.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Neuer DSL-Anschluss bei 1&1 oder Freenet ?

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von suction, 9 Dez. 2005.

  1. suction

    suction Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe die Suche bemüht, aber gerne nochmal eure aktuellen Meinungen gehört. Ich möchte den DSL-Provider wechseln. Ich bin zur Zeit bei Alice (Ex-Hansenet Kunde), wohne in Hamburg, und mit deren Leistung sehr unzufrieden.

    Nun gibt es ja von 1&1 sowie Freenet gerade ganz gute Flatrate-Angebote, bei denen ich besonders interessant finde, dass die FritzBox 7050 mitgeliefert wird.

    Da ich jedoch beiden Anbietern wegen diverser Forumspostings bzw. c't-Berichte skeptisch gegenüberstehe, wüsste ich gerne, welchen ihr warum bevorzugen würdet. Die beiden Angebote zur Zeit sind ja preislich und Leistungsmässig recht ähnlich. Besonders wichtig ist mir:

    - Eine stabile und schnelle DSL-Verbindung mit 6Mbit downstream, d.h. ein guter, stabiler Sync
    - Die T-Net-Box für meinen neuen Tel.-Anschluss (ja, die will ich tatsächlich als AB benutzen

    Gibt es schwerwiegende Mängel, wie Ausfälle, falsche Rechnungen, etc. die für oder gegen einen der Anbieter sprechen?

    Vielen Dank für eure Tipps!
     
  2. aerox-r

    aerox-r Guest

    Alle wollen Hansenet und Du willst da weg?! Naja...

    Hast Du das hier gelesen?

    Grundsätzlich wäre mir ein DSL-Port bei dem Anbieter lieber, dem er auch physikalisch gehört, in dem Fall also der Telekom. Meistens erreiche dann einen Techniker in der Vermittlungsstelle, der sich auskennt und weiss, was Sache ist.

    Woher die Flat dann kommt ist recht egal, solange die AGBs und MVLz OK sind.
     
  3. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weder, noch.

    Ok, ich kann das leicht sagen, weil ich bei Arcor bin, aber auch als ich noch bei Big T war, hatte ich immer die Flat von T-Offline ( welche gar nicht so off sind, wie immer behauptet wird ), während sich andere über schlechten Durchsatz, Portsperren und Rauswurf beklagten.Kann sein, das ich dafür ein paar Euros mehr aufm Tisch gelegt hab, aber dafür mußte ich mich auch nie mit solchen "Zweit"-Provider-Problemen herumärgern.Also beim Bestellen sind sie alle schnell, nur wenn es darum geht, eine Leistung zu erbringen, dann lassen die sich Zeit, sobald Du unterschrieben hast.

    Das nächste ist, das die oft vermeintlich billig angebotenen Tarife/Flatrates
    auch keinen Riss haben, der Durchsatz läßt zu wünschen übrig ( DSL6000 ungleich DSL6000) und verleitet Leute dazu, zu behaupten, DSL6000 wäre auch nicht schneller als DSL2000 ( was aber meist zusätzlich noch andere Ursachen hat, die mit dem eigenen PC zu tun haben).

    Auch aus anderen Gründen kann ich persönlich nur von oben erwähnten Providern abraten, bemüh mal die Suche hier im Forum, dann wirst Du genug dazu finden.


    Grüße

    TWELVE
     
  4. kittenffm

    kittenffm Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juni 2005
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Accounting Specialist
    Ort:
    Ennis, Co. Clare
    @ suction:

    Schau doch mal bei congster.

    Die bieten grad eine tip-top Flatrate im ganzen Bundesgebiet (naja, fast jedenfalls, halt überall da, wo es mit Telekom auch möglich ist) für nur ¤ 4,99 als Weihnachtsspecial.

    Wir haben seit Sommer congster, und können nur sagen, dass alles absolut problemlos läuft. Und zwar in allen Belangen, also Verbindung, Rechnung, Service, etc.

    Und da congster ja Tochter von T-com ist, denke ich, dass das auch alles so bleiben wird.

    Mein Papa hat seit November und mein Vetter seit Anfang Dezember auch congster. Auch dort alles bestens geklappt.

    Gruß,

    kitten