der Weissheits letzter Schluss ist und man noch einiges mit vor hat.

Nur wenn wir ehrlich sind, ist der jetztige Zustand der 7590 HanseNet Edtion nicht mal der Weissheits erster Anfang :)

Sauber funktionierendes USB (inkl. Hub-Support), AB, Fax und Callfilter noch rein und ich wäre happy.
 
M

mikrogigant

Guest
Naja, das würde mich nicht treffen. Ich komme mit den Tarif von Alice gut hin.
Auch mit den Preisen für Gespräche zum Mobilfunk und ins Ausland?

Was mich mehr trifft, ist das die simpelsten Ding einfach weggelasen worden sind.
Wenn dich das trifft, hättest du Hardware aussuchen müssen, bei der nichts weggelassen wurde. Und natürlich den passenden Anschluss dazu.

Grüßle

Der Mikrogigant
 

synoxion

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2005
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Mobilfunkpreise finde ich ok, da ich noch eine Alice Sim habe. Minutenpreis 15cent bei Fremdnetzten Alice2Alice 4free. Da 70% meines Volumen ins Alicenetz gehen ergibt sich im Schnitt ein verdammt günstiger Minutenpreis (4,5cent / min. Ø) bei 0 Euro Grundgebühr im Monat. :)


Nun, wenn ich es gewustr hätte, hätt ich es mir auch drei mal überlegt. Nur meinte der Mitarbeiter der Hotline das es eine "Vollwertige" Fritz.box 7570 gibt. Das Vollwertig habe ich ja nun kennen gelernt. Von NGN hat er auch nicht erwähnt und meinte nur, dass die Telefonie bei einem Analoganschluss bleibt. Was auch schlicht weg gelogen war.


Mitlerweile hab ich es im Übrigen geschaft zumindest an die Sync.-Werte zu klommen. Dank UPNP. 37,388 im Down- und 10,080 im Up-Stream. Mal sehen was UPNP noch alles hergibt. Reconnect und Statusabfrage sind so ja auch möglich.
 

FireX2

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2009
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
wie machst du das per Upnp?
 

nobox

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2007
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich hab das Ding noch nicht aufgeschraubt, aber wenn es wirklich kein dect hat (physikalisch), wozu ist dann

Code:
#########################################################################
## dummy start/stop sequence of dect_manager (to reduce emission of unused components by setting dect disabled)
#########################################################################
echo "start/stop dect_manager (disabling dect)"
dect_manager &
sleep 8
killall dect_manager
#########################################################################

am Ende der /etc/init.d/rc.S

gut ?
 

h1watcher

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
1,037
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
In der schon in Post 7 von mir angegebenen Quelle findest du folgende Antwort auf die Frage eines Users:

Wird es ein Update für die VDSL HomeBox geben in der DECT möglich sein wird?

Die aktuelle HomeBox hat keine DECT Hardware. Für diese Box wird es daher kein Update geben. Aber vielleicht können wir nächstes Jahr eine neue Box rausbringen... (JA)


JA ist das Kürzel für Jaron Adamaszek, Qualität & Service bei Alice.

mfG
h1watcher
 

nobox

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2007
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Seit wann kann man Mitarbeitern irgendwas glauben ?

Im Zweifel geht Firmenpolitik vor Wahrheit
 

h1watcher

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
1,037
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn du keinem Mitarbeiter eines Providers glauben willst dann brauchst du auch nie eine Hotline bemühen.

Am besten du machst das Ding auf und schaust selbst mal nach.

mfG
h1watcher
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,464
Beiträge
2,127,971
Mitglieder
362,840
Neuestes Mitglied
locura1240

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via